Meldungen aus der UDE

© privat

Nachruf

Prof. Bruno Müller-Clostermann

von Cathrin Becker | 08.04.2019 | Zur Person|Gestorben|Presseinfo

Geschätzt wurde er als brillanter Informatiker, engagierter Hochschullehrer und leidenschaftlicher Schachspieler. Jetzt ist Prof. Bruno Müller-Clostermann mit 69 Jahren verstorben. Bis 2012 lehrte und forschte er an der UDE zur Praktischen Informatik mit dem Schwerpunkt Systemmodellierung.

„Wir trauern nicht nur um einen ehemaligen Kollegen, sondern auch um einen Menschenfreund und unermüdlichen Kümmerer“, erklärt Dekan Prof. Erwin Rathgeb für die Fakultät Wirtschaftswissenschaften. „Für mich, wie auch für viele Kollegen, Promovenden und Studierende, war er ein sehr kluger und allzeit ansprechbarer Ratgeber. Wir sind dankbar für sein Wirken, seinen Humor und seine unerschütterliche Schaffenskraft.“

Nach dem Studium der Mathematik mit Nebenfach Physik an der Universität Heidelberg begann Müller-Clostermann 1976 seine wissenschaftliche Laufbahn an der Fakultät für Informatik der Universität Dortmund, wo er auch 1980 promoviert wurde. Zunächst arbeitete er als Projektleiter, Hochschulassistent und -dozent, erhielt er zum Wintersemester 1992/1993 den Ruf an die Fakultät für Mathematik und Informatik der damaligen Universität GH Essen.

Sein Wirken in der Forschungscommunity hat Müller-Clostermann weit über die Grenzen der UDE hinaus bekannt gemacht. Seine Gabe, abstrakte Informatik anschaulich zu erklären, machte ihn auch bei seinen Studierenden überaus beliebt. 2003 wurde er dafür mit dem Essener Lehrpreis gewürdigt. In seiner langjährigen Rolle als Koordinator für den Studiengang „Angewandte Informatik – Systems Engineering“ und als Studiendekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (2008-2012) sorgte er für ein reibungsloses Studieren. „Er hatte stets ein offenes Ohr für die Belange unserer Studierenden und hat mit unglaublichem Elan auch in schwierigen Situationen dafür gesorgt, dass jeder Studierende sich gut aufgehoben und fair behandelt fühlte“, so Dekan Rathgeb.

Nach der Karriere widmete sich Müller-Clostermann seiner Leidenschaft aus Jugendtagen, dem Schachspiel. Mit Erfolg: Bereits im ersten Jahr seines Ruhestandes gewann er die Seniorenmeisterschaften in NRW und startete später erfolgreich bei Welt- und Europameisterschaften.

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/379-1488, cathrin.becker@uni-due.de