AV-Medien und Mikroformen

Im Bestand der UB Duisburg-Essen befinden sich zahlreiche "Nicht-Buch-Materialien". Im wesentlichen handelt es sich um Mikroformen, AV-Medien sowie elektronische Medien, sei es als CD-ROM vor Ort oder aber im Fernzugriff über das Internet.

Alle AV-Medien, Mikroformen, CD-ROM-Ausgaben etc. sind in unserem Katalog Primo nachgewiesen.

Der größte Teil der Nicht-Buch-Materialien ist ausleihbar.

Mikroformen

Die Fachbibliotheken LK (Duisburg) und GW/GSW (Essen) verfügen jeweils über ca. 200.000 Microfiches und ca. 7.000 Mikrofilme. Besonders hervorzuheben sind dabei:

Zeitungen und Zeitschriften:
  • Deutschsprachige und einige fremdsprachige Tages- und Wochenzeitungen, zum Teil seit Erscheinungsbeginn
  • historische Zeitschriften und Zeitungen
  • Edition "Deutsche Zeitschriften des 18. und 19. Jahrhunderts", in der über 400 Zeitungen und Zeitschriften vollständig verfilmt sind
Sammlungen:
  • Edition "Bibliothek der Deutschen Literatur", in der rund 15.000 Werke nach den Angaben des Taschengoedekes vollständig verfilmt sind
  • German Baroque Literature
  • Marburger Index, ein Foto-Inventar der Kunst in Deutschland
  • alte Enzyklopädien und Nachschlagewerke
Dissertationen
Sicherungsverfilmungen eigener Bestände
Dokumente der Europäischen Union


Mikroformen sind nicht ausleihbar. Zu ihrer Benutzung und für Rückvergrößerungen stehen Mikroform-Scanner zur Verfügung.

Tipp:

Gerne können Sie einen Termin für die Benutzung der Mikrofilm-Scanner vereinbaren.
Die Service-Zeiten der Information finden Sie hier.

AV-Medien

Zu den AV-Medien zählen insbesondere:

Sprachkurse:
  • Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene in vielen europäischen und asiatischen Sprachen
  • Fachsprachen (z.B. Technisches Englisch, Wirtschaftsfranzösisch)
  • Deutsch für ausländische Lernende
  • Vorbereitung auf Sprachtests (z.B. TOEFL)
Schallplatten und Compact-Discs
Folien
Karten
Plakate
Videos etc.


Medienbeilagen (z.B. CD-ROMs) befinden sich i.d.R. in den zugehörigen Büchern.
Medienbeilagen zu Zeitschriften befinden sich entweder im Medienmagazin oder sind frei zugänglich gesondert aufgestellt. Sie sind im Katalog verzeichnet und können über Primo bestellt werden