Meldungen aus der UDE

© pixabay.com

Termine vom 17. bis 22. Mai

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 11.05.2021

Montag, 17. bis Freitag, 21. Mai, jeweils 13 bis 17 Uhr
Als Geisteswissenschaftler:in in Unternehmen durchstarten: Die UDE-Fakultät für Geisteswissenschaften lädt Studierende zum KarriereTag 2021 ein. Bei einem virtuellen Messegang und Chats können sie sich mit Firmen über Qualifikationen, Chancen und Praktika austauschen. Anmeldung per Mail: claudia.drawe@uni-duisburg-essen.de.

Montag, 17. Mai, 14 bis 16 Uhr
Das Bistum Essen und der Hengsbach-Mythos sind Thema von Kirchenhistoriker Prof. Dr. Florian Bock (Bochum) im Verein für Lebenslanges Lernen. Den Zoom-Link erhalten Interessierte auf Anfrage per Mail: LLL@uni-due.de.

Montag, 17. Mai, 19 bis 21 Uhr
Café Lingua trifft Sprachcafé Bochum: Wer die chinesische Sprache gerade lernt, sie perfekt spricht oder sich einfach für sie interessiert, kann ihr auf der Sprachinsel Chinesisch des Studierendenwerks Essen-Duisburg online noch näherkommen. Anmeldung nicht nötig: https://ruhr-uni-bochum.zoom.us/j/91307148033?pwd=Q1hKeFZXQktwbUhNYzdzanp1NGx0Zz09#success.

Dienstag, 18. Mai, 11 bis 12 Uhr
Studierende mit Lust auf ein Auslandspraktikum sind auf www-Plattformen oft erfolglos – besonders, wenn sie nicht zu eigenen Vorstellungen oder zum Studiengang passen. Das International Office der UDE entwickelt mit ihnen online Strategien, wie es trotzdem klappen kann. Keine Anmeldung: https://www.uni-due.de/international/veranstaltungen.

Dienstag, 18. Mai, 14 bis 16 Uhr
Wie die Belastung mediterraner Flüsse zu bewerten ist, erklärt die Ökologin Dr. Núria Bonada (Barcelona) auf Englisch im Zentrum für Wasser- und Umweltforschung. Wer am online stattfindenden RESIST-Kolloquium von UDE und sechs weiteren Instituten teilnehmen möchte, schreibt an: daniel.grabner@uni-due.de.

Dienstag, 18. Mai, 15 bis 16 Uhr
Wie Studierende ihren Aufenthalt im Ausland organisieren und finanzieren können, zeigt an der UDE das International Office. Anmeldung nicht erforderlich, https://www.uni-due.de/international/veranstaltungen.

Dienstag, 18. Mai, 17:30 bis 18:45 Uhr
Sie ist über 100 Jahre alt und noch aktiv: die Internationale Arbeitsorganisation (IAO). Prof. Dr. Sandrine Kott (Genève) blickt in einem englischsprachigen Referat auf deren Geschichte und zeigt, wie schwierig die globale Umsetzung sozialer Rechte bei der Arbeit ist. Interessierte registrieren sich für die digitale Käte Hamburger Lecture des Centre for Global Cooperation Research: https://www.gcr21.org/events/upcoming/social-justice-globally-the-ilo-experience.

Dienstag, 18. Mai, 18 bis 19:30 Uhr
Über den Reformator und Schriftsteller Engelbert Faber und seine Zeit in Venlo Ende des 16. Jahrhunderts spricht Jos Schatorjé (Limburgs Museum) im digitalen Kolloquium zur Geschichte, Sprache und Kultur der Rhein-Maas-Region. Den erforderlichen Link bekommen Teilnehmende über eine Mail an: niederlandistik@uni-due.de.

Mittwoch, 19. Mai, 10 bis 12 Uhr
Wie Menschen in Ost- und Südostasien altern und wie es um ihre Mobilität und Gefühlswelt bestellt ist, diskutiert Mika Toyata (Max-Planck-Institut für menschliche Entwicklung, Centre „History of Emotions“) auf Englisch im IN-EAST Forschungsforum. Wer dabei sein möchte, meldet sich an: https://uni-due.zoom.us/meeting/register/tJAsdeyspjgtG9WK4EtOrKgwQlwyhjbLlm-s.

Mittwoch, 19. Mai, 10 bis 15 Uhr
Elektrofahrzeuge statt Benziner auf den Straßen: Welche Technik und Materialien benötigt werden, diskutieren von der UDE Prof. Dr. Doris Segets, Prof. Dr. Hartmut Wiggers und andere Expert:innen auf dem digitalen Infotag „Elektrochemisch aktive Grenzflächen in Batterien“. Veranstaltungssprache ist Englisch. Anmeldung: https://dechema.converia.de/frontend/index.php?sub=419.

Mittwoch, 19. Mai, 16:15 bis 17:45 Uhr
Ist Bildung in einer virtuellen Realität möglich? Prof. Dr. David Wiesche zeigt, wie sie in der computergenerierten Umgebung aussieht und wo sie begrenzt ist. Die Reihe „Bildung in der digitalen Welt“ des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung wird im Netz übertragen, Anmeldung unter: https://www.uni-due.de/izfb/forbild_vortrag.php.

Donnerstag, 20. Mai, 16 bis 18 Uhr
Mehr Männer in soziale Berufe? Susanna Both (RUB) blickt auf die kirchlichen Wohlfahrtsverbände und analysiert, wie Vorstellungen von Geschlecht, Männlichkeit und Berufswahl entstehen. Die Sozialwissenschaftlerin kommt ins online stattfindende "Forschungsforum Gender“ des Essener Kollegs für Geschlechterforschung. Anmeldung unter: ekfg@uni-due.de.

Samstag, 22. Mai, 16 bis 18:15 Uhr
Wirkt weißer Tee entspannend? Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr testet das bei einer Online-Veranstaltung. Wer mitschmecken möchte, erhält die Proben nach der Anmeldung: https://www.uni-due.de/konfuzius-institut/anmeldeformular.php.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück