Meldungen aus der UDE

© pixabay.com

Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik

Digitaler Wandel

  • von Cathrin Becker
  • 05.03.2021

Aus der Zukunft ist sie nicht mehr wegzudenken: die Digitalisierung. Ihre Technologien beeinflussen die Gesellschaft wie nie zuvor – und machen die Wirtschaftsinformatik damit immer wichtiger. Um über den neuesten Stand der Forschung zu diskutieren, laden Experten der UDE zur internationalen Tagung der Wirtschaftsinformatik ein. Die Konferenz findet vom 8. bis 11. März online statt.

Die Welt wird immer smarter. Sprachassistenten schreiben Einkaufszettel, Apps beraten beim Shoppen, Softwareroboter übernehmen den Kundenservice und Prozesse werden automatisiert. Unter dem Motto „Innovation durch Informationssysteme – WI als Wissenschaft für die Zukunft” bieten drei Wirtschaftsinformatikprofessoren der UDE, Frederik Ahlemann, Reinhard Schütte und Stefan Stieglitz, ein umfangreiches Programm.

Wie sich die Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, IT und sozialen Medien auf die Gesellschaft, Organisationen und Unternehmen auswirken, beleuchten 320 Forschungsartikel, die Fachleute aus Deutschland, der Schweiz und Österreich präsentieren. Rund 400 Teilnehmende aus Wirtschaft und Wissenschaft, darunter auch Studierende, haben sich für die Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden angemeldet.

NRW Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart und Rektor Prof. Ulrich Radtke richten Grußworte an die Konferenzteilnehmenden. Die Konferenz wird von namhaften Unternehmen gesponsert.

Weitere Informationen:
www.wi2021.de
Prof. Dr. Stefan Stieglitz, Professionelle Kommunikation in elektronischen Medien / Social Media, Tel. 0203/37 9-1341, stefan.stieglitz@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/37 9-1488, cathrin.becker@uni-due.de

 

Zurück