© Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

Termine vom 19. bis 23. Juni

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 14.06.2023

Hochzeitsmigration, Bewertungen in der Lehre oder China nach der Pandemie – dies sind nur drei Themen von UDE-Veranstaltungen in der kommenden Woche. Der 20. Juni sollte vorgemerkt werden: Die Uni lädt an dem Tag zum Sommerfest an den Campus Duisburg ein. Weitere Veranstaltungen drehen sich ums Lachen und Fremdsprachen oder geben Einblicke in naturwissenschaftliche Fragen.

Montag, 19. Juni, 17 Uhr
Schon mal was von Pnictogenen gehört? Was diese chemischen Elemente der fünften Hauptgruppe ausmacht, erklärt Prof. Dr. Jens Beckmann (Universität Bremen). Er hält den englischsprachigen Vortrag „Donor-Free Pnictogenium Ions“ im Anorganisch-Chemischen Kolloquium. Campus Essen, S03 V00 E71, Universitätsstraße 2.

Montag, 19. Juni, 19 bis 21 Uhr
Unterhaltung auf Chinesisch gefällig? Wer die Sprache beherrscht oder in entspannter Atmosphäre lernen möchte, trifft Gleichgesinnte im Café-Lingua des Studierendenwerks Essen-Duisburg. Mit dabei ist das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Campus Essen, Gelbe Cafete, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 20. Juni, 10 bis 12 Uhr
Wie sich die Suche nach der idealen Quantenlicht-Quelle gestaltet, erklärt Prof. Dr. Klaus Jöns (Universität Paderborn) im englischsprachigen CRC 1242-Kolloquium. Campus Duisburg, MG 272, Lotharstraße.

Dienstag, 20. Juni, 13 bis 19 Uhr
Die UDE genießt den Sommer – und lädt zum Sommerfest ein! Wer am Campus Duisburg dabei sein möchte, meldet sich bis zum 19. Juni an: https://www.uni-due.de/de/ude_sommerfest/. Im Programm gibt’s unter anderem Tanz-Performances, Live-Musik, Spiel, Sport und mehrere Ehrungen. Campus Duisburg, LG und LX, Lotharstraße.

Dienstag, 20. Juni, 16 bis 18 Uhr
Hochzeitsmigration machte Elisabeth von Bayern (etwa 1370-1435) im 14./15. Jahrhundert zur Königin von Frankreich. Wie sich um dieses Ereignis in der Geschichtsschreibung eine Kontroverse entwickelt hat, erläutert Prof. Dr. Vanina Kopp (Universität Passau) im Mediävistischen Kolloquium. Campus Essen, R11 T06 C64, Universitätsstraße 2. Wer digital teilnehmen möchte, mailt für die Kontaktdaten an: david.passig@uni-due.de.

Dienstag, 20. Juni, 17 bis 18:30 Uhr
Funktioniert Digitalisierung auch klimaneutral? Wo die größten Hebel sind, erklärt Prof. Dr. Anke Weidlich (Universität Freiburg) im WiWi-Forum „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“. Sie forscht u.a. zu Energiesystemen, dezentraler Energieversorgung und Smart Grids. Um Anmeldung wird gebeten:  https://www.wiwi.uni-due.de/unternehmen/wissenstransfer-beratung/wissenschaftliche-vortragsreihe/. Campus Essen, R12 R00 H12, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 20. Juni, 18 Uhr
Welche Rolle spielt der Indische Ozean in der Wissenschaftsgeschichte? Eine Antwort gibt Prof. Dr. Jürgen Nagel (Fernuni Hagen) im Forschungskolloquium der außereuropäischen und frühneuzeitlichen Geschichte. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 20. Juni, 19 Uhr
Manchmal bleibt uns das Lachen im Halse stecken, oder wir wissen nicht, ob wir lachen oder weinen sollen. Es wird derzeit teils intensiv verhandelt, wie weit Komik gehen darf oder sollte. Das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) präsentiert eine Sammlung wunderlicher Bilder, Filmsequenzen, Literatur und Musik und lädt Teilnehmer:innen zu einer Podiumsdiskussion ein. KWI, Gartensaal, Goethestraße 31, 45128 Essen. Wer über Zoom dabei sein möchte, findet den Link unter: https://www.kulturwissenschaften.de/veranstaltung/genug-gelacht/.

