Meldungen aus der UDE

© Tobias Scheffel

Deutscher Diversity-Tag an der UDE

Preisträger im Web vorgestellt

  • von Ulrike Eichweber
  • 27.05.2020

Im Zeichen von Corona stand auch der Diversity-Tag an der UDE. Er wurde im Internet gefeiert - und das mit großem Erfolg: Binnen kürzester Zeit wurde die Webseite über 500 Mal aufgerufen. Natürlich wurden auch wieder die Diversity-Preise vergeben - in diesem Jahr in zwei Aspekten: Datenbasis verbreitern und Wandel gestalten.

Die Gewinner*innen und ihre Projekte werden online vorgestellt.

Preisträger*innen Aspekt „Datenlage verbreitern“

Kategorie Forschung:
Priv.-Doz. Stefan Hermes (Fakultät für Geisteswissenschaften) für seine Habilitationsschrift "Figuren der Anderen. Völkerkundliche Anthropologie und Drama im Sturm und Drang"

Prof. Miriam Rehm (Fakultät für Gesellschaftswissenschaften) für ihre Publikation „The Gender Wealth Gap Across European Countries”

Dr. Cornelia Baumgart, Dr. Falko Heinemann und Veronika Lenz (Medizinische Fakultät) für ihr Projekt „BluStar.NRW“, dessen Ziel es ist, die Blutgruppen- und Stammzell-Eigenschaften von Geflüchteten und Migrant*innen zu analysieren sowie neue Blut- und Stammzellspender zu gewinnen.

Kategorie Engagement:
Die Fachschaft Grundschule für ihren Einsatz für eine schwer erkrankte Studienanfängerin

Kategorie Lehre:
Prof. Nanna Lüth und Dr. Sabine Sutter (Fakultät für Geisteswissenschaften) für ihre Veranstaltung mit dem Titel "un-learning from ... diskriminierungs-kritische Perspektiven auf Medienpraxis von und mit Kindern und Jugendlichen"

Preisträger*innen Aspekt „Wandel gestalten“

Kategorie Forschung
Prof. Annemarie Fritz-Stratmann, Moritz Herzog und Dr. Erkan Gürsoy (Fakultäten für Bildungswissenschaften und Geisteswissenschaften), die mit ihrem Projekt dafür sorgen, dass Diskriminierung an Schulen vermieden wird

Tobias Scheffel (Fakultät für Ingenieurwissenschaften) für sein Foto "Raising the Flag of Pride", das für ein Seminar bei UDE-Dozent Ditmar Schädel entstand. In ihm sollten die Teilnehmenden historische Aufnahmen so nachstellen, dass die Diversität des Mannes im 20. Jahrhundert zu Ausdruck kommt.

Kategorie Führung
Dr. Stéphane Kenmoe (Fakultät für Chemie) u.a. für sein Engagement für afrikanische Nachwuchswissenschaftler*innen

Kategorie Lehre
Dr. Cornelia Arend-Steinebach (Fakultät für Bildungswissenschaften) für ihre Service Learning-Projekte

Dr. Claudia Böttinger (Fakultät für Mathematik) für ihre Veranstaltung Einführung in die mathematische Lösung, Mathe für schlaue Füchse, in der u.a. erstmals englischsprachige Tutor*innen eingesetzt wurden

Für die Diversity-Preise, die mit insgesamt 5.000 Euo dotiert sind, können Fakultäten und Fachschaften Vorschläge einreichen. Er wird in den vier genannten Kategorien vergeben.
 

Zum Bild:
Für sein Foto "Raising the Flag of Pride" wurde Tobias Scheffel ausgezeichnet.

Zurück