Meldungen aus der UDE

© privat

Humboldt-Stipendiatin

Ent-flammende Forschung

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 30.01.2020

Nanopartikel sind bei vielen Gesprächsthema Nr. 1 – zumindest in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. Die Humboldt-Stipendiatin Dr. Guannan Liu untersucht ihre Entstehung in der Flammen-Synthese. Derzeit ist sie Gast bei Prof. Dr. Christof Schulz am Institut für Verbrennung und Gasdynamik.

In den nächsten zwei Jahren wird sich die Thermophysik-Ingenieurin vor allem mit der sogenannten Flammen-Synthese befassen. Mit ihr können die kleinen Teilchen in einem Schritt etwa aus gasförmigen Substanzen hergestellt werden. Dazu misst sie bei der Partikel-Entstehung die elektromagnetischen Wellen, die währenddessen von ihnen ausgehen. „Mit meinen Ergebnissen lassen sich anschließend die Prozesssimulationen der Theoretiker analysieren und optimieren“, beschreibt die 27-jährige Chinesin von der Nanjing University of Science and Technology ihr Projekt.

Für die angewandte Forschung könnten Lius theoretische Ergebnisse attraktiv werden. „Die Flammen-Synthese ermöglicht, die Partikel mit bestimmten Eigenschaften herzustellen, und ist zudem leicht skalierbar. Damit bietet sie Potenzial für die industrielle Produktion“, so die Wissenschaftlerin.

Im Vergleich zu existierenden großtechnischen Gasphasenprozessen bietet die Sprayflammensynthese den Zugang zu einer Fülle an Materialien, die sich nicht mit anderen Prozessen herstellen lassen. Die tatsächliche industrielle Nutzung scheitert bisher aber daran, dass teure Ausgangsstoffe verwendet werden müssen und die Forschung noch zu wenig über die zugrundeliegenden Prozesse weiß.

Weitere Informationen:
Dr. Guannan Liu, guannan.liu@uni-due.de
Prof. Dr. Christof Schulz, Tel. 0203/37 98161, christof.schulz@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 91487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück