Prof. Dr. Christof Hartmann

DirektorProf. Dr. Christof Hartmann

Forschungsschwerpunkte

  • Regionalismus im Globalen Süden (insbesondere Afrika)
  • Afrikas Außenbeziehungen (insbesondere China)
  • Entwicklungspolitik
  • Vergleichende Politik Afrikas
  • Wahlen und Parteien in Afrika
  • Staatsreform, Dezentralisierung und Föderalismus
  • Konfliktbearbeitung durch politische Institutionen

Ausgewählte Publikationen

Hartman, Christof / Noesselt, Nele (Hrsg.) 2020: China’s New Role in African Politics. From Non-Intervention towards Stabilization? London: Routledge. DOI: https://doi.org/10.4324/9780429422393

Hartmann, Christof 2019: Managing Ethnicity in African Politics, in: Oxford Research Encyclopedia of African Politics, Oxford UP. DOI: https://doi.org/10.1093/acrefore/9780190228637.013.886

Hartmann, Christof 2017: ECOWAS and the Restoration of Democracy in the Gambia‚ in: Africa Spectrum, 52:1, 85-99. DOI:  https://doi.org/10.1177/000203971705200104

Hartmann, Christof 2016: Linkage and Leverage: How Regional Arrangements Shape Regime Change in Africa, in: Zeitschrift für vergleichende Politikwissenschaft, 10/s1, 79-98. DOI: https://doi.org/10.1007/s12286-015-0258-5

Hartmann, Christof 2013: Territorial Power-Sharing and the Regulation of Conflict in Africa, in: Civil Wars, 15/s1, 125-143. DOI: https://doi.org/10.1080/13698249.2013.850891

Alle Publikationen anzeigen

Curriculum Vitae

mehr lesen

seit April 2021
Vorstandssprecher Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) an der Universität Duisburg-Essen

seit März 2016
Universitätsprofessor für Politikwissenschaft, insbesondere Internationale Beziehungen und Politik Afrikas an der Universität Duisburg-Essen

2010-2011, 2013-14
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politikwissenschaft, UDE

2006-2016
Universitätsprofessor für Politikwissenschaft, insbesondere Internationale Politik und Entwicklungspolitik, an der Universität Duisburg-Essen

2004-2006     
Juniorprofessor für sozialwissenschaftliche Transformationsforschung mit Schwerpunkt Afrika/Asien, Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik an der Ruhr-Universität Bochum, und Direktor am Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik

2002-2006
Visiting Lecturer im MADM Programme der School of Government, University of the Western Cape, Südafrika

2003-2004                           
Wissenschaftlicher Assistent, Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik; Ruhr-Universität Bochum

1999-2003     
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik; und Lehrbeauftragter an der Fakultät für Sozialwissenschaft; Ruhr-Universität Bochum

1998-1999                           
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Heidelberg; DFG-Projekt Elections in Asia and the Pacific

1997-1998                           
Lehrauftrag im Corso di Perfezionamento in Cooperation and Conflict Management, Università di Bologna

1994-1998                           
Promotionsstudium, Institut für Politikwissenschaft, Universität Heidelberg; Dissertation: Externe Faktoren im Demokratisierungsprozess. Ein Vergleich afrikanischer Staaten (Betreuer: Dieter Nohlen, Klaus v. Beyme)

1989-1994                  
M.A. Studium der Politikwissenschaft; Neuere und Mittelalterliche Geschichte sowie des Öffentlichen Rechtes, Universität Heidelberg

1990-1991                  
Institut d’Etudes Politiques, Aix-en-Provence (Frankreich); Certificat d’Etudes Politiques; Option: Relations Internationales

1987-1989                  
M.A. Studium der Politikwissenschaft; Neuere und Neueste Geschichte sowie des Öffentlichen Rechtes, Universität Freiburg