Aurora Vertreter:innen am Duisburger Campus an einem Informationsstand
© UDE/Aurora

Internationales Universitätsnetzwerk

Aurora erhält weitere Förderung

  • von Juliana Fischer
  • 19.07.2023

Unter dem Dach von Aurora bildet die UDE gemeinsam mit neun anderen Universitäten ein internationales Netzwerk für Forschung, Austausch und Innovation. Bei der Initiative „Europäische Hochschulen“ konnte sich Aurora auch in diesem Jahr erfolgreich bewerben. Das Netzwerk erhält eine Förderung in Höhe von über 14 Millionen Euro von der Europäischen Kommission.

Vier weitere Jahre Finanzierung für grenzüberschreitende Kooperation ermöglicht die Zusage der Kommission. Für Prof. Karen Shire, Prorektorin für Universitätskultur, Diversität & Internationales an der UDE Anlass zur Freude: „Künftig werden wir unsere Zusammenarbeit mit den europäischen Partnern vertiefen, um weiterhin Innovationen in Lehre und Lernen voranzutreiben. Unsere Vision ist es, wissenschaftliche Exzellenz mit gesellschaftlichem Engagement und gesellschaftlicher Relevanz zu verbinden."

In Zukunft wird sich Aurora auf vier Schwerpunktthemen konzentrieren. Sie umfassen Lehre und Lernen für gesellschaftlichen Wandel, Forschung und Innovation, Zusammenarbeit und Engagement durch inklusive Gemeinschaften, sowie Nachhaltigkeit. Für Letztere setzt sich die UDE auf vielfältige Weise ein. Im Rahmen der Aurora-Partnerschaft bietet die UDE ihren Masterstudierenden etwa den Kurs „Susainability & Climate Change“ an. In der internationalen Gruppe lernen die Studierende als soziale Entrepreneure im Bereich Klimawandel zu handeln, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und in diversen, internationalen Teams zu arbeiten. Abgerundet wird der Kurs durch den internationalen Austausch innerhalb des Aurora-Netzwerkes.

Weitere Informationen:
https://aurora-universities.eu/

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7723