Open Educational Resources an der UDE

Getreu ihrem Leitsatz "Offen im Denken" unterstützt die Universität Duisburg-Essen den freien Austausch von digitalen
Bildungsmaterialien - auch Open Educational Resources oder OER - in der Lehrenden-Community.

In Anknüpfung an die Bildungsagenda der Vereinten Nationen begreift die UDE die Förderung offener Bildungsmaterialien als einen wichtigen Beitrag zur inklusiven und chancengerechten Gestaltung von Bildung und einem lebenslangen Lernen aller Menschen.

„OER in der Hochschulpraxis“

26.10.2022 | 13:00 – 15:00 Uhr | online

In dieser Veranstaltung lernen Sie die Maßnahmen zur Förderlinie des Rektorates sowie grundlegende Prinzipien der Lizenzierung kennen. Darüber hinaus werden zwei Praxisbeispiele vorgestellt. Bringen Sie Ihre Fragen mit und vernetzen Sie sich!

Weitere Informationen und Anmeldung

OER auf einen Blick

Annett Zobel, Pixabay License

Was sind OER?

Open Educational Resources (OER) sind Bildungsmaterialien, die kostenlos unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden und aufgrund der ausgewählten Lizenz frei zugänglich sind.

Der Medientyp ist dabei nicht entscheidend: ein besonders gelungenes Handout kann zu OER werden, ebenfalls ein von Studierenden produzierter Podcast.

Für wen sind OER interessant?

Für Lehrende sind OER bereichernde und kostenlose Materialien, die die Qualität ihrer Lehrveranstaltung verbessern können.

Für Studierende sind OER hilfreiche Materialen, um Bildungsinhalte zu vertiefen. Sie können außerdem Co-Creation-Partner sein und Erfahrungen im Bereich Bildungsvermittlung sammeln.

Welche Potenziale haben OER?

Offene, freie Bildungsmaterialien bieten besondere Potenziale der Kollaboration und Kooperation, der Kompetenzentwicklung und der Entwicklung neuer pädagogischer Praxis, um die Entwicklung Lernender und Lehrender in allen Bildungsbereichen in einer digitalen Lebens und Arbeitswelt im 21. Jahrhundert zu unterstützen.

OER an der UDE

OER-Policy

Die OER-Policy unserer Hochschule enthält Empfehlungen zur Bereitstellung und Nutzung von OER sowie alle Informationen zur strategischen Bedeutung von OER im Kontext der digitalisierten Hochschullehre.

Aus der Policy:
"Die UDE sieht in der Bereitstellung frei verfügbarer Bildungsmaterialien die Chance, den offenen Zugang zu hochwertiger Bildung durch die Verbreitung von Open Educational Resources (OER) zu fördern, eine Kultur des Teilens zu etablieren und damit die Qualität von Studium und Lehre weiter zu steigern.“

Zur OER-Policy der UDE

UDE-Projekte

An der UDE gibt es bereits zahlreiche Projekte, in denen OER entwickelt und Lehrenden sowie Studierenden bereitgestellt werden (bspw. aus den Förderlinien der DH-NRW "OERContent NRW" oder des ZHQE "Lehr-Lern-Innovationen"). In einigen Lehrveranstaltungen werden auch Studierende in die Produktion von OER involviert.

Zur Übersicht der UDE-Projekte

OER für Lehrende

Sie sind Lehrende:r und interessieren sich für OER? Auf unserer Service-Seite für Lehrende erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen:

  • Wo finde ich OER für meine Lehre?
  • Wie erstelle ich eigene OER?
  • Welche Fördermöglichkeiten kann ich in Anspruch nehmen?
  • Wie kann ich mich persönlich beraten lassen?
Zu den Informationen für Lehrende

OER für Studierende

Sie sind Studierende:r und interessieren sich für OER? Auf unserer Service-Seite für Studierende erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen:

  • Wo finde ich OER?
  • Wie erstelle ich eigene OER?
Zu den Informationen für Studierende