Meldungen aus der UDE

2 Unikids in Grübelpose
© UDE/eventfotograf.in

Livestream am 3. und 10. März

Unikids wissen mehr

  • von Ulrike Bohnsack
  • 01.02.2021

Zuschauen, staunen, mitmachen, nachfragen: Unikid sein geht auch von Zuhause aus. Die UDE verlegt in diesem Jahr die beliebte Kinderuni vom Hörsaal ins Netz. Zwei spannende Vorlesungen zu Umwelt-Themen laufen im März als Livestream. Sie sind für 8- bis 12-Jährige gedacht. Ab sofort kann man sich anmelden.

„Bewohner des Wassers in Gefahr“ heißt es am 3. März um 16 Uhr. Die Wasserforscher Prof. Dr. Florian Leese und Dr. Michael Eisinger erklären, dass viele Arten aussterben, weil die Umwelt immer mehr verschmutzt und die Erde wärmer wird. Sie zeigen, wie man die biologische Vielfalt mit U-Booten, Satelliten und DNA-Sonden erkundet und Schutzmaßnahmen entwickelt – selbst an den entlegensten Winkeln der Welt. (Anmeldungen bis zum 26. Februar.)

Wir legen normalerweise viele Wege zurück, ob zur Schule, zum Sport oder um Freunde zu treffen. Dafür nutzen wir verschiedene Verkehrsmittel. Nicht alle sind gut für unser Klima. Welche das sind, erfahren Unikids am 10. März um 16 Uhr: „Mobil in die Zukunft – Walking-Bus, Smart-Bike, Robo-Shuttle und Co. Was nutzt Du?“, fragt Prof. Dr. Dirk Wittowsky. Er ist Experte für Stadtplanung. (Anmeldungen bis zum 5. März.)

Kompliziertes kinderleicht erklärt: Das ist seit 2004 bei der UDE-Kinderuni Programm. Seither haben etwa 50.000 Mädchen und Jungen die spannenden Vorlesungen besucht.

Was man braucht? Ganz einfach: Nur ein internetfähiges Gerät, also PC, Laptop oder Tablet. Es muss weder Kamera und Mikrofon haben noch eine spezielle Software. Wer sich angemeldet hat, erhält alle erforderlichen Informationen wenige Tage vor der Vorlesung.

Der Livestream wird aufgezeichnet und ist später auf der Unikids-Homepage abrufbar.

im Bild:
Zwei Unikids früherer Jahre.

Weitere Informationen und Anmeldung:
https://www.uni-due.de/unikids/

Zurück