Termine
© Boris Zerwann - stock.adobe.com

Termine vom 25. bis 28. April

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 20.04.2022

Vielfältig wird’s an der UDE in der kommenden Woche. Thematisch geht es unter anderem um Studien-Infos für Schüler:innen und Erstis, Vorträge über das Leben in der Tiefsee, den Krieg in der Ukraine oder die Arzneimittel-Versorgung in Ländern mit geringem Einkommen. Viele Angebote finden immer noch online statt, Anmeldungen sind oft nötig.

Montag, 25. April, 14 bis 16 Uhr
Dem Leben in der Tiefsee geht Dr. Thomas Soltwedel im Verein für Lebenslanges Lernen auf den Grund. Er leitet die Gruppe Tiefsee-Ökologie und -Technologie am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Campus Essen, Bibliothekshörsaal, R09 T00 K18, Universitätsstraße 12.

Montag, 25. April, 15 bis 16:30 Uhr
Wie Erkrankte in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen mit unentbehrlichen Arzneien versorgt werden, erläutert Lucy Xiaolu WANG, Ph.D. (University of Massachusetts, Amherst) auf Englisch im virtuellen Essen Health Economics Seminar der UDE. Wer teilnehmen möchte, bekommt den Link nach einer Mail an mondays-seminar@wiwinf.uni-due.de.

Dienstag, 26. April, 10 bis 14 Uhr
Studierende, die sich gesellschaftlich engagieren möchten, aber nicht wissen, wie und wo, können sich bei der Ehrenamt Agentur Essen beraten lassen. Es ist keine Voranmeldung nötig. Campus Essen, PIK (Pavillon für Information und Kommunikation), vor S05, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 26. April, 16 bis 17 Uhr
Egal, ob beim Shoppen, bei Übersetzungen oder Musikempfehlungen – was kann und darf künstliche Intelligenz? Wie die KI-Systeme funktionieren, sie künftig unseren Alltag verändern und was wir dafür beherrschen müssen, erläutern Linda Treugut und Birgit Obermeier in der digitalen Reihe Zahlen – Daten – Fritten. Die beiden leiten die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Plattform Lernende Systeme, auf der sich rund 200 Menschen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft vereinen. Anmeldung: https://www.uni-due.de/ub/datacampus/zahlen_daten_fritten.php#anmeldung.

Dienstag, 26. April, 16 bis 18 Uhr
Wie Umwelt im England des 14. Jahrhunderts wahrgenommen wurde, hat Dr. Maximilian Schuh (FU Berlin) untersucht. Er spricht dazu im Mediävistischen Kolloquium unter anderem über Meteorologie und Geschichtsschreibung. Campus Essen, R11 T06 C64, Universitätsstraße 2. Oder digital: Zugangsdaten für eine digitale Teilnahme gibt es über eine Mail an david.passig@uni-due.de.

Dienstag, 26. April, 18 Uhr
Nach Feierabend ein gutes Buch lesen: Die Redaktion Gegenwartskulturen des UDE-Instituts für Germanistik empfiehlt die Romane Rombo von Esther Kinsky und Judith Kuckarts Café der Unsichtbaren. Den Link zur Diskussion auf Zoom gibt es nach einer Anmeldung per Mail: literaturkritik@uni-due.de.

Dienstag, 26. April, 18 bis 19 Uhr
Beschert der Ukrainekrieg Afrika eine Zeitenwende? Prof. Dr. Christof Hartmann diskutiert den Kampf in der digitalen Reihe „Perspektiven #Ukraine“ aus Sicht des globalen Südens. Anmeldung: https://uni-due.zoom.us/webinar/register/WN_ducf77DjTN6c9mQom1Il9g.

Mittwoch, 27. April, 13 Uhr
Quantensimulation thematisiert Prof. Dr. Monika Aidelsburger (LMU München) in ihrem englischsprachigen Referat „Quantum Simulation with Ultracold Atoms: from Hubbard Models to Gauge Theories“. Sie kommt an die UDE ins Physikalische Kolloquium. Campus Duisburg, Hörsaal MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 27. April, 14 bis 16 Uhr
Antike Fahrtenberichte im Gepäck hat Prof. Dr. Reinhold Bichler (Uni Innsbruck). Er berichtet im Althistorischen Kolloquium an der UDE zudem, wie sich das geographische Weltbild entwickelt hat. Campus Essen, R12 V05 D20, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 27. April, 16 bis 17 Uhr
Wie Studienstrukturen und -inhalte an der UDE aussehen, erfahren Schulabsolvent:innen und Studieninteressierte bei einem digitalen Vortrag zur Studienwahlorientierung. Anmeldung beim Akademischen Beratungs-Zentrum: https://dssk.w.uni-due.de/.

Mittwoch, 27. April, 18:30 bis 20 Uhr
Kommunale Diplomatie mit China: Die Stadt Duisburg und das chinesische Wuhan pflegen ihre Städtepartnerschaft seit 40 Jahren. Prof. Dr. Rainer Lisowski (HS Bremen) und Gerd Schwandner, Oldenburgs Oberbürgermeister a.D., diskutieren dazu auf Zoom in einer Veranstaltung des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr. Sie sind Autoren der Studie „Nach China! – Beziehungen deutscher Städte in die Volksrepublik“. Kontakt: konfuzius-institut@uni-due.de, Anmeldung: https://www.uni-due.de/konfuzius-institut/anmeldeformular_kostenfrei.php.

