Meldungen aus der UDE

© Pixabay

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart besucht die UDE

Innovationsschmiede Universität

von Beate Kostka | 10.04.2018 | Hochschulpolitik|Presseinfo

Das Thema Innovation und Unternehmensgründung wird groß geschrieben an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Am 12. April kommt Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Landesminister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie zu Besuch, um sich das Erfolgskonzept erläutern zu lassen. Empfangen wird er im IDE – Kompetenzzentrum für Innovation und Unternehmensgründung am Duisburger Campus (14 – 15.30, Gebäude BC, Bismarckstraße 90, Raum 019).

Prof. Dr. Volker Breithecker: „Im Beisein erfolgreicher StartUp-Unternehmer werden wir vor allem die Rolle der Hochschulen im Gründungsprozess vorstellen; gerade in diesem Bereich haben wir in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine hohe Expertise entwickelt.“ Anlässlich des Ministerbesuchs werden u.a. das Konzept der InnovationsFabrik oder auch die Gründungsberatung small business management präsentiert, die bereits mehr als 200 Jungunternehmen auf die Beine geholfen hat.

Neben vielen anderen UDE-Ansätzen unternehmerisches Potenzial freizusetzen haben auch die Innovations- und Gründungs- Offensive Niederrhein IGNI oder der Future Champions Accelerator Rhein-Ruhr breite regionale Ausstrahlung. Höchst erfolgreich gestartet sind zudem der UDE-Masterstudiengang Innopreneurship und die hochrangige Vortragsreihe Innopreneur in Residence.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/innovationhub/

Prof. Dr. Volker Breithecker, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Tel. 0203/379-2634, volker.breithecker@uni-due.de

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, beate.kostka@uni-due.de