Wissenschaftlicher Nachwuchs

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist ein Kernelement in der wissenschaftsbezogenen Personalentwicklung der Universität Duisburg-Essen (UDE).
Die Gewinnung herausragender und hoch motivierter Wissenschaftler*innen ist dabei entscheidend für die Personalentwicklung, die Profilbildung und den Erfolg der UDE im nationalen wie internationalen Wettbewerb. Daher kümmert sich die UDE aktiv darum, wissenschaftliche Karrieren besser planbar zu machen und bietet dem gesamten wissenschaftlichen Nachwuchses Unterstützung.

Das WISNA-Programm

Das Tenure-Track-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (WISNA) soll dazu beitragen, dass die Karrierewege in der akademischen Welt planbarer und transparenter werden. Der Bund stellt dafür eine Milliarde Euro bereit, um 1.000 zusätzliche Tenure-Track-Professuren zu fördern. In der ersten Bewilligungsrunde 2017 wurden 34 Hochschulen gefördert, darunter die UDE mit 21 Professuren, die in drei Kohorten ausgeschrieben werden.

Mit dem Bund-Länder-Programm wird die Tenure-Track-Professur erstmals breit an den Universitäten in Deutschland etabliert. Für viele junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wird der Weg zur Professur erheblich transparenter und planbarer: Die Tenure-Track-Professur richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der frühen Karrierephase und sieht nach erfolgreicher Bewährungsphase den unmittelbaren Übergang in eine Lebenszeitprofessur vor.

Das WISNA-Programm an der UDE

Den großen Erfolg im WISNA-Programm nutzt die UDE für strukturelle und grundlegende Verbesserungen der Karriereperspektiven des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Ausweitung der Unterstützungsangebote. Das UDE Konzept fußt auf drei Säulen, die spezifische Nachwuchsförderung und Personalentwicklung in Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit der Universität Duisburg-Essen als exzellente Wissenschaftseinrichtung miteinander verbinden.

Im neuen Graduate Center Plus wird die Nachwuchsförderung der UDE gebündelt. Für die Zielgruppen von späten Masterstudierenden, über die Promovierenden bis hin zu Postdocs wird ein Portfolio verschiedener Unterstützungsangebote in den Bereichen Information und Beratung, überfachliche Qualifizierung, gute wissenschaftliche Praxis sowie Förderung und Finanzierung bereitgehalten. Darüber hinaus ist das GC Plus eingebunden in die Planung der TT Academy.

Mit der Implementierung eines ausgereiften Personalentwicklungskonzeptes wirkt das Dezernat Personal und Organisation an der Förderung des gesamten wissenschaftlichen Nachwuchses mit. Die Personalentwicklung bietet Unterstützung bei Führungs- und Nachwuchsführungskräfteentwicklung, Karriereberatung, Personalauswahl, Coaching, Teamentwicklung sowie Fort- und Weiterbildungsangeboten in verschiedenen Kompetenzbereichen.

Mit fairen und transparenten Verfahren richtet sich das Berufungsmanagement der Universität Duisburg-Essen verstärkt an exzellente Nachwuchswissenschaftler*innen, die sich frühzeitig für den Karriereweg einer Professur entscheiden. Ab 2018 werden Juniorprofessuren an der UDE ausschließlich mit Tenure-Track ausgeschrieben und wettbewerbsfähig ausgestattet. Ein umfangreiches Qualifizierungs- und Unterstützungsangebot wird über die neue TT Academy bereitgestellt.
Die UDE versteht das Ziel der Chancen- und Familiengerechtigkeit als Qualitätsmerkmal und wichtiges Kriterium für ihre Weiterentwicklung. Daher ist dieses Ziel Leitungsaufgabe und im Sinne der Strategie des Gender Mainstreaming als Querschnittsthema in Steuerungsinstrumente und Organisationsprozesse integriert.

