Dr. Julia Schwanholz
© UDE/Philipp Richter

2. Staffel Politischer Pausen Podcast

Zwischen Wahlen, KI und Terrorismus

  • von Jennifer Meina
  • 10.10.2023

Pünktlich zu Beginn der Vorlesungszeit geht es für den Politischen Pausen Podcast mit Dr. Julia Schwanholz von der UDE in die zweite Runde. Neben anstehenden Wahlen werden auch der 75. Geburtstag des Grundgesetzes, Fragen zu Migration, Gewerkschaftsarbeit, Künstlicher Intelligenz und Terrorismus Themen des Podcasts sein. Los geht es am 12. Oktober mit einer Reflexion der Wahlen in Hessen und Bayern.

Das Prinzip der ersten Staffel hat sich bewährt: In rund 15 Minuten spricht Politikwissenschaftlerin Dr. Julia Schwanholz alle zwei Wochen mit ihren Expert:innen aus Politik, Wissenschaft und Medien über aktuelle Themen wie Geschlechtergerechtigkeit, die Berichterstattung über den Angriffskrieg auf die Ukraine oder die Zukunft der Arbeit. Der Name ist dabei Programm, wie die Gastgeberin sagt: „Wir möchten, dass die Zuhörer:innen eine kurzweilige Pause mit spannenden politischen und wissenschaftlichen Denkanstößen erleben.“ Darin liegt auch das Alleinstellungsmerkmal des Podcasts.

Während „Demokratie“ ein Schwerpunkt der ersten Staffel war, wird Schwanholz in der zweiten Staffel die Bandbreite der Themen noch stärker ausweiten. Auf Ideen kommt die Wissenschaftlerin im Austausch mit Kolleg:innen, in Seminarkontexten mit Studierenden, auf Fachkonferenzen und politischen Veranstaltungen oder auch im Austausch mit Medienvertreter:innen. „Ganz oft denke ich spontan: darüber müssen wir mal im Podcast sprechen und dann machen wir das“, so Schwanholz. Für das aktuelle Semester plant sie zudem den Politischen Pausenpodcast in ihrer Einführungsvorlesung als Ergänzung einzusetzen.

Die zusätzliche Arbeit lohnt sich und auch dank der Unterstützung durch Johanna Moster und Philipp Richter findet viel positives Feedback statt: „Es macht große Freude, die eigene Profession einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen. Unsere Zuhörerschaft umfasst alle Generationen. Rückmeldungen erreichte uns von Schüler:innen und Studierenden, jungen Berufstätigen und Eltern, genauso wie von Menschen mittleren Alters, bis hin zu über 80-Jährigen.“ Auch die beruflichen Hintergründe seien sehr divers – sie alle eint das Interesse an politischen und gesellschaftlichen Fragestellungen.

Schwanholz motiviert, dass sie durch den Podcast Kolleg:innen, die an spannenden Projekten arbeiten, eine Bühne bieten kann. Sie stellen Forschungsfragen vor und erklären die Bedeutung und Konsequenzen ihrer Ergebnisse. Die eigene Expertise auch außerhalb einer Fachcommunity zu kommunizieren, sei eben längst noch keine Selbstverständlichkeit, obwohl das Interesse an diesen Themen enorm sei, sagt Schwanholz. Das will sie ändern.

Weitere Informationen:
https://ppp.podigee.io/oder Spotify

Dr. Julia Schwanholz, Institut für Politikwissenschaft, julia.schwanholz@uni-due.de

Redaktion: Jennifer Meina, Tel. 0203/379-1205, jennifer.meina@uni-due.de

 

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7680