Schmuckbild
© Boris Zerwann - stock.adobe.com

Termine vom 20. bis 25. Juni

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 15.06.2022

Nächste Woche gibt es an der UDE wieder Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themen. Wer sich übers Schreiben informieren möchte, kann an drei Tagen den Poet in Residence Jan Wagner treffen. Andere Vorträge informieren über Pflege in Großbritannien oder Klima-Kommunikation. Zugleich wird zu einer Tee-Verkostung geladen. Viele Veranstaltungen finden weiter online statt, andere vor Ort am Campus Duisburg oder Essen.

Montag, 20. Juni, 14 bis 16 Uhr
Wie Pflegeteams des National Health Service (NHS) in Großbritannien zusammengesetzt werden und wie produktiv sie sind, erklärt Prof. Carol Propper, Ph.D. (Imperial College London). Sie hält ihren englischsprachigen Vortrag im virtuellen Essener Health Economics Seminar. Wer dabei sein möchte, schreibt eine Mail an Mondays-seminar@wiwinf.uni-due.de.

Montag, 20. Juni, 14 bis 16 Uhr
Verändern Social Media Plattformen und Streaming-Seiten unsere Meinungsbildung? Der Kommunikationswissenschaftler Stefan Herwig und der Informatiker Lukas Schneider diskutieren im Verein für Lebenslanges Lernen, ob Social Bots eine Gefahr für die Demokratie sein können. Campus Essen, R09 T00 K18, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 12.

Montag und Mittwoch, 20. und 22. Juni, 16 bis 18 Uhr
Tanzen im Korsett? Wie gut das mit Worten funktioniert, zeigt der Schriftsteller Jan Wagner. Der derzeitige „Poet in Residence“ spricht in zwei Poetik-Vorlesungen über lyrische Formen und die Übersetzung von Gedichten. Campus Essen, R12 R02 B07, Meyer-Schwickerath-Straße 1.

Montag, 20. Juni, 19 bis 21 Uhr
Interesse an der chinesischen Sprache? Dazu muss man nicht nach Asien reisen. Das Café Lingua des Studierendenwerks Essen-Duisburg und das Sprachcafé Bochum laden Chinesisch-Lernende und Sprachverliebte auf eine Sprachinsel ein. Zugang zum Online-Meeting: https://www.stw-edu.de/cafe-lingua-zoom.

Dienstag, 21. Juni, jeweils 10 bis 14 Uhr
Studierende, die sich gesellschaftlich engagieren möchten, aber nicht wissen, wie und wo, werden bei der Ehrenamt Agentur Essen beraten. Es ist keine Voranmeldung nötig. Campus Essen, PIK (Pavillon für Information und Kommunikation), vor S05, Universitätsstraße 2.

Dienstag bis Donnerstag, 21. bis 22. Juni, jeweils 10 bis 14 Uhr
Wer sich übers Schreiben mit dem Schriftsteller Jan Wagner austauschen und Tipps bekommen möchte, kann den Poet in Residence an der UDE in einer Schreibwerkstatt treffen. Anmeldung bei Stefanie Fleischer-Pantazis. Tel. 0201/18-34190, stefanie.fleischer-pantazis@uni-due.de. Campus Essen, Casino im Gästehaus des Studentenwerks, Reckhammerweg 3.

Dienstag, 21. Juni, 11 bis 12:15 Uhr
Wie mit dem Internationalen Jahr der Behinderten von 1981 Behinderung neu gedacht werden sollte, erläutert die Historikerin Prof. Dr. Monica Baár (Leiden University) auf Englisch im Forschungskolloquium des Centre for Global Cooperation Research. Wer an der virtuellen Veranstaltung teilnehmen möchte, schreibt an events@gcr21.uni-due.de.

Dienstag, 21. Juni, 16:15 bis 17:45 Uhr
Einblicke in die Schulentwicklung und Kooperationsstrukturen geben Kerstin Ruoff und Katharina Riedel (beide Campus Rütli, Berlin) in der Vorlesungsreihe „Schulen im Aufbruch“ des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung. Im Anschluss thematisiert Prof. Dr. Katharina Maag Merki, wie sich der Sozialraum einzelner Schulen wandelt. Teilnahmeinteressierte melden sich für die Online-Veranstaltung an: https://www.uni-due.de/izfb/anmeldung-vortragsreihen.php.

