Meldungen aus der UDE

100-Meter-Halbfinale bei der Universiade 2019 in Neapel.
© adh/Arndt Falter

Rhein-Ruhr erhält Zuschlag für 2025

Vorfreude auf die World University Games

  • von Ulrike Bohnsack
  • 17.05.2021

Gold für die Rhein-Ruhr-Region: Sie hat das Rennen um die Ausrichtung der Studierenden-Olympiade 2025 gemacht. 10.000 Athlet:innen aus 170 Nationen werden in 18 Sportarten um Medaillen wetteifern, und die ganze Region wird feiern. 12 Tage lang.

Die FISU World University Games, wie die studentischen Weltsportspiele offiziell heißen, sind nicht irgendein Sportereignis. Sie sind die weltweit größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen und Paralympischen Spielen. 1989 fanden sie zuletzt in Deutschland statt – in Duisburg.

Ausgerichtet werden die Spiele 2025 vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh). Die Bewerbung hatten nicht nur Bundesregierung, Bundestag, das Land NRW sowie die Verbände des Spitzensports unterstützt, sondern auch die Hochschulen in der Region, darunter die UDE.

Die Freude über die Entscheidung ist daher auch hier groß. So sagt UDE-Rektor Prof. Ulrich Radtke: „Die Vergabe der FISU World University Games an die Region Rhein-Ruhr ist ein großartiger Erfolg, zu dem viele Akteurinnen und Akteure beigetragen haben. Die Universität Duisburg-Essen wird mit großem Engagement daran mitwirken, die studentischen Athletinnen und Athleten bei uns willkommen zu heißen und ihnen die sportliche, kulturelle und wissenschaftliche Vielfalt näherzubringen, die unsere Region auszeichnet.“

UDE-Sportwissenschaftlerin Katrin Hertel hat in der adh-Landesgruppe an der Bewerbung für die Spiele mitgearbeitet. „Ich freue mich auf ein internationales Sportfest, das begeistern wird – nicht nur wegen der spannenden Wettkämpfe, sondern auch wegen der zahlreichen Begegnungen, die es geben wird. Die FISU World University Games sind eine einmalige Gelegenheit, Gäste aus vielen Ländern und die Menschen in der Region zusammenzubringen.“

Die Studierenden-Olympiade wird in zweijährigem Rhythmus im Winter und im Sommer vom Internationalen Hochschulsportverband, der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU), veranstaltet. Starten können Studierende, die maximal 25 Jahre alt sind und von ihren nationalen Verbänden nominiert werden. Zu den Teilnehmenden zählen sowohl Nachwuchsleistungssportler:innen als auch etablierte Spitzenathlet:innen.

Die Sportarten 2025 sind: Badminton, Basketball, Bogenschießen, Fechten, Gerätturnen, Judo, Leichtathletik, Rhythmische Sportgymnastik, Schwimmen, Taekwondo, Tennis, Tischtennis, Volleyball, Wasserball und Wasserspringen, 3x3 Basketball, Beach-Volleyball sowie Rudern. Geplant ist, einzelne Parasportwettbewerbe ins Programm zu integrieren.

im Bild:
100-Meter-Halbfinale bei der Universiade 2019 in Neapel.

Zur Meldung des adh:
https://www.adh.de/service/newsarchiv/news/deutschland-ist-ausrichter-der-rhine-ruhr-2025-fisu-world-university-games/

Zu den geplanten Sportstätten:
https://adh-fotos.smugmug.com/2025FISUGames/Technical-Visit/i-FgfNrzF/A

Zurück