Meldungen aus der UDE

Schmuckbild
© unsplash.com

Kooperationsprojekt BIM.Ruhr

Über digitales Bauen informieren

  • von Ulrike Eichweber
  • 22.07.2021

Auch für die Baubranche gibt es digitale Methoden – das Building Information Modeling (BIM) ist eine davon. Es schafft eine synchronisierte Datenbasis, auf die alle am Bau Beteiligten zugreifen können. Doch fast 95 Prozent kleiner und mittelständischer Unternehmen führen BIM nicht ein, weil ihre Auftraggeber das nicht nachfragen. Das ergab eine Umfrage, die das  Institut für Baubetrieb und Baumanagement (IBB) der UDE gemeinsam mit der Hochschule Bochum für dasKooperationsprojekt BIM.Ruhr* durchführte. 

Was die Umfrage jedoch auch zeigte: Rund 90 Prozent der Befragten würden eine BIM-Nutzung im eigenen Unternehmen nicht ausschließen. Ihnen möchten die Projektverantwortlichen den Einstieg in digitale Arbeitsmethoden erleichtern. Vier Arbeitsgruppen (drei unter Leitung des IBB) gehen deshalb am 24. und 26. August an den Start: BIM-basierte Bauausführung, Geodäsie, Einführung der BIM-Methode bei öffentlichen Auftraggebern und BIM-Planungsgrundlagen. Interessierte Firmen und Kommunen sind eingeladen mitzumachen.

* Das Kooperationsprojekt BIM.Ruhr fokussiert sich auf die digitale Methode Building Information Modeling (BIM), die insbesondere eine effizientere Zusammenarbeit bei der Planung, beim Bau und Betreiben von Objekten zwischen allen Beteiligten ermöglicht. Es wird geleitet vom Kreis Recklinghausen. Neben der UDE ist auch die Hochschule Bochum beteiligt. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. 

Weitere Informationen und Anmeldung:
https://www.bim-ruhr.net/veranstaltungen/termine

Zurück