Logo der Nationalen Universität Vasyl Stus Donezk
© Nationale Universität Vasyl' Stus Donezk

Spendenaktion für ukrainische Wissenschaft

UDE hilft Partneruniversität

  • von Thomas Wittek
  • 09.06.2022

Gebäude unter Tarnnetzen, Dozierende und Studierende, die an die Front müssen – Universitäten in der Ukraine versuchen, unter widrigsten Bedingungen den Betrieb auch in Kriegszeiten aufrecht zu erhalten. Um ihrer Partneruniversität zu helfen, hat die UDE jetzt eine Spendenaktion gestartet.

Die Nationale Universität Vasyl' Stus Donezk ist vom russischen Krieg in der Ukraine gleich doppelt betroffen. Zu Beginn des Krieges im Donbass 2014 musste sie schließen und gründete sich in der weiter westlich gelegenen Stadt Winnyzja als Universität im Exil neu. Seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine im Februar bestimmt nun wieder der Krieg den Alltag von Forschenden und Studierenden. Die Lehre findet überwiegend digital statt, es fehlt Lehrpersonal und es gibt Engpässe bei Materialien, etwa für die Labore.

Die UDE will deshalb in drei Bereichen praktische Hilfe leisten, um die sie von ihren ukrainischen Partnern gebeten worden ist: beim Fremdsprachenunterricht, in den Sozial- und Politikwissenschaften sowie in der Chemie und Biochemie. Konkret sollen ukrainische Studierende an englischen Sprachkursen teilnehmen können. Studiengänge im Journalismus und der Friedensforschung sollen unterstützt werden. Außerdem sollen ukrainische Forschende und Studierende die Labore der UDE für ihre Experimente in der Chemie und Biochemie nutzen und dafür nach Deutschland kommen können. Um das finanzieren, bittet die UDE um Spenden und hat dafür ein eigenes Konto eingerichtet.

Weitere Informationen:

Die Spendenkontonummer sowie weitere Informationen zur Hilfe für die Nationale Universität Vasyl' Stus Donezk finden Sie hier.

Redaktion: Dr. Thomas Wittek, Tel. 0203/37 9-2430, thomas.wittek@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7633