Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Förderprogramm „Chance hoch 2“

Jetzt bewerben

[05.02.2014] Wer gerne lernt, aber nicht weiß, ob später ein Studium in Frage kommt, kann sich ab sofort um einen Platz im Förderprogramm „Chance hoch 2“ an der Universität Duisburg-Essen (UDE) bewerben. Antragsberechtigt sind Schüler der 9. (bei G8) oder 10. Klasse (bei G9), deren Eltern keine Akademiker sind. Es stehen 25 Teilnahmeplätze zur Verfügung, Bewerbungsschluss ist der 10. April 2014.

Das Programm „Chance hoch 2"wird von der Stiftung Mercator seit 2010 gefördert und unterstützt Jugendliche weiterführender Schulen bis zum Hochschulabschluss. Ob mit oder ohne Migrationshintergrund werden sie auf ihrem Bildungsweg bis zum Abitur unterstützt durch Seminare, Mentoring, Bildungsgeld und ersten Einblicken in die Uni. Wer sich danach für ein Studium an der UDE entscheidet, erhält neben der ideellen Förderung zusätzlich ein Stipendium.

Programmleiterin Gabriele Spengler: „Dass unser Konzept aufgeht, sieht man daran, dass alle Teilnehmer des ersten Programmjahrgangs 2013 ihr Abitur geschafft haben und zum Großteil an der UDE studieren.“ Chance hoch 2 ist Teil des Nationalen Aktionsplans Integration.

Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/chancehoch2

• Gabriele Spengler, Programmleiterin „Chance hoch 2“, Universität Duisburg-Essen, Tel. 0201/183-6281, gabriele.spengler@uni-due.de
• Cathrin Sengpiehl, Kommunikationsmanagerin, Stiftung Mercator, Tel. 0201/24522-841, cathrin.sengpiehl@stiftung-mercator.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de