Meldungen aus der UDE

Portraits Krämer und Gerst
© UDE/Frank Preuß/privat

KWG-Sektion

Zwei UDE-Forscher übernehmen Leitung

  • von Ulrike Eichweber
  • 19.01.2021

Die Geschäftsführung der Sektion „Kulturwissenschaftliche Border Studies“ in der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG) haben zwei UDE-Forscher übernommen: Prof. Hannes Krämer und Dominik Gerst vom Institut für Kommunikationswissenschaft. 2011 gegründet, ist die KWG der größte Fachverband deutschsprachiger Kulturwissenschaftler*innen. Die Sektion zur Grenzforschung, die die beiden die nächsten zwei Jahre leiten werden, existiert seit 2017. Sie ist eine der aktivsten Sektionen innerhalb der Fachgesellschaft.

Prof. Krämer befasst sich seit Jahren mit dem Thema. Unterschiedliche Grenz-Begriffe zu kombinieren, ist ihm dabei wichtig. Denn sie haben nicht nur zeitliche, sondern auch soziale, symbolische und territoriale Dimensionen. Zuletzt erschien 2020 sein "Handbuch Grenzforschung", das er gemeinsam mit Gerst und der Linguistin Maria Klessmann (Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder) herausgab. In 30 Aufsätzen stellen Fachleute den aktuellen Kenntnisstand der interdisziplinären Forschung über nationalstaatliche bzw. politische Grenzen dar.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/kowi/instikom/hkraemer.php
https://kwgev.wordpress.com

Zurück