Rektor und Kanzler haben einen Teil ihrer Aufgaben auf die Führungskräfte, also die Leitungen der Dezernate und zentralen Einrichtungen sowie die Professorinnen und Professoren zur eigenverantwortlichen Wahrnehmung übertragen.

Die Leitungen der Organisationseinheiten haben ihrerseits die Möglichkeit einen Teil der Aufgaben auf Leitungen von Sachgebieten, Abteilungen oder Arbeitsgruppen zu übertragen. Diese Übertragung muss schriftlich erfolgen – sei es in separater Form (empfohlen) oder über den Arbeitsvertrag oder die Stellenbeschreibung.

Alle nicht übertragenen Aufgaben bleiben in der alleinigen Verantwortung der Leitung der Organisationseinheiten. Unabhängig von der Delegation bleibt die Kontrollverantwortung immer bei Rektor und Kanzler für die Universität als Ganzes und bei den Leitungen der Organisationseinheiten für deren Organisationseinheit.

Bei einer geeigneten Aufgabendelegation sind die Leitungen im Wesentlichen für die Organisation und Kontrolle der folgenden Punkte für ihren Bereich verantwortlich:

  • Aufbau der Arbeitsschutzorganisation
    Bestellung von Sicherheitsbeauftragten, Ersthelfern, Brandschutz- und Evakuierungshelfern und weiterer Beauftragter nach Bedarf
    Auswahl geeigneter Mitarbeiter für die verschiedenen Tätigkeiten
  • Erstellung der Gefährdungsbeurteilung
    für alle Tätigkeiten
  • Erstellung der Betriebsanweisungen
    insbesondere für gefährliche Arbeitsverfahren, Arbeiten an Maschinen sowie den Umgang mit Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen
  • Unterweisung der Mitarbeiter
  • Prüfung der Arbeitsmittel
    Ermittlung von Art, Umfang und Intervall der erforderlichen Prüfungen sowie der erforderlichen Qualifikation für deren Durchführung

Weitere Punkte und Details können sich aus der Gefährdungsbeurteilung ergeben.

Kanzler, Rektor und Führungskräfte werden dabei von den Fachkräften für Arbeitssicherheit und dem Betriebsarzt beraten. Zentrale operative Aufgaben der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes werden von der Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz übernommen.