© Team Solar Car Project /Lehrstuhl für Mechatronik

Selbstgebautes Solar Car

Es fährt!

  • von Cathrin Becker
  • 27.08.2020

Fünf Tage mit Schweißen, Schneiden, Schrauben, Löten und Improvisieren waren erfolgreich: Ende der vergangenen Woche rollte das Solar Car, ein selbstgebautes solar betriebenes Auto, über den UDE-Campus. Konstruiert und gebaut hat es ein Team aus Maschinenbau-Studierenden, studentischen Mitarbeitern der ITQ GmbH und Betreuern vom Lehrstuhl für Mechatronik. Ihre Hilfsmittel: Sonne, zwei Solarpanels, ein Akku und viele gute Ideen.

„Herausfordernd war die Vorderachsaufhängung, besonders die Anpassung der Radaufhängungskinematik inklusive der Lenkung“, erklärt Dr. Niko Maas. „Viel Zeit hat auch das Improvisieren mit nicht passenden Teilen gekostet. Aber das Teamwork hat gut geklappt. Alle haben an einem Strang gezogen und die eigenen Ideen und Wünsche dem gemeinsamen Ziel untergeordnet.“

Mission erfüllt! Am Freitagnachmittag konnte sich Duisburgs Stadtdirektor Martin Murrack für die Jungfernfahrt hinter das Lenkrad schwingen. „Am meisten Spaß hat es gemacht, das Auto wachsen zu sehen und am Ende tatsächlich damit fahren zu können“, so Maas. Dabei soll es nicht bleiben. Die angehenden Ingenieure tüfteln noch in diesem Semester am Ausbau des Solar Cars.

Im Bild:
Stadtdirektor Martin Murrack am Steuer, daneben Pero Sosa, Maschinenbau-Student und „Teamleiter Mechanik“ des Projekts.

Weitere Informationen:
Lehrstuhl für Mechatronik: Dr. Niko Maas, Tel. 0203/37 9-2495, niko.maas@uni-due.de, Kai Horwat, Tel. 0203/37 9-2901, kai.horwat@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7841