DataCampus UDE: Zahlen Daten Fritten

Was ist Datenkompetenz und warum ist sie für Studium, Beruf und Alltag so relevant?
Welche Berufsbilder gibt es in diesem Bereich?

Und welche Kompetenzen muss ich als zukünftige:r Absolvent:in mitbringen?

All diesen Fragen widmet sich unsere einstündige, digitale Veranstaltungsreihe „Zahlen, Daten, Fritten“, zu der wir Sie, liebe Studierende, herzlich einladen. Fünf Mal im Semester erwarten Sie spannende und informative Gastvorträge mit anschließender Diskussionsrunde rund um das Thema Datenkompetenz. Unsere Daten- und Digitalisierungsexpert:innen aus Praxis und Forschung bieten Ihnen dabei einen Einblick in ihre Berufsfelder sowie Projekte und freuen sich über Ihre Fragen.

Regelmäßiges Mitmachen wird belohnt! Bei 3 Teilnahmen1 erhalten Sie:

  • Bonuspunkte für die Anrechnung auf den Basiskurs Discover the Data (ab WiSe 2021/22)
  • Gutschein über eine Portion Pommes2 (einlösbar in den Cafeterien und Mensen am Campus Essen oder Duisburg, weitere Informationen zur Einlösung finden Sie hier).
  • Teilnahmebestätigung (nach jeder Veranstaltung)

Sie möchten dabei sein? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung über das untenstehende Formular.

 
1 Zwischen den einzelnen Teilnahmen dürfen nicht mehr als sechs Monate liegen.
2 Gutscheine für eine Guthabenaufladung des Studierendenausweises i.H.v. 5 €., einsetzbar für eine Portion Pommes, aber auch jede andere Speise/Getränk.

Termine

Bevorstehende Veranstaltungen

07. Dezember 2021,
16 - 17 Uhr

(zoom)

Christian Wiese,
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV)

Berufsbilder der Zukunft im Fokus einer Smart City
Im Rahmen des Vortrags wird erläutert, was eine Smart City auszeichnet und welche Berufsbilder in diesem Kontext zunehmend an Relevanz gewinnen. Auf einen kurzen Einblick in den "Masterplan Digitales Duisburg" folgt der Blick in die konkrete Praxis: Warum spielen Datenkompetenzen eine zunehmend große Rolle? Und weshalb sind fachübergreifende Kompetenzen notwendig, um Data Driven Smart City Projekte erfolgreich umzusetzen?

Als IT-Architekt & Programm-Manager Smart City Duisburg koordiniert Christian Wiese Smart City relevante Projekte innerhalb des Stadt-Konzerns (Stadt-Duisburg, DVV, WBD & GEBAG). Er ist verantwortlich für das Programm-Management Smart City Duisburg und setzt sich für eine einheitliche Schnittstellen- & Softwarelandschaft innerhalb des Stadt-Konzerns ein.

Herr Wiese studierte Technische Informatik an der Universität Hannover und Informationstechnik an der FH Hannover.

Zur Anmeldung gehts hier.

Wir sind auch ab 2022 wieder mit weiteren Veranstaltungen für Sie da. Die konkreten Termine werden an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben.

Vergangene Veranstaltungen

24. November 2021,
16 - 17 Uhr

(zoom)
Marie-Louise Timcke,
Journocode

Datenjournalismus: Geschichten erzählen mit Statistik
Ob Pandemie oder Klimakrise: Die großen Themen unserer Zeit sind Datenthemen. Um Aussagen von Politiker:innen und Entscheidungen von Wirtschaftsmacher:innen hinterfragen oder wissenschaftliche Erkenntnisse leichter verständlich machen zu können, brauchen Journalist:innen etwas, für das sie eigentlich nie bekannt waren: statistisches Know-How und IT-Skills. Was ist Datenjournalismus, wer macht ihn und welche Rolle spielt er für unsere Gesellschaft?

Marie-Louise Timcke ist programmierende Journalistin und leitet das Interaktiv Team der Funke Mediengruppe, wo sie gemeinsam mit Journalist:innen, Designer:innen und Entwickler:innen aus Zahlen Geschichten macht. Sie studierte Datenjournalismus an der TU Dortmund und gehört der Initiative Journocode für mehr Data Literacy in Redaktionen an. Zu Januar 2022 wechselt sie als Leiterin des Daten Teams zur Süddeutschen Zeitung.

27 October 2021,
6 - 7:30 p.m.

(zoom)
Especially with you!
You solve the Escape Room in teams and the winning team expects a nice prize.

