Meldungen aus der UDE

Schmuckbild
© pixabay.com

Termine vom 8. bis 15. April

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 07.04.2021

Donnerstag, 8. April, 16 bis 17 Uhr 
Wie entwickeln sich eigentlich das menschliche Auge und dessen Retina? Studieninteressierte Schüler*innen erfahren das in einer Online-Schnuppervorlesung an der UDE. Wer dabei sein möchte, meldet sich beim Akademischen Beratungs-Zentrum:https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/besuch_von_vorlesungen.php.  

Montag, 12. April, 16 bis 17:30 Uhr 
Soziale Tatsachen sind nicht immer Tratsch. Wie sie wissenschaftlich ermittelt werden, wird Schüler*innen in der virtuellen Schnuppervorlesung „Politikwissenschaft (B.A.): Methoden empirischer Sozialforschung“ gezeigt. Bei Interesse bitte beim Akademischen Beratungs-Zentrum anmelden:https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/besuch_von_vorlesungen.php.  

Dienstag, 13. April, 11 bis 12 Uhr 
UDE-Studierende, die ein Auslandspraktikum nur schlecht allein finanziert bekommen, erhalten in einer Online-Veranstaltung des International Office Infos über mögliche Stipendien und Förderprogramme. Anmeldung nicht notwendig. Mehr Infos im Netz unterhttps://www.uni-due.de/international/veranstaltungen.  

Dienstag, 13. April, 17:30 bis 19 Uhr 
Die Covid19-Pandemie erschwert weltweit die Sicherheit und den Frieden. Zu erkennen ist das etwa an der wirtschaftlichen Entwicklung, dem sozialen Abstieg, der Versorgung von Flüchtlingen und der Gesundheit von Menschen. Im 19. Käte Hamburger Dialogue „Peacebuilding and Human Security in the Shadow of the Pandemic“ diskutieren darüber Dr. Maryam Z. Deloffre (Washington), Prof. Dr. Anna Holzscheiter (Dresden), Dr. Tarek Ghani (International Crisis Group) und Dr. Johannes Vüller. Sprache der Veranstaltung ist Englisch. Den Zoom-Zugang gibt es nach Registrierung:https://www.gcr21.org/de/veranstaltungen/demnaechst/peacebuilding-and-human-security-in-the-shadow-of-the-pandemic

Mittwoch, 14. April, 13 bis 14 Uhr 
In der englischsprachigen Veranstaltung „First steps to study abroad“ erfahren UDE-Studierende vom International Office, wie sie ihren Auslandsaufenthalt am besten organisieren und finanzieren können. Vorherige Anmeldung nicht nötig. Mehr unter:https://www.uni-due.de/international/veranstaltungen

Mittwoch, 14. April, 16 bis 17:45 Uhr 
Neuroanatomische Luft für Schüler*innen! Ob ein Studium von Schultergürtel, Oberarm und Schultergelenk etwas für sie wäre, können sie an der UDE in einer medizinischen Vorlesung testen. Interessierte melden sich beim Akademischen Beratungs-Zentrum:https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/besuch_von_vorlesungen.php.  

Donnerstag, 15. April, 13 bis 14 Uhr 
Fernweh haben viele Studierende – aber oft nicht das Geld, um ein Studium, Praktikum oder die Abschlussarbeit im Ausland zu machen. Das International Office der UDE zeigt, wie etwa ein Due-Mobil-Stipendium unterstützen kann. Weitere Informationen gibt’s unterhttps://www.uni-due.de/international/veranstaltungen.  

Donnerstag, 15. April, 16 bis 17 Uhr 
Mittelaltermärkte begeistern auch Schüler*innen. Wer zudem wissen möchte, wie damals die Literatur aussah und wer sie lesen durfte, besucht an der UDE die virtuelle Schnuppervorlesung „Lehramt (Deutsch): Grundkurs Germanistische Mediävistik“. Anmeldung:https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/besuch_von_vorlesungen.php

Donnerstag, 15. April, 16 bis 18 Uhr 
Wasser ist eine unserer wichtigsten Ressourcen. Im Future Water(FW)-Kolloquium berichten die UDE-Profs Dr. Florian Leese und Dr. Jens Boenigk online über das ExStream- und das AquaFlow-System, mit denen Wasser untersucht werden kann. Wie konventionell gereinigtes und ozoniertes Abwasser die Sterblichkeit und das Verhalten von Muscheln, Schwämmen und anderen Makrozoobenthos-Organismen beeinflusst, erklärt FW-Kollegiat Guido Siebers. Den Einwahllink gibt es nach der Anmeldung:zwu@uni-due.de

Donnerstag, 15. April, 16 Uhr 
Wie sich der Klimawandel bei uns zeigt und wie wir ihm begegnen können, ist im Sommersemester Thema der Online-Ringvorlesung „Klimakrise und das Ruhrgebiet – Klimawandel verstehen und handeln“. Eröffnet wird sie von Prof. Dr. Ferdi Schüth (Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Mülheim). Er erklärt, wie die Situation auch die Wissenschaft herausfordert. Die Aktionsgruppe „UDE for Future“ hat die Veranstaltung organisiert. Anmeldung:https://www.uni-due.de/ude4future/ringvorlesung

 

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487,alexandra.niessen@uni-due.de 

Zurück