Donnerstag, 28. April, 9 bis 10 Uhr
China und die UN-Friedenssicherung sind Thema von Dr. Courtney J. Fung in der englischsprachigen Vorlesung „China’s Global Rise – Contesting the Liberal Word Order?“. Den Zugang zur Zoom-Veranstaltung gibt es unter https://www.uni-due.de/in-east/events/chinas_global_rise.php.

Donnerstag, 28. April, 10 bis 13:30 Uhr
Technik ist für viele immer noch eine männliche Domäne und Mädchen werden gerne als Grundschullehrerinnen gesehen. Wie überholt das ist, können Schüler:innen der 9. und 10. Klasse beim Girls‘ und Boys‘ Day der UDE sehen. Für Mädchen gibt es Workshops aus den MINT-Fächern und Jungen bekommen Infos zu geisteswissenschaftlichen Studiengängen. Die Anmeldung zu den Online-Veranstaltungen ist bis zum 20. April möglich unter: https://www.uni-due.de/schuelerinnenprogramme/.

Donnerstag, 28. April, 10:15 Uhr
Wer an Schulen unterrichtet, muss Materialien für Schüler und Schülerinnen teils selbst zusammensuchen und Texte erstellen. Wie das problemlos klappt, erfahren angehende Lehrer:innen an der UDE in der Online-Reihe „Was alle Lehrkräfte über Informatik wissen müssen“. Anmeldung bei: Matthias.kramer@uni-due.de oder dschmitz@uni-wuppertal.de.

Donnerstag, 28. April, 15:30 bis 16:30 Uhr
Abi in der Tasche – die Uni wartet auf Neuzugänge! Wie die Studienorientierung an der UDE aussieht, erfahren Studieninteressierte in einer digitalen Veranstaltung des Akademischen Beratungs-Zentrums. Anmeldung: https://dssk.w.uni-due.de/.

Donnerstag, 28. April, 16 Uhr
Wasserstoff statt Kohle! Wie der Schlüssel für mehr Klimaschutz im Ruhrgebiet genutzt werden kann, erklären Dr. Peter Beckhaus und Prof. Dr. Harry Hoster in der Online-Ringvorlesung „Das Ruhrgebiet 2030 – Strukturwandel in Zeiten des Klimawandels“. Die Reihe wird von der Gruppe UDE4future organisiert. Link zur Veranstaltung: https://uni-due.zoom.us/webinar/register/WN_N02zuvd-RzKiKYFJBkbV7Q.

Donnerstag, 28. April, 16 bis 17 Uhr
Auge und Retina gehören zusammen. Wer wissen möchte, wie sie aufgebaut sind und sich entwickeln, und in einem Medizin-Studium noch mehr über sie erfahren möchte, bekommt erste Infos in einer Schnuppervorlesung an der UDE. Interessierte registrieren sich für die Online-Veranstaltung unter https://dssk.w.uni-due.de/.

Donnerstag, 28. April, 16 bis 18 Uhr
Mehrsprachigkeit ist im deutschsprachigen Raum bisher kaum erforscht. Wie die Sprach(en)politik zwischen Fachtraditionen, Ansätzen und Konzepten verortet ist, zeigt Dr. Heiko Marten, DAAD-Lektor in Lettland. Er spricht zum Auftakt der Ringvorlesung „Sprachenpolitik und Mehrsprachigkeit in Deutschland“ des UDE-Instituts für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Campus Essen, R11 T00 D05, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 28. April, 16:30 bis 18 Uhr
Was und wer zu einer Familie gehören kann, hat sich verändert. Deutlich wird das etwa in der Buchreihe „Familie Flickenteppich“ der Autorin Stefanie Taschinski. Sie erläutert in der Online-Reihe „Litera(fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß“, warum familiäre Vielfalt im Kinderbuch wichtig ist. Den Link gib es nach einer Anmeldung unter https://www.ruhrfutur.de/veranstaltungen/literafutur-von-familiaeren-vielfalten.

Donnerstag, 28. April, 17 bis 18:30 Uhr
Elektromobilität soll das Ruder zur Klimaneutralität wenden. Aber was können neben Autos andere Verkehrsmittel für die Mobilität in Ballungsräumen leisten? Wie sieht der Nahverkehr der Zukunft aus? Das diskutieren Bernd Böddeling (SVP Energienetze Deutschland, E.ON SE) und Prof. Dr. Christoph Weber im digitalen HEMF-Talk 2.0 des House of Energy Markets and Finance (HEMF) der UDE. Wer mehr wissen möchte, registriert sich: https://www.hemf-talks.wiwi.uni-due.de/3-klimaneutrale-mobilitaet/anmeldung-modul-3/.

Donnerstag, 28. April, 18 bis 20 Uhr
Gesundes und nachhaltiges Essen ist gefragt! Mit ihrem Start-up bieten Kerstin Drazkiewicz und David Herzmann ernährungsbewussten Menschen entsprechende Snacks. Sie berichten über ihre Selbstständigkeit in der digitalen Veranstaltung „Von Gründer:innen lernen“ von GUIDE, dem Zentrum für Gründungen und Innopreneuship an der UDE. Wer mehr erfahren möchte oder Fragen hat, meldet sich an: https://www.uni-due.de/guide/sbm_veranstaltungen.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7489