(Data) Escape Room: Who will solve Professor Rlyehonach’s mystery?
On Halloween, scary things can happen and horror stories are told. All nonsense you thought - until today...
Imagine you have an urgent appointment with your professor in his office. He wants you to work on an important, data-based research project with him - how exciting! It's late and you'd rather spend the evening at the bar with your friends celebrating Halloween, but it's your first really big project in university. You just can't miss this chance. But when you enter the professor's empty office, your enthusiasm turns into discomfort - What was that strange noise? Why is no one here? And did the door just slam shut?

An (Online) Escape Room is a game where you have to solve several puzzles in a team in order to "get out of the room"! This Escape Room focuses on the topic of research data management. Although the topic can be a bit more challenging for newcomers, you don't need to be an expert to finish the game. We will help you and introduce you to the most important terms beforehand. At the beginning of the event, we will form random teams of three participants. The team that finishes all the puzzles first will be the winner. There are great prizes to win!

Please note: The event and the escape room will be in English. For those who are more in the mood for our classic speaker event in German, there will be two more online events in November and December. Stay tuned!

15. September 2021,
16 - 17 Uhr

(zoom)
Dr. Stefanie Grimm,
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM)

Interdisziplinäre Data Science Projekte - Wie wir lernen miteinander zu sprechen
Interdisziplinäre Projekte stellen die beteiligten Projektpartner:innen immer wieder vor Herausforderungen. Data Science Projekte bilden dabei keine Ausnahme. Oftmals treffen Data Science Expert:innen auf Fachexpert:innen und müssen zunächst ein gemeinsames Verständnis entwickeln, bevor das Problem tatsächlich behandelt werden kann. Anhand der Projekte Bauhaus Mobility Lab (https://bauhausmobilitylab.de/) und "Kriminelle Netze" wird in diesem Vortrag betrachtet, welche Kommunikationsmaßnahmen notwendig sind und wie der Ablauf eines interdisziplinären Data Science Projekts gestaltet werden kann.

Dr. Stefanie Grimm ist Methodenkoordinatorin am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik. In dieser Funktion leitet Frau Dr. Grimm agile, interdisziplinäre Data Science-Kooperationsprojekte mit Fokus auf Themen wie demographischer Wandel, Energiewende und Digitalisierung. Stefanie Grimm hat an der TU Kaiserslautern in Finanzmathematik zum Thema „Hidden Markov Modelle für Zinszeitreihen“ promoviert. Im Rahmen dieser Forschung verbrachte sie jeweils einen Gastaufenthalt an der Western University, London, Kanada und der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin.

06. Juli 2021,
16 - 17 Uhr

(zoom)

Daniel Krupka,
Gesellschaft für Informatik e. V.

Data Literacy - Datenkompetenzen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft
Data Literacy ist die Fähigkeit des planvollen Umgangs mit Daten. In Ergänzung zu spezialisierten Fachkräften – den Data Scientists – liegt der Fokus auf der bedarfsgerechten, Disziplinen übergreifenden Vermittlung von Wissen, um datengestützt arbeiten und entscheiden können. Data Literacy wird als eine zentrale Kompetenz für Digitalisierung und globale Wissensgesellschaft gesehen. In diesem Vortrag soll erläutert werden, was genau unter einer Data Literacy zu verstehen ist. An konkreten Beispielen soll gezeigt werden,  warum Datenkompetenzen eine immer größere Rolle spielen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Als Geschäftsführer vertritt Daniel Krupka die Gesellschaft für Informatik gegenüber Öffentlichkeit, Politik und Wirtschaft. Er ist verantwortlich für Projekte u.a. zu künstlicher Intelligenz, zu digitaler Bildung und zu Data Literacy und Data Science. Herr Krupka studierte Public Policy und Management an der Universität Konstanz, der Jiao Tong University in Shanghai und der York University in Toronto.

Anmeldung Zahlen, Daten, Fritten - 07.12.2021
Einwilligung in die Datenverarbeitung

Hiermit willige ich ein, dass meine oben getätigten Angaben für die Planung und Durchführung der Veranstaltungsreihe "Zahlen, Daten, Fritten" sowie für die Vergabe der Guthabenaufladung, der Teilnahmebestätigung und der Bonuspunkte für den Basiskurs "Discover the Data" verarbeitet und gespeichert werden dürfen. Ich nehme zur Kenntnis, dass die Daten nur für diese Zwecke erfasst werden. Die Daten werden sechs Monate nach meiner letzten Teilnahme oder nach drei Teilnahmen mit jeweils weniger als sechs Monaten Abstand gelöscht.

Verantwortlich für das Verfahren ist das Zentrum für Hochschulqualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen. Weitergehende Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Informationen zu weiteren Veranstaltungen
* Pflichtfeld

 

Die Veranstaltungsreihe "Zahlen, Daten, Fritten" ist Teil des Projekts DataCampus UDE und gehört zum Projektbaustein "Work with Data". Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.