Meldungen aus der UDE

© privat

Neu an der UDE: Irene-Angelica Chounta

Digital lernen und lehren

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 05.08.2021

Für viele Studierende ist digitales Lernen heute Standard. Dr. Irene-Angelica Chounta untersucht, wie Lehr-Lernprozesse auf Online-Plattformen ablaufen. Dazu bildet sie unter anderem den Wissensstand der Lernenden nach und bewertet ihn. Sie ist neue WISNA-Juniorprofessorin für Informatorische Methoden auf der Forschungsplattform „Bildung in der digitalen Welt“ (ForBILD) an der UDE-Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

Chounta studierte Elektro- und Computertechnik an der griechischen Universität Patras, wo sie 2014 über Bildungstechnologien und Mensch-Computer-Interaktion promoviert wurde. Anschließend kam sie an die UDE und forschte bis 2016 in den Computer- und Kognitionswissenschaften. Danach entwickelte die gebürtige Griechin an der Carnegie Mellon University (CMU), USA, bis 2018 ein Online-Schülermodell. Es berücksichtigt die Erfahrung der Lernenden und führt sie durch die fachlichen Dialoge, die während Tutorien geführt werden. Vor ihrem Wechsel ins Ruhrgebiet war sie seit 2018 Assistenz-Professorin für Lernende Analytik an der University of Tartu (Estland).

An der UDE möchte die 43-Jährige das E-Learning perfektionieren. „Wir möchten herausfinden, wie lange Schüler:innen für ihre Arbeitsergebnisse benötigen. Und dann sollen Unterricht und Feedback entsprechend angepasst werden“, erklärt Professorin Chounta. Bei den Untersuchungen nutzt sie etwa Künstliche Intelligenz (KI), Algorithmen und statistische Mittel.

Die intelligenten Lernumgebungen werden ein Schwerpunkt ihrer Lehre sein. Neben Veranstaltungen bietet die Computerexpertin Praxisprojekte und Forschungsseminare zu Themen der Lerninformatik, Bildungstechnologien und Artificial Intelligence in Education (AIED) an.

Chountas Professur gehört zu dem vom Bund aufgelegten Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (WISNA). Es soll jungen Wissenschaftler:innen einen transparenten und planbaren Weg in die Professur auf Lebenszeit bieten. Bisher werden deutschlandweit 1.000 dieser „Tenure-Track-Professuren“ gefördert, davon 23 an der UDE.

Weitere Informationen:
Jun.-Prof. Irene-Angelica Chounta, Ph.D., Institut für Informatik und angewandte Kognitionswissenschaft, Tel. 0203/37 9-1450, irene-angelica.chounta@uni-due.de  

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

 

Zurück