Meldungen aus der UDE

© UA Ruhr NY

Transatlantic Ruhr Fellows

Noch nicht im Big Apple

  • von Ulrike Eichweber
  • 12.08.2020

Als sie sich bewarben, hofften sie ab August rund zwei Monate in den USA zu sein. Nun kam es für die Transatlantic Ruhr Fellows 2020 ganz anders. Die elf Teilnehmenden am UA Ruhr-Programm mussten ihren Aufenthalt in der Metropolregion New York verschieben. Untätig sind sie deshalb aber nicht.

Statt die Gegend um New York und den Big Apple selbst zu erkunden und dort praktische Erfahrungen in Unternehmen und Organisationen zu sammeln, büffeln sie jetzt erst einmal im dreiwöchigen Zertifikationsprogramm Entrepreneurship und Leadership Skills – online, versteht sich. Der sechswöchige Aufenthalt in den USA soll im Frühjahr 2021 nachgeholt werden.

Auf einen Besuch in New York müssen die Fellows in diesem Jahr aber doch nicht ganz verzichten: Virtuelle Exkursionen führen sie zu kulturellen Einrichtungen wie dem Metropolitan Museum of Art und dem Tenement Museum.

Das Programm wird vom UA Ruhr-Verbindungsbüro in New York organisiert.

Weitere Informationen zum diesjährigen Ablauf und zu den Fellows:
northamerica.uaruhr.de/nyc/mam/content/073020c_uar_transatlantic_ruhr_fellowship_program_brochure_2020_us.pdf

Zurück