Dienstag, 21. Juni, 16:15 bis 17:45 Uhr
Smartphone-Kurse für Erwachsene interessieren auch Forschende wie Prof. Dr. Florence Oloff (Leibniz-Institut/University of Oulu). Sie zeigt an dem Beispiel, wie sich digitale Fähigkeiten beim sozialen Austausch entwickeln können. Das UDE-Kolloquium Linguistik & Sprachdidaktik wird online veranstaltet: https://moodle.uni-due.de/course/view.php?id=22585.

Dienstag, 21. Juni, 18 bis 19 Uhr
Wie politische Einstellungen innerhalb der Ukraine und Russlands aussehen, erläutert Prof. Dr. Susanne Pickel in der digitalen Vorlesungsreihe „Perspektive #Ukraine“. Organisiert wird sie vom Institut für Entwicklung und Frieden sowie dem UDE-Institut für Politikwissenschaft. Anmeldung unter: https://uni-due.zoom.us/webinar/register/WN_ducf77DjTN6c9mQom1Il9g.

Dienstag, 21. Juni, 18 bis 19:30 Uhr
Wie wichtig Bauen und Wohnen fürs menschliche Selbstverständnis ist, zeigt Prof. Dr. Klaus Benesch (LMU München) in der Vortragsreihe „Making a Home: zur Herstellung von Häuslichkeit“ des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI). Wer online teilnehmen möchte, mailt bis 20. Juni an emily.beyer@kwi-nrw.de; für den Besuch im KWI bis zum 17. Juni an marion.fiekens@kwi-nrw.de. Essen, KWI, Gartensaal, Goethestraße 31.

Dienstag, 21. Juni, 18 bis 20 Uhr
Über das Aufeinandertreffen von Juden und pietistischer Missionare im Deutschland des 18. Jahrhunderts berichtet Prof. Dr. Rebekka Voß (Frankfurt am Main). Sie wurde ins Kolloquium „Forschungsprobleme der Global- und Frühneuzeitschichte“ eingeladen. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 22. Juni, 13 Uhr
Über die Magie von Moiré-Materialien referiert Prof. Dr. Allen H. Macdonald (University of Texas/Austin) auf Englisch im Physikalischen Kolloquium der UDE. Campus Duisburg, MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 22. Juni, 16 Uhr
Lokale landwirtschaftliche Betriebe und den Vertrieb regionaler Produkte fördern – das möchte das Netzwerk CONUS (Competence Net urban-industrial Supply). Es lädt zur virtuellen Messe „Online-Marktplätze für regionale Lebensmittel“: https://conus.nrw/2022/05/e-food-lebensmittel-online-kaufen/.

Mittwoch, 22. Juni, 18 Uhr
Wie der Dreißigjährige Krieg (1618-1648) in der deutschen Gegenwartsliteratur weiterlebt, erfährt man im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium von Dr. Hannelore Roth (Uni Leuven). Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße12.

Mittwoch, 22. Juni, 18 bis 19 Uhr
Wie China in einer sich wandelnden Weltordnung aufsteigt, zeigt Pu Xiaoyu, Ph.D. (University of Nevada, Reno) auf Englisch in der internationalen Lecture „China’s Global Rise – Contesting the Liberal World Order?“. Registrierung für die Zoom-Veranstaltung unter: https://www.uni-due.de/in-east/events/chinas_global_rise.

Mittwoch, 22. Juni, 19:30 Uhr
Wer patriarchische Strukturen hinter sich lassen möchte, benötigt Kampfgeist. Den hat die junge Tambudzai, die ihr Dorf für höhere Bildung verlassen möchte. Autorin Tsitsi Dangarembga aus Simbabwe erzählt deren Geschichte im Roman „Nervous Conditions“ (1988). Die Schauspielerin Davina Donaldson liest in einer Veranstaltung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen aus der deutschen Übersetzung. Lichtburg Essen, Kettwiger Straße 36. Karten unter: https://filmspiegel-essen.de/veranstaltungen/2022-06-22_19-30_lesung-und-gespraech-tsitsi-dangarembga/.

Mittwoch, 22. Juni, 20 Uhr
Jurastudent Richard von Weizsäcker verteidigte im sogenannten Wilhelmstraßen-Prozess seinen Vater. Fridolin Schley hat über das historische Ereignis den Roman „Die Verteidigung“ geschrieben. Im Gespräch über Bücher sprechen UDE-Prof. Alexandra Pontzen und Prof. Dr. Michael Niehaus (Fernuni Hagen) darüber mit Dr. Jessica Güsken (Fernuni Hagen). Zentralbibliothek Essen, Gildehof, Hollestraße 3.

