Meldungen aus der UDE

© UDE/IAC

Ein Erfolgsbeispiel

LUKE reinigt verschmutztes Grundwasser

  • von Ulrike Eichweber
  • 24.06.2020

Verschmutztes Grundwasser muss schnell und gründlich gereinigt werden. Das LUKE-Projekt unter UDE-Beteiligung sorgt dafür – kostengünstig und mit geringem Aufwand. Nun wurde es von der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ als Erfolgsbeispiel unter den Kooperationsprojekten des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) ausgewählt.

Versickern Treibstoffe oder Abwässer im Boden, können die aromatischen Kohlenwasserstoffe Benzol, Toluol, Ethylbenzol und Xylole ins Grundwasser gelangen – und dadurch auch ins Trinkwasser. Die Folge sind z.B. Leber- oder chronische Nervenschäden. Diese Stoffe auch schon in kleinen Mengen ausfindig zu machen und das Wasser zu reinigen, ermöglicht das LUKE-Projekt.

Dabei wurde ein Lanzensystem entwickelt, mit dem u.a. pH-Wert, Sauerstoff-Gehalt, Leitfähigkeit und Feuchte im Grundwasser gemessen werden. Durch Sauertoffeintrag lassen sich mikrobiologische und chemische Prozesse in Gang setzen, die Schadstoffe abbauen. Auch können zusätzliche Nährstoffe verabreicht werden.

Überwacht wird der Sanierungserfolg mit einem speziellen Spektrometer, das die Chemie der UDE entwickelt hat. Das ganze Verfahren läuft direkt vor Ort ab, „ohne eine aufwändige Probenvorbereitung und anschließender Analyse im Labor“, erklärt Privatdozentin Ursula Telgheder von der Instrumentellen Analytischen Chemie.

Das Kooperationsprojekt mit einem Ingenieurbüro für Energieberatung wird über das Programm ZIM vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

Im Bild:
Erinnert auf den ersten Blick vage an einen Rasenmäher: Der Aufbau des Analysesystems für in-situ Monitoring.

Weitere Informationen:
https://www.zim.de/ZIM/Redaktion/DE/Publikationen/Erfolgsbeispiele/Kooperationsprojekte/188-grundwassersanierung.html
PD. Dr. Ursula Telgheder, Chemie/Instrumentelle Analytische Chemie, Tel. 0201/18 3-6777, ursula.telgheder@uni-due.de

Zurück

Ihre Ansprechpartner/innen

Stabsstelle des Rektorats
Ressort Presse

Telefon: Teamübersicht
Fax: +49(0)203 37 92428
E-Mail: presse@uni-due.de

Campus Duisburg:
Forsthausweg 2
LG 119
47057 Duisburg

Campus Essen:
Universitätsstraße 2
T01 S03 B55
45141 Essen

Presseinformationen

Der Blick zurück (RSS)

Campus:Aktuell

Regelmäßig erhalten alle Hochschulangehörigen mit Campus:Aktuell alle Infos aus der und rund um die UDE. Extern gibt es unseren Newsletter auf Wunsch [per E-Mail] (Listenname: campusaktuell).