© womue - stock.adobe.com

Termine vom 13. bis 22. März

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 13.03.2024

Kultur und Natur stehen an der Universität Duisburg-Essen kommende Woche im Zentrum der Veranstaltungen. Fotografie-Studierende der UDE präsentieren ihre Bilder in zwei Ausstellungen: Die erste zeigt Portraits von Kindern, die zweite zeitgenössische Kunst. Geplant sind zudem eine Veranstaltung zu Wasser als lebenswichtiger Ressource, ein gemeinsames Teetrinken und ein Vortrag zur Protest-Entwicklung in China.

Mittwoch, 13. März bis Dienstag, 30. April
Portraits frühgeborener und schwerkranker Kinder zeigen Fotografie-Studierende der UDE in der Ausstellung „Mit anderen Augen sehen“. Eröffnet wird die Bilderschau am 13.3. um 16 Uhr in den Räumen der Betriebskrankenkasse Novitas am Innenhafen, Interessierte können die Bilder dort bis Ende April wochentags ab 8 Uhr betrachten. Novitas BKK, Schifferstraße 92-100, 47059 Duisburg.

Freitag, 15. bis Sonntag, 17. März
Fotokunst auf Zollverein: Studierende aus der UDE-Kunstpraxis präsentieren Medienkunst und Fotografie auf der contemporary art ruhr (C.A.R.). Eröffnet wird die Ausstellung „Photo/Media Art Fair“ am 15.3. um 20 Uhr. Für Besucher:innen ist sie am 16. und 17.3. jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Zollverein, Bullmannaue 11, Halle 5, 6, 8, 12, 45327 Essen. Karten gibt es in Halle 8. Weitere Informationen: http://contemporaryartruhr.de/.

Mittwoch, 20. März, 16 bis 18 Uhr
Wie sich die Natur gegen vom Menschen verursachte Schäden wehrt, zeigt UDE-Doktorandin Nazmun Naher am Beispiel wirbelloser Tiere, die unter dem Einfluss von Parasiten und dem Herbizid Metazachlor reagieren. Im Water Graduate Colloquium des Zentrums für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) erläutert Nicolai Bätz (Emschergenossenschaft/Lippeverband) anschließend, wie wir die Klimaresilienz durch einen nachhaltigen Landschaftswasserhaushalt verbessern können. Die Vorträge werden auf Englisch gehalten. Campus Essen, S05 R03 H18, Universitätsstraße 2 oder online: https://www.uni-due.de/zwu/colloquia_wgs.php.

Donnerstag, 21. März, 18:30 bis 20 Uhr
Tee ist Kult in China! Liyang Sheng möchte diese Begeisterung teilen. Sie lädt auf eine heiße Tasse ins Konfuzius-Institut (KI) Metropole Ruhr ein und zur Eröffnung der Ausstellung „Teewissen mit Leichtigkeit, Kunst und Humor“. Sie präsentiert zu Papier gebrachte Illustrationen rund um das Aufgussgetränk. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung: https://konfuzius-institut-ruhr.de/veranstaltung/gespraech_liyang-sheng/. KI, Bismarckstraße 120, 47057 Duisburg.

Freitag, 22. März, 9:30 bis 18 Uhr
Das Zentrum für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) der UDE möchte am Weltwassertag (22.3.) das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit dem nassen Gut stärken. Das Programm des ZWU Water Day umfasst wissenschaftliche Vorträge und Netzwerk-Aktivitäten. Interessierte können sich mit den Expert:innen am Campus Essen austauschen, Bibliothekssaal, R09 T00 K18, Universitätsstraße 9. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Anmeldung und weitere Informationen: https://www.uni-due.de/zwu/water_day.

Freitag, 22. März, 12 bis 14 Uhr
Wie sich Chines:innen in dem Riesenreich für ihre Interessen einsetzen, hat sich nach Mao Tse-tung (1893-1976) verändert. Waren die Proteste anfangs lokal und begrenzt, wird der/die einzelne Bürger:in immer wichtiger. Prof. Dr. Zhao Dingxin (Zhejiang University) spricht darüber auf Englisch im Konfuzius-Institut (KI) Metropole Ruhr. Registrierung für die Online-Veranstaltung unter: https://konfuzius-institut-ruhr.de/veranstaltung/vortrag-zhao-dingxin-chinese-perspectives-patterns-of-development-of-collective-actions-in-post-mao-china-online-vortragsreihe-zoom/.

Redaktion: Dr. Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 91487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 412