Meldungen aus der UDE

© RUB/Kramer

Veröffentlichung zur Katalyse

Hohe Reaktionsraten auch ohne Edelmetalle

  • 19.06.2019

Edelmetallfreie Nanopartikel könnten eines Tages teure Katalysatoren für die Wasserstoffproduktion ersetzen. Welche Reaktionsraten sie erreichen können, ist allerdings oft schwer zu bestimmen, insbesondere wenn es sich um Oxidpartikel handelt. Denn die Partikel müssen mit einem Bindemittel und leitfähigen Zusätzen an der Elektrode befestigt werden, was die Ergebnisse verzerrt.

Mithilfe elektrochemischer Analysen einzelner Partikel ist es nun gelungen, die Aktivität und den Stoffumsatz von Nanokatalysatoren aus Cobalt-Eisenoxid zu bestimmen – und zwar ohne Bindemittel. Das Team um Prof. Dr. Kristina Tschulik von der Ruhr-Universität Bochum arbeitete hierfür gemeinsam mit Prof. Dr. Stephan Schulz von der UDE und mit Kollegen aus Dresden zusammen. Das Journal of the American Chemical Society berichtete.

im Bild:
In dieser abgeschirmten Zelle testen die Forscher die Nanopartikel in elektrochemischen Experimenten.

 

Weitere Informationen:
Link zur Pressemitteilung der RUB
Prof. Dr. Kristina Tschulik, Analytische Chemie II, RUB, Tel. 0234 32 29433, nanoec@rub.de
Prof. Dr. Stephan Schulz, Anorganische Chemie, UDE, Tel. 0201/183-4635, stephan.schulz@uni-due.de

Zurück

Ihre Ansprechpartner/innen

Stabsstelle des Rektorats
Ressort Presse

Telefon: Teamübersicht
Fax: +49(0)203 37 92428
E-Mail: presse@uni-due.de

Campus Duisburg:
Forsthausweg 2
LG 119
47057 Duisburg

Campus Essen:
Universitätsstraße 2
T01 S03 B55
45141 Essen

Presseinformationen

Der Blick zurück (RSS)

Campus:Aktuell

Im Semester zwei Mal im Monat, ansonsten monatlich erhalten alle Hochschulangehörigen mit Campus:Aktuell alle Infos aus der und rund um die UDE. Extern gibt es unseren Newsletter auf Wunsch [per E-Mail] (Listenname: campusaktuell).