Schmuckbild
© haveseen - stock.adobe.com

Symposium am College for Social Sciences and Humanities

"Scripting Futures for Urban Sustainability"

  • von Ulrike Eichweber
  • 05.06.2024

Wie könnten gesundheitliche Vorsorge, Sportangebote, kulturelle Dynamiken und städtische Planungen am besten ineinandergreifen? Dieser Frage geht das hybride Symposium "Scripting Futures for Urban Sustainability" am 6./7. Juni am College for Social Sciences and Humanities der Research Alliance Ruhr in Essen nach. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Marcus Zepf, Professor für Stadtplanung und ehemaliger Dekan der École d'Urbanisme de Paris, Université Paris-Est Créteil, zum Thema "Adaptable and Healthy Cities: Permanent Autopoietic Process".

Eine sportwissenschaftlich und historisch ausgerichtete Delegation der Johns Hopkins Universität, Stadtplaner:innen aus der Region, 22 kultur- und medienwissenschaftliche sowie gesundheitsmedizinische Stadtforschende aus Europa und den USA nehmen am Symposium teil. Es bildet den Abschluss des von der VolkswagenStiftung finanzierten Promotionskollegs „Scripts for Postindustrial Urban Futures: American Models, Transatlantic Interventions“. Zugleich markiert es aber auch den Auftakt einer europäischen „Healthy Cities Initiative“, die im Rahmen eines Projekts AURORA 2030 der AURORA Universities zur transdisziplinären Lerninnovation vorangetrieben werden soll.

Prof. Dr. Zepf ist im Sommersemester 2024 Aurora Fellow für Gesundheit und Wohlergehen an der UDE. Gastgeberinnen seines Aufenhalts vom 3. bis zum 14. Juni ist das Trio Prof. Dr. Susanne Moebus (Institut für Urban Public Health, Uniklinikum Essen), Prof. Dr. Anke Hinney, (Institut für geschlechtersensible Medizin, Uniklinikum Essen) und Prof. Dr. Barbara Buchenau (Nordamerikastudien, Fakultät für Geisteswissenschaften). Das Fellowship-Programm ermöglicht es, international renommierte Forschende aus dem europäischen Universitätsnetzwerk AURORA an die UDE einzuladen. Die UDE ist Gründungsmitglied des Netzwerks, das 2016 ins Leben gerufen wurde. Es umfasst neun Mitglieder aus ganz Europa und weitere assoziierte Partner.

Eine Anmeldung zur analogen oder digitalen Teilnahme ist erforderlich.

Weitere Informationen zum Symposium:
https://www.uni-due.de/imperia/md/content/geisteswissenschaften_mitteilungen/poster_scripting_urban_futures_final.pdf

Zurück
-------------------------
Post-Views: 328