© Daviti Kotashvili

Jahresausstellung der Kunst und Kunstwissenschaft

Werke schaffen während COVID19

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 15.03.2022

Kunst präsentieren und sich darüber austauschen: Student:innen der UDE zeigen vom 18. März bis 8. Mai und damit nach zwei Pandemiejahren Werke aus dem Lehramtsstudium praktische Kunst in der Cubus Kunsthalle in Duisburg.

„Corona hat unser Arbeiten verändert“, sagt UDE-Studentin Julia Wandelt. „Allein schon, weil wir zwei Semester lang nicht in den Werkstätten, sondern nur zuhause arbeiten konnten.“ Thematisch beschäftigen sich zwar einige der rund 70 Malereien, Zeichnungen, Druckgrafiken und Tonplastiken mit COVID19. „Es ist aber keine Corona-Ausstellung“, so Wandelt. Manche behandelten auch damit verbundene Themen wie Mental Health, Social Media oder ganz andere Motive. Den Titel für die Ausstellung haben die 35 Student:innen bewusst gewählt: „CUBUDE – unentdeckt und ungesehen“. Ihre Arbeiten konnten wegen Corona bisher auch nicht am Campus gezeigt werden.

Wer sich in eines der Werke verguckt, kann es während der Ausstellung käuflich erwerben. Zu sehen sind sie vom 18. März (Eröffnung um 18 Uhr) bis zum 8. Mai (jeweils mittwochs bis sonntags von 14 bis 18 Uhr) in der Cubus Kunsthalle, Friedrich-Wilhelm-Straße 64, 47051 Duisburg.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/kunst-kuwiss/kuk_home.shtml
https://kp-essen.jimdofree.com/
www.cubus-kunsthalle.de/

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de
 

Im Bild: Das Kunstwerk "Divine Selfie" hat UDE-Student Daviti Kotashvili geschaffen.

 

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7744