Meldungen aus der UDE

Portrait Alexander Holste
© Alexander Holste

GAL-Auszeichnung

Alexander Holste erhält Nachwuchspreis

  • von Ulrike Eichweber
  • 15.07.2021

Der Nachwuchspreis "Berufliche Kommunikation" der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) geht in diesem Jahr an Dr. Alexander Holste, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der UDE-Schreibwerkstatt. Er erhält die Auszeichnung für seine Dissertation "Semiotische Effizienz interfachlicher Sprache-Bild-Textsorten". Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

In seiner Arbeit befasste sich Holste mit der Frage, wie bei öffentlichen Ausschreibungen die Kommunikation zwischen dafür gebildeten Teams effizient gestaltet werden kann. Solche Gruppen sind meist aus ganz unterschiedlichen Bereichen zusammengesetzt: aus dem Marketing, dem Controlling, der Technik, der Rechtsabteilung zum Beispiel. "Ein interfachliches Team, das so im Unternehmen entsteht, muss dann entweder ein Angebot schreiben (Bieterseite) oder einen Auftrag ausschreiben (Auftraggeberseite)", erläutert Holste. Dabei ist es natürlich wichtig, das alle Beteiligten verstehen, was geboten bzw. gefordert wird. Noch komplizierter wird das, wenn nicht nur Texte, sondern auch Pläne, Formeln oder Tabellen in den Ausschreibungs- bzw. Angebotstext aufgenommen werden.

Die GAL ist eine der größten und ältesten sprachwissenschaftlichen Fachgesellschaften im deutschsprachigen Raum. Sie bündelt Aktivitäten und Initiativen, die Kommunikationsprozesse im Alltag und im Beruf erforschen und optimieren.

Weitere Informationen zum Inhalt der Dissertation:
https://www.doctima.de/2020/05/lastenhefte-pflichtenhefte-interfachliche-projekte/

Weitere Informationen zur GAL:
https://gal-ev.de/

Zurück