Bildschirmarbeitsplatzbrillen

Der richtige Durchblick

Bildschirmarbeitsplatzbrillen

Ergibt die arbeitsmedizinische Vorsorge für Tätigkeiten an Bildschirmgeräten, dass eine individuelle Bildschirmarbeitsplatzbrille erforderlich ist. Diese Brille ist für den vom üblichen Sehen abweichenden Sehabstand an Bildschirmarbeitsplätzen optimiert.

Um die Brille zu erhalten ist eine zusätzliche augenärztliche Untersuchung erforderlich. Die UDE hat hierfür in Duisburg und Essen Vereinbarungen mit örtlichen Augenärzten geschlossen. Diese Augenärzte sind in den Ablauf zur Beantragung von Bildschirmarbeitsplatzbrillen eingebunden, was die Bearbeitungszeiten reduziert.

Für die Anfertigung der Bildschirmarbeitsplatzbrillen hat die UDE einen Vertrag mit der Firma Fielmann abgeschlossen. Auch dies dient der zügigen Bearbeitung.

Bei Beschaffung von Bildschirmarbeitsplatzbrillen unter Einbeziehung der Kooperationspartner der UDE, werden alle Kosten direkt mit der UDE abgerechnet.

Alternativ können auch der eigene Augenarzt und der eigene Optiker beauftragt werden. Dabei sind jedoch alle Kosten vorab auszulegen. Außerdem gibt es für die Leistungen festgelegte Erstattungsbeträge. Kosten die darüber hinaus gehen sind selbst zu tragen.