Meldungen aus der UDE

© Pixabay

Termine vom 20. bis zum 24. Mai

Was ist an der Uni los?

von Dr. Alexandra Nießen | 15.05.2019 | Termine|Presseinfo

Montag, 20. Mai, 14 bis 16 Uhr
Problemlos Auto fahren trotz fortgeschrittenen Alters? Wie Fahrassistenzsysteme dabei unterstützen, erläutert im Verein Lebenslanges Lernen Josip Jovic, Koordinator des Projekts ALFASY – Altersgerechte Fahrassistenzsysteme. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Montag, 20. Mai, 17.15 Uhr
Wenn wissenschaftliche Entwicklungen in die Praxis überführt werden, läuft das nicht immer reibungslos ab. Dr. habil. Lars Dähne, Geschäftsführer des Unternehmens Surflay Nanotec, spricht im Anorganisch-Chemischen Kolloquium über mögliche Probleme. Campus Essen, S03 V00 E71, Universitätsstraße 2.

Montag, 20. Mai, 20 Uhr
Leicht, hitzebeständig, formbar, billig – das sind unsere Kunststoffe. Was man stattdessen nutzen könnte, wie sich Plastikmüll vermeiden lässt und was Wissenschaften dazu sagen, ist Thema im Politischen Salon des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI). Es diskutieren u.a. Jürgen Bertling (Fraunhofer UMSICHT), Uta Scholten (LVR Industriemuseum) und Olga Witt (Zero Waste Lifestyle). Essen, Grillo Theater, Café Central International, Theaterplatz 11.

Dienstag, 21. Mai, 16 bis 18 Uhr
Zu welcher Zeit es ein Fortschritt war, ‚nur‘ die Ehefrau zu sein, erläutert Dr. Birgit Kynast (Mainz) im Mediävistischen Kolloquium und blickt auf die merowingische Königin. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 21. Mai, 18 Uhr
Soll’s Cusanits Buch „Babel“ sein, „Die Sparsholt-Affäre“ von Alan Hollinghurst oder eher der Roman „Herkunft“ von Saša Stanišić? Die Redaktion Gegenwartskulturen der UDE-Fakultät für Geisteswissenschaften sucht das perfekte Feierabendbuch. Wer mitdiskutieren möchte, kann dazukommen: Campus Essen, Heinrich-Heine-Buchhandlung, Viehofer Platz 8.

Dienstag, 21. Mai, 18 bis 20 Uhr
Wenn es um den sozialen Zusammenhalt und die Sicherheit in der Gesellschaft geht, ist die Lage der Mittelschichten aktuelles Thema. Prof. Dr. Nicole Burzan und Dr. Miriam Schad (beide TU Dortmund) haben mit dem Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen untersucht, wie Menschen über Generationen versuchen, ihren gesellschaftlichen Status zu halten. Details berichten sie in der Reihe Mittelmaß des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, Goethestraße 31.

Dienstag, 21. Mai, 18 bis 20 Uhr
Über Nuntiaturgerichte und die globale Gerichtsbarkeit des Papsttums spricht Dr. Marco Cavarzere (Frankfurt) im Forschungskolloquium der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 21. Mai, 18 bis 20 Uhr
Die English Language Movie Society des Instituts für Anglophone Studien zeigt Student*innen den englischsprachigen Thriller „A Simple Favor“. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 21. Mai, 18.30 Uhr
Der Filmclub Essen wirft für Student*innen den Fantasyfilm „Mary Poppins’ Rückkehr“ an die Wand. Worum’s geht? Jane und Michael, die als Kinder von Mary Poppins betreut wurden, sind erwachsen geworden. Als sie einen schweren Verlust erleiden, greift die rätselhafte Dame ihnen wieder unter die Arme. Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 5.

