Meldungen aus der UDE

© freerangestock.com

Innovations- und Gründungsoffensive NiederRhein IGNI

Frische Geschäftsideen

von Beate Kostka | 24.10.2018 | Campus|Termine|Presseinfo

Zu einer neuen Runde lädt die Innovations- und Gründungsoffensive NiederRhein (IGNI) an der Universität Duisburg-Essen (UDE) innovationsfreudige Unternehmen und clevere Studierende ein. Wer nach dem Auftakt am 30. Oktober im Team an frischen Geschäftsideen tüfteln möchte, sollte sich jetzt anmelden.

Ob Digitalisierungsprojekte, neues Produkte, innovative Maschinen oder soziale Dienstleistungen: Bei IGNI bekommt jede Idee ihre Chance zur Umsetzung. Dazu bringt das EU-Projekt zusammen mit der Hochschule Rhein-Waal und der IHK regionale Unternehmen und Masterstudierende aller Fakultäten zusammen.

Die Praktiker können sich als Mentoren einbringen oder mischen sich selbst unter die Teams, die aus einem Unternehmensvertreter und maximal fünf Studierenden bestehen. Ein begleitendes Training gibt ihnen alles an die Hand, was sie für die Umsetzung der Ideen brauchen. Und wenn am Ende tatsächlich ein Startup dabei herauskommt, umso besser.

Dass das Konzept aufgeht, zeigt der erste IGNI-Durchgang mit der Firma cph Deutschland Chemie, für die der Klebstoff für Flaschenetiketten und Lebensmittelverpackungen optimiert werden sollte. Heraus kam ein klasse umsetzbares Ergebnis, wenngleich ganz anders als erwartet, so Geschäftsführer Gerwin Schüttpelz.

Wer vom frischen Wind der Studierenden profitieren will und an tragfähigen Geschäftsmodelle als Ergebnis interessiert ist, sollte sich schnell anmelden, so Projektkoordinatorin Susann Ulbricht, denn die Platzzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen:
Auftaktveranstaltung: 30. Oktober, 18 Uhr, IHK Duisburg Wesel Kleve, Großer Saal, Mercatorstraße 22-24, 47051 Duisburg
http://www.innovationsoffensive-niederrhein.de
Susann Ulbricht, Arnd Baumann (Projektkoordination), Tel. 0203/37 9 2620, igni@uni-due.de

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, beate.kostka@uni-due.de