Donnerstag, 23. Juni, 8:45 bis 19 Uhr
Wie sich unsere Mobilität durch alternative Antriebe, die verstärkte Digitalisierung und Corona verändert, ist Thema des 14. Wissenschaftsforums Mobilität. Neben Vorträgen gibt es im Programm Diskussionen und Präsentationen auf Postern. Duisburg, CityPalais, Königstraße 39. Weitere Informationen: https://wissenschaftsforum.uni-due.de/.

Donnerstag, 23. Juni 16 Uhr
Wie Klima-Kommunikation und Literatur zusammenhängen, erklärt der Anglistikprofessor Dr. Jens Gurr in der Online-Ringvorlesung „Das Ruhrgebiet 2030 – Strukturwandel in Zeiten des Klimawandels“. Organisiert wird sie von der Gruppe UDE4future. Zugang: https://uni-due.zoom.us/webinar/register/WN_ciADOJRzQnOpEYPRLmh0YQ.

Donnerstag, 23. Juni 16 bis 18 Uhr
Über Minderheitensprachen im beruflichen Alltag spricht Dr. Ruth Videsott (Uni Bozen, Italien) in ihrem Referat „Non ci serve il ladino“. Sie kommt in die UDE-Ringvorlesung „Sprachenpolitik und Mehrsprachigkeit in Deutschland“. Campus Essen, R11 T04 C26, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 23. Juni 16:30 bis 18 Uhr
Mit familiärem Zusammenhalt beschäftigt sich der Autor Will Gmehling im Roman „Freibad. Ein ganzer Sommer unter dem Himmel“. In der Veranstaltungsreihe „Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß“ spricht er über den neuen Ton im Kinderbuch. Anmeldung zu Zoom-Veranstaltung: https://www.ruhrfutur.de/veranstaltungen/literafutur-vom-familiaeren-zusammenhalt.

Donnerstag, 23. Juni 17:30 bis 19:45 Uhr
Junge Oolong-Tees probiert der Sinologe Wieland Schulz bei einer digitalen Teeverkostung für das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr. Wer die Sorten zusammen mit dem Mediziner probieren möchte, meldet sich bis zum 16. Juni an: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZAkce-pqz4oEtFrsz88YNqUSZbVHDg2ukPT.

Donnerstag, 23. Juni 18 bis 20 Uhr
Was bei einem Selbstportrait mit Bienenschwarm herauskommt, erfahren Interessierte vom Autor Jan Wagner in seinem dritten Poet in Residence-Vortrag. Campus Essen, Café „Die Brücke“, Universitätsstraße 19.

Donnerstag, 23. Juni 18 bis 21 Uhr
Abi in der Tasche – was nun!? Abiturient:innen, Oberstufenschüler:innen und interessierte Eltern erfahren Genaueres über ein Studium beim Langen Abend der Studienberatung. Das Team der Allgemeinen Studienberatung des Akademischen Beratungs-Zentrum der UDE berät. Campus Duisburg, Akademisches Beratungs-Zentrum, Geibelstraße 41.

Freitag, 24. Juni, 13:30 bis 19 Uhr
Auf den Spuren Asiens in NRW bewegt sich der AREA-Tag der Alliance for Research on East Asia. Ruhr. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Wuhan und Duisburg werden von 13:30 bis 17 Uhr die große Sammlung ostasiatischer Kunst im DKM Museum in Duisburg präsentiert. Ab 17 Uhr spricht UDE-Prof. Dr. Thomas Heberer über deutsch-chinesische Städtepartnerschaften und Städtediplomatie, besonders in Nordrhein-Westfalen. Anschließend beschäftigt sich Matthias Stepan (RUB) mit Wissenschaftsdiplomatie und Akteure im Dialog mit China. Interessierte melden sich per Mail an: office@area-ruhr.de. Duisburg, Museum DKM, Güntherstraße 13 bis 15 Uhr. Weitere Informationen: https://www.area-ruhr.de/2022/05/09/24-juni-2022-13-30-19-00-h-area-day-2022/.

Samstag, 25. Juni, 18 bis 2 Uhr
Klangfreude verspricht das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr bei der ExtraSchicht: Zither-Spielerin Chen LYU lässt die Guzheng erklingen. Sie zupft sie in der Mülheimer Camera Obscura stündlich für jeweils fünfzehn Minuten. Mülheims Garten an der Ruhr, Camera Obscura, Am Schloss Broich 42.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 6928