Schmuckbild
© womue - stock.adobe.com

Termine vom 8. bis 13. April

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 03.04.2024

Es ist angerichtet! Im Sommersemester gibt es an der Universität Duisburg-Essen wieder zahlreiche Seminare für Studierende und andere Interessierte. Wie wär’s etwa mit Veranstaltungen zu politischen Themen wie der Wahl in Südkorea oder der Zustimmung Zugewanderter für rechtspopulistische Parteien? Zugleich gibt es ein Gespräch über Bücher und Kinder können lernen, wie Drachen professionell gebastelt werden und in China der Toten gedacht wird.

Montag, 8. bis Freitag, 12. April, 8 bis 16 Uhr
Portraits frühgeborener und schwerkranker Kinder zeigen Fotografie-Studierende der UDE in der Ausstellung „Mit anderen Augen sehen“. Zu sehen sind die Bilder bis zum 30. April in den Räumen der Betriebskrankenkasse (BKK) Novitas, Innenhafen, Schifferstraße 92-100, 47059 Duisburg. Öffnungszeiten: wochentags 8 bis 16 Uhr, donnerstags 8 bis 18 Uhr.

Montag, 8. April, 14 bis 14:45 Uhr
Das Sommersemester startet – auch an der Universität Duisburg-Essen. Welche Veranstaltungen der Verein für Lebenslanges Lernen in den nächsten Monaten anbietet, erfahren Interessierte bei einem ersten Treffen am Campus Essen, R12 S00 H12, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 10. April, 14 bis 15 Uhr
Wie wählen ausgewanderte Menschen in Europa? Die Doktorandin Hayfat Hamidou-Schmidt antwortet darauf im englischsprachigen Vortrag „Immigrant-Origin Voters and Their Populist Radical Right Party Vote in Europe: the Conditional Influence of Sending and Receiving Country Characteristics“. Sie kommt ins Politische Mittagsforum. Campus Duisburg, LF 032, Lotharstraße 63. Wer das Seminar online besuchen möchte, erfragt den Link in einer Mail an: michael.kaeding@uni-due.de.

Mittwoch, 10. April, 14:15 bis 15:45 Uhr
Wie können kriminelle Handlungen nachgewiesen werden? Welche chemischen Analysen in der Forensik durchgeführt werden, erklärt Dr. Fabian Altermann (Kriminalpolizei Wiesbaden) im Kolloquium der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 10. April, 19:30 Uhr
Mütter prägen ihre Kinder. Und können schwer erkranken. Die Autorin Annie Ernaux beschreibt in dem Roman „Die Frau“, wie Geist und Körper ihrer Mutter im Alter durch Alzheimer zerstört wurden. Im Gespräch über Bücher tauschen sich Prof. Dr. Alexandra Pontzen (UDE) und Prof. Dr. Michael Niehaus (Fernuniversität Hagen) mit Annette Greb darüber aus. Der Eintritt ist frei. Zentralbibliothek Essen, Hollestraße 3, 45127 Essen.

Donnerstag, 11. April, 16 bis 18 Uhr
Mal wieder Zeit, den Lebenslauf zu checken? Das Akademische Beratungs-Zentrum lädt zu einer Kleingruppenberatung an der Universität Duisburg-Essen ein. Wer dabei sein möchte, meldet sich per Mail an: nicolas.gaspers@uni-due.de. Campus Duisburg, SG 055, Geibelstraße 41.

Freitag, 12. April, 13:45 bis 17 Uhr
Südkorea wählt am 10. April seine Nationalversammlung. Wie entscheidet sich die Bevölkerung? Unterstützt sie die Regierungspolitik oder erhält die Opposition die Mehrheit im Parlament? Wie steht es um die liberale Demokratie in dem Land? Und wie sieht es in den Nachbarstaaten Japan und Taiwan aus? Das Institut für Ostasienwissenschaften (IN-EAST) diskutiert darüber mit Interessierten bei den Ostasien-Gesprächen. Campus Duisburg, NETZ-Gebäude, Carl-Benz-Straße 199.

Samstag, 13. April, 10:30 bis 12 Uhr
Es ist Frühling! In China ist es eine Zeit für Spielen und Gedenken. Das Konfuzius-Institut (KI) Metropole Ruhr lädt 6- bis 12-Jährige zum Basteln und Steigenlassen von Drachen ein. Zugleich erfahren sie im Workshop mehr über das Qingming-Fest, bei dem Anfang April in dem asiatischen Reich der Toten gedacht wird. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich: https://konfuzius-institut-ruhr.de/veranstaltung/fruehling/. KI, Bismarckstraße 120, 47057 Duisburg.

Redaktion: Dr. Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 91487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 432