Meldung des Tages

Wissenschaftsfreiheit, religiöse Vielfalt und mediale Darstellung

Eine Universität kennt nicht nur wissenschaftliche Auseinandersetzungen, sondern auch Konflikte um ethnische, weltanschauliche oder religiöse Werte. Zum Gespräch darüber lädt die UDE Hochschulangehörige und interessierte Gäste zu einem zweitägigen Kolloquium ein: Am 24. und 25. März drehen sich die Diskussionen im Essener Glaspavillon unter anderem um die Themen „Religiöse Orientierungen in der Migration: Chancen und Risiken für das interkulturelle Zusammenleben“ und „Säkulare Wissenschaft und multikulturelle Campus-Ethik“.

https://www.uni-due.de/de/event/programmkolloquium.php

1. Hochschulpolitik

Hochschulzukunftsgesetz auf dem Prüfstand

Die Hochschulen sollen weit über das gebotene Maß hinaus ministeriellen Regelungen und Kontrollen unterworfen werden: Dieses Fazit zieht die Universität in ihrer Stellungnahme zum Referentenentwurf des geplanten Hochschulzukunftsgesetzes. Die UDE-Leitungsgremien Hochschulrat, Rektorat und Senat hinterfragen darin, ob überhaupt neue gesetzliche Regelungen nötig sind, um die beabsichtigten Ziele zu erreichen.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8383

 

Beschäftigtenbefragung: Frist verlängert

Mehr als 40 Prozent der UDE-Beschäftigten haben bisher an der Umfrage des Projekts „Arbeitsplatz UDE“ teilgenommen, über die ein flächendeckender, detaillierter Einblick in die Arbeitsbedingungen aller Gruppen der Universität gewonnen werden soll. Da es jedoch in einigen Bereichen zu Verzögerungen bei der Verteilung der Zugangscodes kam, wurde die Frist verlängert: Nun ist die Teilnahme an der Befragung noch bis einschließlich 14. März 2014 möglich.

https://www.uni-due.de/arbeitsplatz-ude

 

Umgang mit Diversität

An Hochschulangehörige mit Lehr-, Beratungs- und Führungsaufgaben richtet sich das Programm „ProDiversität kompakt“, das das Prorektorat für Diversity Management und das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung ZfH vom 31. März bis zum 3. April anbieten. Die Workshops und Diskussionen im Duisburger Gerhard-Mercator-Haus drehen sich um Fragen der Kompetenzentwicklung für den Umgang mit Diversität. Die Anmeldung ist bis zum 24. März möglich.

https://www.uni-due.de/diversity/prodiversitaet_kompakt.php

 

Kompetenzaufbau für Akteur/innen in Studium und Lehre

Wie man Innovationen in Studium und Lehre plant und umsetzt sowie strategische Aspekte entwickelt soll ein einjähriges Professionalisierungsprogramm vermitteln zum „Kompetenzaufbau für Akteure in Studium und Lehre“. Die berufsbegleitende Weiterbildung wird von der UDE zusammen mit der Uni Düsseldorf und der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (Brühl) angeboten und startet Anfang März.

https://www.uni-due.de/zfh/lehrestudiumkompakt

 

Aus dem Senat

 

Aus dem Senat vom 7. März 2014

Abschied: Mit persönlichen Dankadressen würdigten die Senator/innen und Weggefährt/innen die Arbeit und den Einsatz von Prorektorin Dr. Ingrid Lotz-Ahrens, die Ende März ihren Ruhestand antritt. In der Sitzung wurde dann insbesondere über die Aussagekraft des Wirtschaftsplans 2014 diskutiert. Mehr in unserer Zusammenfassung.