Mittwoch, 22. Mai, 10 bis 15 Uhr
„Get connected“ – so lautet das Motto der Jobmesse „ConPract“ der UDE-Wirtschaftswissenschaften, die traditionell Studierende organisieren. Sie möchten Kommiliton*innen aller Fachrichtungen mit potenziellen Arbeitgebern zusammenbringen. Mit 26 Firmen verschiedener Branchen gibt’s dazu beste Gelegenheit. Anmeldung erwünscht: https://www.conpract.wiwi.uni-due.de/ Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 22. Mai, 13.15 bis 14 Uhr
Mit der Kulturgeschichte des Kaffees im England des 17. und 18. Jahrhunderts beschäftigt sich der Anglist Prof. Dr. Christoph Heyl in der Kleinen Form. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 22. Mai, 14.15 Uhr
Im Soziologischen Kolloquium hält Dr. Aaron Sahr (Hamburger Institut für Sozialforschung) den Vortrag „Gefallen und Vergeltung. Eine Beziehungssoziologie des (europäischen) Geldes“. Campus Duisburg, LF 132, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 22. Mai, 16 bis 17.30 Uhr
Globale Ungleichheiten und das Problem sozialer Mobilität thematisiert Dr. Katja Freistein im Sozioökonomischen Forschungskolloquium. Campus Duisburg, LF 132, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 22. Mai, 17 Uhr
Was modernen Pflanzenschutz ausmacht und wie die Bayer AG ihn entwickelt, erklärt Dr. Daniel Hack (Bayer AG) im Kolloquium der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 22. Mai, 18 bis 19.30 Uhr
Ob Bolero, Fandango, Tango oder Neo-Tango: Prof. Dr. Helmut C. Jacobs interpretiert typisch spanische und lateinamerikanische Tänze auf dem Akkordeon. Er spielt u.a. Stücke von Astor Piazolla und Gorka Hermosa. Duisburg, VHS – Volkshochschule im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26.

Mittwoch, 22. Mai, 18.30 Uhr
Ist China Partner oder Rivale? Wie die Zusammenarbeit der EU mit dem asiatischen Land aussehen soll, wird aktuell von ihr erarbeitet. Prof. Dr. Thomas Heberer und Prof. Dr. Markus Taube diskutieren darüber im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Tec-Center, Konferenzraum 3, Bismarckstraße 120, Duisburg. Um Anmeldung wird gebeten: 0203/306-3131 oder konfuzius-institut@uni-due.de.

Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr
Queere Christ*innen erzählen von ihrem persönlichen Coming-Out. Timo Platte stellt in der Evangelischen Studierendengemeinde Duisburg-Essen zudem das Buchprojekt „Nicht mehr Schweigen“ vor. Campus Essen, Die Brücke, ESG-Saal, Universitätsstraße 19.

Donnerstag, 23. Mai, 16.30 Uhr
Wer Geisteswissenschaften studiert und keine Ahnung hat, wo’s beruflich hingehen soll, sollte zur 9. Wegweiser-Veranstaltung der UDE-Fakultät für Geisteswissenschaften kommen. Das Mentoring-Team hat fünf ehemalige UDE-Studierende aus unterschiedlichen Berufsfeldern eingeladen. In einer Talk-Runde berichten sie, wo sie Fuß gefasst haben, und geben Tipps zur Karriereplanung. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 23. Mai, 19 bis 22 Uhr
Im LichtspielZentrum Duisburg läuft für Student*innen die Komödie „Der Vorname“. Erzählt wird von einem Abendessen, das nett beginnt und eskaliert: Das eingeladene Pärchen erwartet einen Sohn und möchte ihn Adolf nennen. Die anderen können es nicht fassen und es entbrennt eine Diskussion über falsche und richtige Vornamen … Campus Duisburg, LA 0034, Lotharstraße 65.

Freitag, 24. Mai, 20 Uhr
Musik von Franz Schubert, Niccolò Paganini, Manuel de Falla u.a. gibt’s im Podiumskonzert zu hören. Es spielen Eli Georgieva-Milkov (Piano) und Carsten Linck (Gitarre). Campus Essen, Audimax, Segerothstraße/Ecke Grillostraße.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487