Meldungen aus der UDE

© Pixabay

Termine vom 27. Mai bis zum 1. Juni

Was ist an der Uni los?

von Dr. Alexandra Nießen | 22.05.2019 | Termine|Presseinfo

Montag, 27. Mai, 16 bis 18 Uhr
Wie die innere Uhr von Lebewesen tickt, berichtet Prof. Dr. Sabine Begall im Verein für Lebenslanges Lernen. Campus Essen, S05 T00 B59, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 28. Mai, 16 bis 18 Uhr
Wer im 13. Jahrhundert als Heiliger galt oder Heide, wurde laut Legenden ausgehandelt. Im Mediävistischen Kolloquium erklärt Dr. Felix Prautzsch (Dresden) das Vorgehen. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 28. Mai, 16.15 bis 17.45 Uhr
Was höfliches Handeln mit Emojis ausmacht, zeigen Prof. Dr. Michael Beißwenger und Privatdozent Dr. Steffen Pappert im Linguistischen Kolloquium. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 28. Mai, 18 Uhr
Die Conquista – die Eroberung und Erschließung des mittel- und südamerikanischen Festlandes – erforscht Dr. Vitus Huber (München). Im Kolloquium Forschungsprobleme der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte erfahren Interessierte mehr. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 28. Mai, 18 bis 19.30 Uhr
Über den lutheranischen Pfarrer Julius Disselhoff und die Diakonissenanstalt in Kaiserswerth referiert Jan-Philipp Wolters (Düsseldorf) im Kolloquium zur Geschichte, Sprache und Kultur der Rhein-Maas-Region. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 28. Mai, 18 bis 20 Uhr
Wie in Spieleforen geschichtskulturelle Diskussionen geführt werden, erläutert im Geschichtsdidaktischen Kolloquium Alexander Plattner. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 28. Mai, 18.15 bis 19.30 Uhr
Wo unser Wissen herkommt und wie wir es legitimieren, zeigt Prof. Dr. Jan P. Beckmann. Er stellt im medizinisch-philosophischen Seminar „Quellen des Wissens“ Empirismus und Rationalismus einander gegenüber. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 28. Mai, 18.30 Uhr
Der Filmclub Essen zeigt den Fantasy-Streifen Aquaman. Der gleichnamige Held möchte als rechtmäßiger Thronerbe Atlantis’ seinen Bruder vertreiben, der unerlaubt das Zepter schwingt und plant, Krieg gegen Menschen an Land zu führen. Er will die Verschmutzung der Meere stoppen. Nur Aquaman kann ihn noch stoppen … Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 28. Mai, 19 Uhr
Über Fundraising, eine Kultur des freiwilligen Gebens, die dem Gemeinwohl dient, spricht Dr. Claudia Andrews in der Evangelischen Studierendengemeinde Duisburg-Essen. Sie möchte die betriebswirtschaftlich enge Perspektive des Begriffes überwinden und lädt zur Diskussion. Campus Essen, Die Brücke, Universitätsstraße 19.

Mittwoch, 29. Mai, 14 bis 16 Uhr
Mit welchen Strategien sich Hochschulen international aufstellen und die Ökonomisierung der Diversität im Blick behalten, diskutiert im Soziologischen Kolloquium Dr. Annette von Alemann. Campus Duisburg, LF 132, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 29. Mai, 14 bis 16 Uhr
Die Etrusker in der italienischen und mediterranen Geschichte sind Thema von Prof. Dr. Uwe Walter (Bielefeld) im Althistorischen Kolloquium. Campus Essen, R12 V05 D20, Universitätsstraße 12.

Samstag, 1. Juni, 15 Uhr
Was es heißt, in China zu leben, und wie schnell sich das Land entwickelt (hat), können Kinder hautnah auf einer virtuellen Reise durchs Reich der Mitte erleben. Wer im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr (KI) dabei sein möchte, meldet sich an unter: https://www.uni-due.de/konfuzius-institut/anmeldeformular.php. Duisburg, KI, Bismarckstraße 120.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de