Meldungen aus der UDE

© Sparkasse Essen

Sparkasse Essen

Wissenschaftspreise 2017

von Beate Kostka | 07.07.2017 | Zur Person|Forschung

Für Ihre exzellenten Doktorarbeiten wurden jetzt drei Absolvent/innen der UDE mit dem Wissenschaftspreis der Sparkasse Essen ausgezeichnet. Er wurde ihnen am 6. Juli durch Rektor Prof. Ulrich Radtke und Volker Behr, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Essen, überreicht. 

Der Preis wird bereits seit 1989 ausgelobt für Spitzenleistungen in Medizin, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften. Die diesjährigen Preisträger sind: Dr. phil. Clemens Wustmans (Geisteswissenschaften), Dr. rer. pol. Ingo Bordon (Wirtschaftswissenschaften)  und Dr. rer. medic. Robert Fred Henry Walter (Medizin). Sie dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro freuen. Alle drei Arbeiten wurden mit dem höchst möglichen Prädikat „summa cum laude“ bewertet.

Clemens Wustmans promovierte über „Tierethik als Ethik des Artenschutzes. Eine Position kriterialer Verantwortungsethik.“ Bisher gab es in der evangelischen Theologie keine einschlägige Monographie zu diesem Thema. Seine Doktorarbeit präsentiert die unterschiedlichen Positionen der Tierethik in Theologie und Philosophie und entwickelt darüber hinaus eine argumentativ höchst überzeugende eigene Position, die den Artenschutz in den Mittelpunkt tierethischer Überlegungen stellt.

Ingo Bordon promovierte über „Essays in Empirical Macroeconomic Modelling“ - eine kumulative Dissertation mit drei Themenfeldern aus dem Bereich der monetären und internationalen Makroökonomik. Er verknüpfte darin innovative empirische Untersuchungen mit relevanten wirtschaftspolitischen Fragestellungen. Die einzelnen Untersuchungen beantworten wichtige Forschungsfragen und stellen einen signifikanten Beitrag zur wissenschaftlichen Literatur dar.

Robert Fred Henry Walter beshäftigte sich in seiner Doktorarbeit mit Lunge und Pleura („Brustfell“) „Molecular Biological Analysis of Malignant Pleural Mesothelioma.“ Er arbeitete sich in zahlreiche verschiedene Methoden ein und etablierte neue, etwa die Nano-String-Technologie zur Genexpressionsanalyse an parafineingebettetem Gewebe. 

Im Bild: Sparkassenchef Volker Behr (l.) und UDE-Rektor Prof. Ulrich Radtke mit den Preisträgern (v.l.): Mediziner Dr. Robert Fred Henry Walter, Theologe Dr. Clemens Wustmans, Ökonom Dr. Ingo Bordon.

Weitere Informationen:
volker.schleede@sparkasse-essen.de, sebastian.kirchner@sparkasse-essen.de