Meldungen aus der UDE

© freerangestock.com

Audio-Stadtrundgang durch Essens Norden

Energie zum Hören

von Cathrin Becker | 20.03.2018 | Studium|Campus|Presseinfo

Was ist graue Energie? Warum lohnt es sich, Dächer und Fassaden zu begrünen? Wie vermeide ich Plastikmüll? Wer lernen möchte, Energie zu sparen und nachhaltiger zu leben, läuft ab dem 23. März samt Smartphone und Kopfhörern auf dem „Energywalk“ durch Essen. Konzipiert wurde der neue Audio-Stadtrundgang an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Wie lässt sich Nachhaltigkeit in Essens nördlicher Innenstadt am besten entdecken? Das fragten sich Studierende in einem fachübergreifenden Praxisseminar am Institut für Optionale Studien (IOS). Gemeinsam mit ihren Dozenten entwickelten sie sieben Audio-Stationen. Wer den Weg abläuft, kann per Smartphone Energietipps abrufen, die sich hinter QR-Codes an verschiedenen Geschäften verbergen.

Wo die Stationen sind und welche Themen sie behandeln, wird bei der Eröffnung des „Energywalk“ am 23. März ab 17 Uhr am Freiraum Weberplatz und im Internet unter www.stadtwandeln.de/essen verraten. Neben der UDE beteiligen sich die Stadt Essen, das Projekt Climate Active Neighbourhoods und die Initiative für Nachhaltigkeit e.V. am Rundweg, der mindestens ein Jahr zur Verfügung stehen soll.

Weitere Informationen:
britta.acksel@initiative-fuer-nachhaltigkeit.de
Sabine Dittrich, Institut für Optionale Studien IOS, Tel.: 0201/183-2221, studium-liberale@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/379-1488