Schmuckbild
© womue - stock.adobe.com

Termine vom 26. Februar bis 2. März

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 21.02.2024

Angebote für lebenswertes Leben und Entspannung stehen nächste Woche im Programm der Universität Duisburg-Essen. Wie wär’s mit Infos zur Kultur des Teetrinkens, zum Senken des Energieverbrauchs oder einem Verweilen an ruhigen Orten wie Friedhöfen? Zudem gibt es mehrere Veranstaltungen zum Gründen von Start-ups.

Montag, 26. Februar, 18 bis 19:30 Uhr
Ausländerbehörden regeln bei uns den Aufenthalt von Nicht-Deutschen. Wie aber läuft die Arbeit der Verwaltung genau ab? Wie bewegen sie sich zwischen Anspruch und Alltag? Damit beschäftigen sich die Politikwissenschaftler:innen Prof. Sybille Münch, Prof. Hannes Schammann (bei Universität Hildesheim), Dr. Thorsten Schlee (IAQ) und weitere Gäste in der Online-Veranstaltung „IAQ debattiert“. Interessierte melden sich bis zum 22.02. per Mail an (katja.goepel@uni-due.de) und erhalten die Einwahl-Daten für das Zoom-Meeting.

Mittwoch, 28. Februar bis Ende September
Tee ist nicht nur zum Trinken da. In China ist er fester Bestandteil der Kultur. Tee-Enthusiastin Liyang Sheng präsentiert dazu Wissenswertes in Illustrationen auf Papier. Zu sehen sind sie in der Ausstellung Teewissen mit Leichtigkeit, Kunst und Humor. Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Bismarckstraße 120, 47057 Duisburg.

Mittwoch, 28. Februar, 12:30 bis 13:10 Uhr
Innovation Fails & Wins: Start-ups und Gründungsinteressierte erfahren von Business-Coach Leopold Rosenthal im digitalen Start-up Coffee Talk des Zentrums für Gründungen und Innopreneurship der Universität Duisburg-Essen (GUIDE), wie sie beruflich optimal vorgehen. Seine Tipps eignen sich auch für die Entwicklung von Innovationen an Hochschulen. Wer teilnehmen möchte, meldet sich an: https://startupcoffeetalk29.eventbrite.de.

Donnerstag, 29. Februar, 16 bis 17 Uhr
Hilfe für die Gaswirtschaft: Wie der Energieverbrauch durch Automatisierung und künstliche Intelligenz optimiert werden kann, erklärt Alex Rotgang (Thyssengas) in der digitalen Veranstaltung Zahlen – Daten – Fritten der Universitätsbibliothek der UDE. Der Referent für Digitalisierung zeigt, wie diese Technologien die Betriebskosen senken und Umweltauswirkungen minimieren können. Wer sich bis zum 28.2. per Mail anmeldet, bekommt die Zugangsdaten für das Online-Seminar zugeschickt: https://www.uni-due.de/ub/datacampus/zahlen_daten_fritten.php#anmeldung.

Donnerstag, 29. Februar, 16 bis 18:30 Uhr
Bomben-Idee für Bomben-Geschäft? Gründungswillige können beim 3. GUIDE Frühjahrsauftakt am Campus Essen ausloten, wie sie ihre Vorstellungen optimal verwirklichen und neue Kontakte knüpfen. Organisiert wird die Veranstaltung von GUIDE, dem Zentrum für Gründungen und Innopreneurship der Universität Duisburg-Essen. Anmeldung unter: https://guide-fruehjahrsauftakt2024.eventbrite.de/. Campus Essen, Mensa, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 29. Februar, 18:30 bis 20 Uhr
Friedhöfe sind oft sehr lebendige Orte. In Deutschland finden sie sich in kulturell verschiedenen Ausdrucksformen und gehören seit 2020 zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO. In China liegen sie oft abgelegen am Stadtrand. Die Sinologin Maja Linnemann erläutert mit Fotos im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr (KI), was die Entscheidungen von Angehörigen in Asien und den Umgang mit ihren Verstorbenen beeinflusst. Anmeldung unter: https://konfuzius-institut-ruhr.de/veranstaltung/friedhoefe-in-china-orte-der-letzten-ruhe/. KI, Bismarckstraße 120, 47057 Duisburg.

Samstag, 2. März, 15:30 bis 18 Uhr
Tee trinken kann entspannen. Doch was steckt in dem Getränk? Die Expertin Liyang Sheng präsentiert im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr (KI) die Teepflanze Camellia Sinensis, die in China schon seit Jahrtausenden getrunken wird. Wer teilnimmt, erfährt zudem, wieso schwarzer Tee eigentlich rot und der weiße Tee schwer herzustellen ist. Teilnahme und Teeverkostung kosten 29 Euro. Anmeldung: https://konfuzius-institut-ruhr.de/veranstaltung/tee_eines-baumes-blatt/. KI, Tec-Center, Bismarckstraße 120, 47057 Duisburg.

Redaktion: Dr. Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 91487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 773