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4539

 

Aus dem Senat vom 7. Februar 2014

Erneut war das geplante Hochschulzukunftsgesetz ein breit diskutiertes Thema im Senat, zudem ging es um die befristeten Beschäftigungsverhältnisse im Mittelbau. Mehr in unserer Zusammenfassung.

https://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4539

2. Forschung

Turbo-Abi ist kein Nachteil

G8 und G9 bereiten gleichermaßen auf die Uni vor. Das sagen Bildungsforscherinnen der UDE, die für die Studie „Generation 2in1“ den Übergang von der Schule zur Hochschule beim doppelten Abiturjahrgang untersucht haben. Demnach sind Befürchtungen unbegründet, die verkürzte Schulzeit schaffe schlechtere Voraussetzungen.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8386

 

Gesetzlicher Mindestlohn: Jede/r Fünfte profitiert

Fast jede/r vierte Beschäftigte in Deutschland erhielt im Jahr 2012 weniger als die bundeseinheitliche Niedriglohnschwelle von 9,30 Euro pro Stunde, nach der man als Geringverdiener/in gilt. Darüber hinaus könnten gut 6,6 Millionen Beschäftigte von der für Anfang 2015 geplanten Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro profitieren. Das zeigt der aktuelle Niedriglohn-Report des Instituts Arbeit und Qualifikation.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8397

 

Beschäftigungswunder „Hartz“?

Unter dem Namen „Hartz“ wurden in Deutschland von 2002 bis 2005 weitreichende Arbeitsmarktreformen umgesetzt. Das „Beschäftigungswunder“ haben sie aber nicht verursacht. „Den europäischen Nachbarn ist dieser vermeintliche Erfolgspfad nicht zur Nachahmung zu empfehlen“, rät Prof. Dr. Matthias Knuth vom Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ).

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8403

 

Elektromobilität: die Mischung macht‘s

Mit 300 Elektroautos soll in einem 36-monatigen Großversuch getestet werden, wie Unternehmen den optimalen Mix für ihren Fuhrpark finden aus konventionellen Antrieben, Plug-In Hybriden und Batterie-elektrischen Fahrzeugen. CAR-Direktor Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer: „Die Elektromobilität hat nur dann Erfolg, wenn sich die verschiedenen elektrischen Antriebskonzepte ökonomisch in den Firmenfuhrparks einbinden lassen.“

http://udue.de/PjUkx

 

Datenschutz in der Cloud

Cloud-Dienste im Internet werden immer zahlreicher und komfortabler. Für die Nutzer/innen wird es jedoch zunehmend schwerer nachzuvollziehen, was eine Anwendung mit den persönlichen Daten macht und ob diese Daten in unerwünschte Hände gelangen. UDE-Wissenschaftler/innen untersuchen jetzt im Projekt iObserve, wie die Einhaltung des Datenschutzes beim Cloud-Computing überwacht werden kann.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8405

 

Spielerisch und planvoll: Die UDE auf der CeBIT

Fernseher verbinden sich mit Facebook oder mit Internet-Videotheken. Tablets und Smartphones sind ebenso allgegenwärtig. Wie sich alle Komponenten noch besser verknüpfen lassen, erforscht das UDE-Projekt „Smart Gaming“. Eine zweite Forschungsgruppe zeigt mit dem Startup „Locoslab“, wie man in unübersichtlichen Gebäuden nicht die Orientierung verliert. Noch bis zum 14. März stellen die Wissenschaftler/innen ihre Ideen auf der CeBIT in Hannover vor.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8395

 

Eindringlinge steigern Infektionsrate

Sauberes Trinkwasser für Ägypten – dafür arbeiten das Zentrum für Wasser- und Umweltforschung und die heimische Fayoum University seit zwei Jahren eng zusammen. In einer Studie konnten die Wissenschaftler/innen jetzt nachweisen, dass eine aus Nordamerika stammende Wasserschnecke die Infektion mit gefährlichen Leberegeln begünstigt. Ihre Erkenntnisse sollen dazu beitragen, die Parasiten besser unter Kontrolle zu halten.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8382

 

Der „Dr.“ bleibt

Dr. Nina Haferkamp behält ihren an der UDE erworbenen Doktorgrad. Das ist das Ergebnis eines mehrstufigen Plagiatsprüfverfahrens, das am 5. Februar zum Abschluss gekommen ist. Die zuständige Fakultät bestätigt, dass im entscheidenden Teil der Arbeit eine originäre wissenschaftliche Leistung erbracht wurde.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8387

Studium & Lehre

An der Uni orientieren

Früh startet in diesem Jahr das Sommersemester für die frisch eingeschriebenen Studierenden: In der O-Woche vom 31. März bis zum 4. April lernen die Erstsemester, wie man sich an der UDE orientiert. Eine Übersicht der Einführungsveranstaltungen findet man unter:

https://www.uni-due.de/erstsemester/orientierungsphasen/

 