Mittwoch, 21. Juni, 10 bis 12 Uhr
Wie sehen Chinas offizielle Finanzströme aus? Wie der Bildungshintergrund des Staatsoberhaupts des Landes? Der Postdoc-Forscher Ruixing Cao, Ph.D. informiert im IN-EAST Research Forum darüber auf Englisch. Wer vor Ort oder online teilnehmen möchte, meldet sich an: https://uni-due.zoom.us/meeting/register/u5YlduCqqDkpG90cCoTQWPQ9mWBZDsw9rnuI. Campus Duisburg, LE 736, Forsthausweg.

Mittwoch, 21. Juni, 13:15 bis 14 Uhr
Was heißt eigentlich Zufall? Was steckt hinter dem Begriff? Der Philosoph Prof. Dr. Raphael van Riel macht sich in der Kleinen Form dazu Gedanken. Campus Essen, R09 T00 K18, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 21. Juni, 16 bis 18 Uhr
Wie Bewertungspraktiken in der akademischen Lehre aussehen, erläutert die Soziologin Dr. Kornelia Engert (Universität Mainz) im KoWi-Kolloquium des UDE-Instituts für Kommunikationswissenschaft. Campus Essen, R12 T03 F87, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 21. Juni, 17:15 Uhr
Zwei Chemie-Professoren der UDE halten ihre Antrittsvorlesung. Jun.-Prof. Dr. Kai S. Exner spricht über Energieumwandlung sowie -speicherung und Prof. Dr. Alexander Probst beschäftigt sich mit Viren und Mikroben. Die Gesellschaft Deutscher Chemiker lädt dazu ein. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 21. Juni, 18:30 bis 20 Uhr
Wie läuft’s in China nach der Corona-Pandemie? UDE-Professor Thomas Heberer berichtet von innenpolitischen Herausforderungen im Reich der Mitte und analysiert dessen weltpolitische Rolle. Interessierte melden sich für die Online-Veranstaltung an: https://konfuzius-institut-ruhr.de/veranstaltung/china_nach_der_pandemie_heberer/.

Donnerstag, 22. Juni, 16 Uhr
Wem gehört die (Um-)Welt? Wie unsere Vorstellungen von Eigentum unseren Umgang mit der Natur prägen, analysiert die Philosophin Dr. Eva Weiler in der Ringvorlesung „Ich wandle mich! Das Klima und unser Leben im Ruhrgebiet 2035“. Anmeldung zur Hybrid-Veranstaltung: https://www.uni-due.de/ude4future/ringvorlesung. Campus Duisburg, NETZ, Carl-Benz-Straße 199 oder über Zoom (Link kommt mit der Anmeldebestätigung). Die Veranstaltung ist ein Nachholtermin.

Donnerstag, 22. Juni, 16:15 bis 17:45 Uhr
Die USA werden sprachlich vielfältiger. Viele Schüler:innen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sind „Englisch Learners“. Prof. Dr. Frackson Mumba (University of Virginia) zeigt in einem englischsprachigen Referat, wie Lehrende sprach- und naturwissenschaftlichen Unterricht kombinieren müssen – ohne dafür ausgebildet zu sein. Er hat mit seinem Team ein Modell entwickelt, das sie unterstützen soll, und diskutiert darüber im Kolloquium des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung. Campus Essen, S06 S00 A40, Universitätsstraße 2.

Freitag, 23. Juni, 18 Uhr
Beim Konzert „Mozartfest und Himmelsleuchten“ spielt das Kammerorchester „Les essences“ Werke des österreichischen Komponisten am Campus Essen. Im Programm: Divertimento in F-Dur, Kassation B-Dur, Divertimento D-Dur und Kassation G-Dur. Violinist Önder Baloğlu leitet die Veranstaltung. Campus Essen, Rondell der Gelben Cafete, Universitätsstraße 2.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7907