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Die Förderung des exzellenten WISsenschaftlichen NAchwuchses ist ein Kernelement in der wissenschaftsbezogenen Personalentwicklung der Universität Duisburg-Essen (UDE). Die Gewinnung herausragender, junger und motivierter Wissenschaftler*innen ist dabei entscheidend für die Personalentwicklung, die Profilbildung und den Erfolg der UDE im nationalen wie internationalen Wettbewerb.

Die Implementierung des neuen Personalentwicklungskonzeptes (PEPlus), des neuen Konzeptes für die Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses im Graduate Center Plus (GCPlus) und des neuen Tenure-Track-Programms (TTPlus) im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses (WISNA) verbindet die spezifische Nachwuchsförderung und die Personalentwicklung in Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit der Universität Duisburg-Essen als exzellente Wissenschaftseinrichtung miteinander.

Das neue Tenure-Track-Programm ist an der Universität Duisburg-Essen fester Bestandteil des Programms zur qualitätsgesicherten, innovativen Nachwuchsförderung und als eigenständiger Karriereweg mit transparenten Kriterien und Standards.
Die Berufungsstrategie der Universität Duisburg-Essen richtet sich mit TTPlus verstärkt an exzellente Nachwuchswissenschaftler*innen, die sich frühzeitig für den Karriereweg einer Professur entscheiden. Ab 2018 werden Tenure-Track-Professuren (Juniorprofessuren) an der UDE ausschließlich mit Tenure-Track ausgeschrieben und wettbewerbsfähig ausgestattet.

Die UDE versteht das Ziel der Chancen- und Familiengerechtigkeit als Qualitätsmerkmal und wichtiges Kriterium für ihre Weiterentwicklung. Daher ist dieses Ziel Leitungsaufgabe und im Sinne der Strategie des Gender Mainstreaming als Querschnittsthema in Steuerungsinstrumente und Organisationsprozesse integriert. Die UDE hat bereits im Zuge ihres Gesamtkonzepts einer familiengerechten Hochschule vielfältige Strukturen und Maßnahmen für alle Statusgruppen etabliert und gerade für Nachwuchswissenschaftler*innen und Juniorprofessor*innen spezielle Angebote entwickelt.

Hochschulinterne Nachwuchsförderung Programm zur Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses Unser Rektorat schreibt in der Regel zweimal jährlich das Programm zur Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses aus.

Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW

Förderung durch das Land NRW
NRW-Nachwuchs- und Rückkehrergruppen an der UDE

  • NRW-Fortschrittskollegs
  • NRW-Rückkehrerprogramm
  • Nachwuchsforschergruppen
  • Hochschulinterne Nachwuchsförderung

 

Im Verbund
ScienceCareerNet Ruhr
ScienceCareerNet Ruhr (SCNR) ist ein hochschulübergreifendes Karriereentwicklungsprogramm für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universitätsallianz Ruhr (Ruhr-Universität Bochum, Technische Universität Dortmund, Universität Duisburg-Essen).

Vernetzung an der Ruhr
Global Young Faculty
In der Global Young Faculty (GYF) treffen sich herausragende, engagierte Nachwuchswissenschaftler/innen der Metropole Ruhr, um gemeinsam an interdisziplinären Themen zu arbeiten, untereinander Kontakte zu knüpfen und neue wissenschaftliche Impulse für die eigene Forschungstätigkeit zu gewinnen. Ziel des Netzwerkes ist es, vielversprechende junge Forscher/innen in ihrer weiteren Karriere zu unterstützen.­ (Quelle: GYV)

Personalentwicklung
MediMent
Mentoring-Programme für PostDocs in der
Medizinischen Fakultät.

Die Verantwortung für das WISNA-Programm an der UDE trägt die Prorektorin für Forschung, Wissenschaftlichen Nachwuchs und Wissenstransfer. mehr

An der Ausgestaltung des Programms wirkt die AG WISNA mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Rektorat, zahlreichen Bereichen der Verwaltung und dem Science Support Centre mit. mehr

UDE WISNA-Professuren

Genauere Informationen zu unseren WISNA-Professuren finden Sie hier

Das Tenure-Track-Programm wird gefördert durch das