SommerUni macht Lust auf Natur- und Ingenieurwissenschaften

Das darf nicht jeder: Einfach mal bei ThyssenKrupp oder Siemens hereinspazieren und den Ingenieur/innen dort über die Schulter schauen. Möglich macht es die SommerUni in Natur- und Ingenieurwissenschaften der UDE. Ab sofort können sich Interessierte (ab 15 Jahren) für die Projektwoche anmelden. 70 Mädchen und 70 Jungs erobern dann vom 11. bis zum 15. August die Hochschulwelt.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8399

 

Lehramtsstudium: Lehr- und Lernkultur bereichern

Lehrer/in zu werden und zu sein verlangt mehr als fachliche und didaktischen Kompetenzen: Gefragt sind besondere überfachliche Schlüsselqualifikationen. Das Zentrum für Lehrerbildung ZLB bietet kostenfreie studienbegleitende Workshops etwa Stimm- und Sprechtraining, Unterrichtsentwürfe, Klassenführung oder Lehrer/inne-Rolle. Anmeldungen zu Workshops des Basic und Advanced Trainings im Sommersemester sind ab dem 31. März möglich.

http://zlb.uni-due.de/buat

 

Jetzt anmelden für den Girls‘ Day

„Technik ist doch nichts für Mädchen!“ Dieser Satz ist wirklich ein alter Hut. Davon können sich Schülerinnen der 9. und 10. Klasse wieder an der UDE überzeugen. Am Girls‘ Day – dem Mädchen-Zukunftstag am 27. März – gibt es für sie ein spannendes Programm.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8379

 

Abschlussfilm: Wann ist ein Buch gut?

Mitreißend oder doch eher langweilig? Leser/innen empfehlen vor allem die Bücher, die ihnen selbst gefallen, Kritiker/innen haben dagegen völlig andere Maßstäbe. Warum das so ist, ist Thema des Films von Jens Jacob (26), mit dem er sich jetzt vom Studiengang „Literatur und Medienpraxis“ (LuM) an der UDE verabschiedet. Bis zum 16. März wird er täglich mehrmals im Kulturmagazin com.POTT-Spezial bei nrwision ausgestrahlt.

http://www.nrwision.de/programm/sendungen/ansehen/compott-thema-literatur.html

 

Praxisphasen Lehramtsstudium: Infos rund um Organisation und Anmeldung

Lehramtsstudierende ab dem 3. Semester aufgepasst: Die Neuerung im Anmeldewesen zu den Praxisphasen der Orientierungs-, Berufsfeld- und fachdidaktischen Praktika stellen das Zentrum für Lehrerbildung und die Fakultät für Bildungswissenschaften am 1. April um 14 Uhr im Essener Audimax vor. Eine Anmeldung zur Infoveranstaltung ist nicht erforderlich.

http://zlb.uni-due.de/wiki/

 

Vision: Weniger Energie im Alltag

Nach Visionen, wie sich der Energieverbrauch im Alltag reduzieren lässt, suchen UDE-Studierende zusammen mit Oberstufenschüler/innen der Mülheimer Willy-Brandt-Gesamtschule. Vom 27. bis zum 30. Juni begleiten UDE-Dozent/innen die Nachwuchskräfte bei der Entwicklung gemeinsamer Lösungsansätze und setzen dabei auf die Design Thinking Methode. Anmeldungen sind über das IOS ab dem 14. März möglich.

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4564

 

Security Awareness: Sensibel werden für Sicherheitsfragen

Die Verletzung von IT-Sicherheitsrichtlinien und unvorsichtiges Verhalten durch Mitarbeiter/innen kann für Unternehmen leicht zum Problem werden. Mit der Entwicklung eines individuellen Bewusstseins um die Wichtigkeit und Relevanz sicherheitsorientierten Verhaltens im eigenen Unternehmen haben sich Studierende des Masters "Kognitions- und Medienwissenschaften- Komedia" in Zusammenarbeit mit einem Weseler Unternehmen jetzt beschäftigt. Die vorgeschlagenen Maßnahmen und eine Evaluation haben die Kommilitonen im Februar vorgestellt.

https://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4591

 

Ingenieur/innen für den Arbeitsmarkt

Da flogen die Hüte: 115 Bacherlor- und Masterabsolvent/innen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften verabschiedeten sich jetzt feierlich im Talar von der UDE. Dekan Prof. Dr. Dieter Schramm betonte auf dem Festakt, dass sie gut vorbereitet in die Berufskarriere starten.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8391

 

Wissenschaft für alle

Wer nicht an der Uni eingeschrieben ist, kann als Gasthörer/in seinen Horizont erweitern. Die UDE hat für das kommende Sommersemester erneut spannende Veranstaltungen verschiedener Fakultäten und Einrichtungen zusammengestellt. Das neue Weiterbildungsverzeichnis ist jetzt online abrufbar.

https://www.uni-due.de/imperia/md/content/studierendensekretariat/gasthoererverzeichnis.pdf

 

16 neue Manager/innen Gesundheitswirtschaft

13 Klausuren, mündliche Prüfungen, eine Abschlussarbeit und das auch noch in drei Semestern neben dem Beruf: 16 Mitarbeiter/innen der Privatärztlichen Verrechnungsstelle (PVS) in Mülheim haben diesen Marathon erfolgreich absolviert und sind jetzt zertifizierte „Mercator Manager Gesundheitswirtschaft“.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8402

4. Gästebuch / UDE international

Schäuble: Wie man sich in der EU einigt

Wie funktioniert das EU-Politikmanagement, wenn 28 nationale Interessen in der EU-Krise berücksichtigt werden müssen? Aufschlüsse darüber gibt Finanzminister Wolfgang Schäuble am 26. März: Der prominente Gast der NRW School of Governance diskutiert zunächst mit Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte und beantwortet anschließend Fragen. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr am Campus Duisburg, Raum LS 105. Interessierte sollten sich bis zum 21. März anmelden.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8404

 

Statt Schulbank ins Unilabor

Dem Leistungskurs Biologie der 11. Jahrgangsstufe am Gymnasium Essen-Werden bot sich jetzt die Gelegenheit, wissenschaftliche Laborarbeit ganz praktisch kennenzulernen und im Unterricht theoretisch erarbeitete Methoden einmal in der Praxis zu erproben. An zwei Tagen waren die Schüler/innen zu Gast am Institut für experimentelle Immunologie und Bildgebung.

http://udue.de/Vme7a

 

Jahrestagung der Humangenetiker/innen

Das Erbgut des Menschen steht im Mittelpunkt der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik (GfH), die vom 19. bis 21. März in Essen stattfindet. Kongresspräsident Prof. Dr. Bernhard Horsthemke vom Institut für Humangenetik erwartet im „Congress Centrum Essen“ rund 800 Wissenschaftler/innen aus Deutschland, der Schweiz sowie Österreich.

http://www.gfhev.de/de/kongress/index.htm

 

Nachhaltig mobil in indischen Metropolen

Indische Metropolen wachsen rasch und stellen öffentliche Verkehrskonzepte auf die Probe. Strategische Ansätze für öffentliches und privates Engagement, um Mobilität in den Städten nachhaltiger und vor allem effektiver zu gestalten, diskutierten internationale Expert/innen Mitte Februar am Indian Institute of Science in in Bangalore/Indien. Mittendrin auch das Promotionsprogramm ARUS im UDE-Profilschwerpunkt Urbane Systeme.

https://www.uni-due.de/urbane-systeme/advanced-research-in-urban-systems.shtml

5. Zur Person

NRW-Innovationspreis für Nachwuchswissenschaftlerin

Für die Entwicklung eines thermoelektrischen Generators aus umweltfreundlichem Material hat Dr. Gabi Schierning den mit 50.000 Euro dotierten Innovationspreis NRW 2014 in der Kategorie „Nachwuchs“ erhalten. Die 35-Jährige Werkstoffwissenschaftlerin leitet am Center for Nanointegration (CENIDE) eine Forschungsgruppe, die sich mit der Umwandlung von Wärme in elektrischen Strom befasst.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8400

 

Gefragter Experte für digitale Wirtschaft

Wirtschaftsminister Garrelt Duin will NRW als bundesweit führenden Digitalstandort profilieren und ernannte Prof. Dr. Tobias Kollmann zum Beauftragten für die Digitale Wirtschaft. Als direkter Ansprechpartner soll er eine Brücke zwischen Gründer/innen, Wissenschaft, Kreditwirtschaft und Industrie schlagen.

http://www.mweimh.nrw.de/presse/pressemitteilungen/Pressemitteilungen_2014/140307_Dr__Kollmann/index.php

Außerdem ist Prof. Kollmann erneut zum Vorsitzenden des Beirats Junge Digitale Wirtschaft des Bundeswirtschaftsministeriums gewählt worden, der bei der Entwicklung der Digitalen Agenda für Deutschland eine wichtige Rolle spielen soll.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8401

 

Anpacken, wo andere abwarten

Beherzt auf Menschen zugehen: Wenn ehrenamtliches Engagement Früchte tragen soll, braucht es einen langen Atem. Den beweist Sabine Bollmann immer wieder aufs Neue mit verschiedenen Angeboten für Kinder (auch) mit sensiblen sozialen und familiären Hintergründen. Dafür ist die technische Angestellte in der Fakultät für Chemie jetzt mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

http://www.derwesten.de/staedte/witten/sabine-bollmann-aus-witten-erhaelt-verdienstorden-id9038805.html

 

Weitere Personalmeldungen

Diese und weitere Personalmeldungen finden Sie auf unserer Übersichtsseite
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/zur_person.php

6. Allgemeine Informationen

Kinderbetreuung in den Osterferien

Die Osterferien verbringen die Kinder von Hochschulangehörigen vor dem Fernseher – oder beim abwechslungsreichen Ferienprogramm des Elternservicebüros. Blicke hinter die Kulissen und in unendliche Weiten gilt es in diesem Jahr in den freien Wochen zu erhaschen. Wie immer können Kinder auch tageweise angemeldet werden. Anmeldeschluss ist der 26. März.

https://www.uni-due.de/elternservice/freizeit_termine.shtml

 

Existenzgründung: Gewusst wie!

Basiswissen für die berufliche Selbständigkeit vermittelt die Seminarwoche „TRAIN“ des startUP-Büros der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Vom 7. bis zum 11. April geben Praxis-Expert/innen am Essener Campus Einblicke in betriebswirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Fragen. Bis zum 28. März 2013 kann man sich noch anmelden.

http://www.startup.wiwi.uni-due.de/angebote/train-know-how-fuer-existenzgruendungen/

 

Damit kein Kind verloren geht

Wer Lernschwierigkeiten hat, geht in der Regelschule schnell unter. Kinder individuell zu fördern, soll deshalb für gleiche Bildungschancen sorgen. Wie das aussehen kann, will eine Fachtagung für Lehrer/innen aller Schulformen, Therapeut/innen und Wissenschaftler/innen am 24. Mai im Essener Audimax klären. Die Anmeldung ist ab sofort online möglich.

http://zlb.uni-due.de/userfiles/Reminder_Fachtag2014_RL_interaktiv_05-2.pdf

 

 

Millionenmarke geknackt: Mehr als 1 Mio. Aufsätze aufgerufen

Beeindruckende Zahlen: Rund 1,14 Mio. wissenschaftliche Zeitschriftenaufsätze wurden 2013 über die digitalen Angebote der Universitätsbibliothek abgerufen. Das sind etwa 230.000 Zugriffe mehr als im Vorjahr. Die UB erklärt sich dies mit den zusätzlichen Zeitschriftenlizenzen und dem verbesserten Zugriff auf Volltextversionen über das UB-Suchportal Primo.

http://primo.ub.uni-due.de/primo_library/libweb/action/search.do?mode=Basic&vid=UDE&tab=default_tab&

 

Bücher kehren zurück

Ein Sanierungsabschnitt ist geschafft: Seit dem 10. März wird der Raum A im 1. Obergeschoss der Fachbibliothek GW/GSW am Campus Essen wieder eingeräumt. Die Bibliothek hält ihre Nutzer/innen online auf dem Laufenden darüber, welche Medien aus welchen Fachgebieten nun nicht mehr aus dem Magazin bestellt werden müssen.

https://www.uni-due.de/ub/weblog/taxonomy/term/15/17

 

Rotationsgebäude: Im Rohbau fertig

Der Rohbau wurde wie geplant in zehn Monaten fertig: Am Valentinstag wurde Richtfest gefeiert für das „Rotationsgebäude“ am Essener Campus mit Seminarräumen, Büros und einem EDV-Labor. Es bietet 6.500 qm2 Platz, auch für die Zwischenunterbringung von Hochschulangehörigen, deren Räumlichkeiten modernisiert, saniert oder umgebaut werden. Im Frühjahr 2015 soll das Gebäude fertig sein.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8388

 

Abstellmöglichkeiten für Fahrräder

Fahrrad-Mobilität ist gewünscht an der UDE. Doch wohin mit den Drahteseln? Vor allem an der Rampe zum Eingang des Duisburger BA-Gebäudes war das bisher ein Problem. Eine überdachte Fahrradabstellanlage schafft nun Abhilfe.

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4575

 

Sinkende Ausbildungsbereitschaft gefährdet Wirtschaftsstandort,

Bis 2025 scheidet fast die Hälfte der deutschen Fachkräfte aus, und der Nachwuchs wird knapp. „Die Wirtschaft müsste eigentlich in Ausbildung investieren. Stattdessen wurden 2013 so wenig Verträge wie noch nie seit der Wiedervereinigung abgeschlossen“, kritisiert Prof. Dr. Gerhard Bosch, Direktor des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ).

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8393

 

Ideen zu Mobilität und Lebensqualität

Zuviel Verkehrslärm? Mit den Konsequenzen der Mobilität in Ballungsräumen setzten sich Anfang Februar Schüler/innen der Duisburger Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule, Studierende und Dozent/innen der UDE In einem mehrtägigen Workshop des UNIAKTIV-Programms Connect auseinander und entwickelten „mobile“ Projektideen für den Duisburger Norden.

https://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4556

7. Ausschreibungen & Stipendien

Didaktische Innovationen in der Lehre

Bereits zum sechsten Mal verleiht die UDE den "Preis für hochschuldidaktische Innovationen in der Lehrpraxis". Gesucht werden innovative, diversity-sensible Projekte, die ein hohes Maß an Flexibilisierung und Individualisierung in Studium und Lehre fördern. Die Auszeichnung ehrt exzellente Leistungen und neue Lehrideen sowie das damit verbundene Engagement von Lehrenden. Sie ist mit 5.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 15. April.

https://www.uni-due.de/zfh/innovationspreis.php

 

Jetzt „Chance hoch 2“ nutzen

Nach dem Abi ein Studium? Kann ich das schaffen? Gerade junge Leute, in deren Familie noch niemand zuvor studierte, stellen sich diese Frage. Mit dem Förderprogramm „Chance hoch 2“ will die UDE sie auf dem Weg in und durch das Studium unterstützen. Noch bis zum 10. April können sich Schüler/innen der 9. (bei G8) oder 10. Klasse (bei G9) bewerben.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8377

 

Qualifizierungsmaßnahmen selbst gestalten

Eine finanzielle Förderung bis zu 3.000 Euro bietet die „Werkstatt Wissenschaftskarriere“ Promovierenden, die eigenverantwortlich Workshops, Coaching, Mediation oder Vernetzungsveranstaltungen planen und ausrichten. Bewerbungen sind bis zum 15. April möglich.

https://www.uni-due.de/imperia/md/content/zfh/ausschreibung_wika_2014.pdf

 

Auf unserer Übersichtsseite 
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/ausschreibungen.php
informieren wir u.a. über folgende Themen:

+++ Dalberg-Preis: Brücke zwischen Geistes- und Naturwissenschaften
+++ Mehr Chancengerechtigkeit: Gründer/innen-Wettbewerb

8. Tipps & Termine

"Post-TSUNAMI": Getting on with life

Erdbeben, Tsunami, Atomunfall – am 11. März jährte sich der Tag der Dreifachkatastrophe in Japan zum dritten Mal. Wie sich das Leben der Menschen in der Küstenregion im Nordosten innerhalb von Minuten komplett veränderte, und was es bedeutet den Neuanfang zu meistern, zeigt die Fotoausstellung "IKIRU – Weiterleben!", die das Institut für Ostasienwissenschaften bis zum 22. Juli im LE-Gebäude am Duisburger Campus zeigt.

http://www.uni-due.de/in-east/128/

 

Ohne Moos nichts los – kein Stadtleben ohne Kultur!?

„Geld oder Leben“ lautet das Motto des Kulturfestivals Duisburger Akzente, das bis zum 23. März viele Veranstaltungen bietet, darunter auch die Tagung „Ohne Moos nichts los – kein Stadtleben ohne Kultur!?“ am 20. März im Duisburger Audimax. Wie lassen sich Stadtkultur, Kulturpolitik und -finanzierung in den chronisch klammen Ruhrmetropolen neu bestimmen? Zu den Referenten zählt u.a. der Kulturmanager Prof. Dr. Oliver Scheytt. Veranstalter ist die Volkshochschule Duisburg in Kooperation mit einer Studierendengruppe des Instituts für Optionale Studien (IOS) unter der Leitung von Armin Klaes.

http://bit.ly/1nj7ts8

 

Nachhaltiges Lieferkettenmanagement

Nachhaltige Entwicklung: Unternehmen müssen neben ökonomischen zunehmend auch umweltbezogene und soziale Aspekte bei ihrer strategischen Ausrichtung berücksichtigen. Die größte Herausforderung liegt jedoch oft in der Versorgungskette („Supply Chain“) außerhalb der eigenen Organisation. Den aktuellen Stand des Sustainable Supply Chain Managements diskutieren Expert/innen am 11. April auf dem Duisburger Campus.

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4578

 

Karriere in der Wissenschaft planen

Tipps von Expert/innen für die wissenschaftliche Zukunft: Nachwuchsforscher/innen der Universitätsallianz Ruhr können sich bis zum 18. März zum Karriereforum anmelden. Dabei stehen am 1. April u.a. folgende Themen zur Auswahl: „Grundlagen des Berufungsverfahrens und der Bewerbung“, „Drittmittelakquise und Projektmanagement“ oder „Antragsberatung live“. Ort: Erich-Borst-Haus, TU Dortmund.

http://www.scn-ruhr.de/karriereforum/

 

Generation Gag an der Uni

Bereits zum vierten Mal schickt 1LIVE Comedy-Newcomer an die Unis im Sektor. Am 26. April landet die „1LIVE Hörsaal-Comedy“ um 20 Uhr im Essener Audimax, am 18. Mai gehen Luke Mockridge, Chris Tall, Simon und Jan, Benaissa und Ingmar Stadelmann ebenfalls um 20 Uhr im Duisburger Audimax an den Start.

http://www.einslive.de/events/1live_praesentiert/2014/140122_hoersaalcomedy.jsp

 

Elektrotechnisches Kolloquium
19. März: Atif Shamim, PhD
lnkjet Printed RF Electronics
16:00 Uhr, Raum BA 127

 

Studium generale & Musik in der Uni
Das Kulturprogramm „Studium generale & Musik in der Uni“ bietet in jedem Semester ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.
http://www.uni-due.de/de/event/studium_generale.php

 

Veranstaltungen des Kulturwissenschaftlichen Instituts (KWI)
http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltungen.html

 

Unibibliothek: Kurse und Schulungen:
http://www.uni-due.de/ub/schulung/schulung.shtml

 

Immer auf dem neuesten Stand

Der Veranstaltungskalender der UDE
http://www.uni-due.de/de/veranstaltungen/

 

Wo ist sonst noch was los?

Freizeit & Kultur im Ruhrgebiet. Die Übersicht des Regionalverbands Ruhr:
http://www.rvr-online.de/freizeit/index.php?p=2
Duisburg nonstop. Portal für Freizeit, Kultur:
http://www.duisburgnonstop.de/site_de/index.php
Kino, Nightlife & Bühne in Essen:
http://www.ruhrlink.de/city/Essen.htm

9. Impressum

Herausgegeben vom Rektor der Universität Duisburg-Essen
Redaktion: Ressort Presse in der Stabsstelle des Rektorats

Verantwortlich: Beate H. Kostka, 0203/379-2430,
beate.kostka@uni-due.de

Mitarbeit an dieser Ausgabe: Ulrike Bohnsack, Ulrike Eichweber, Katrin Koster, Beate Kostka, Mirco Michel, Manuela Münch, Arne Rensing.

Zusammengestellt von Arne Rensing: webredaktion@uni-due.de

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:
Freitag, 28. März 2014