Senior Fellows des Colleges der UA Ruhr
© Melina Wachtling

College for Social Sciences and Humanities

Senior Fellows treten Forschungsaufenthalte an

  • von Melina Wachtling
  • 21.03.2024

Die ersten internationalen Senior Fellows haben Anfang März ihre Forschungsaufenthalte am College for Social Sciences and Humanities der Universitätsallianz Ruhr begonnen. Ihre Begrüßung markiert den offiziellen Auftakt für das internationale Senior-Fellowship-Programm, das jährlich bis zu 20 Gastforschende aufnimmt.

Acht der renommierten internationalen Forschenden, die für das internationale Senior-Fellowship-Programm ausgewählt wurden, begrüßte das College for Social Sciences and Humanities am 11. März bei einem Welcome Day. Zwei weitere folgen im April. Sie kommen von Universitäten in Australien, Brasilien, Großbritannien, Kanada, Nigeria, Polen, der Türkei und den USA an die Universitätsallianz (UA) Ruhr. Gemeinsam mit Tandempartner:innen von der UDE, Ruhr-Universität Bochum und TU Dortmund arbeiten die Senior Fellows während des Sommersemesters 2024 an eigenständigen Forschungsvorhaben, deren Ergebnisse in Publikationen, Veranstaltungen und weitere Projekte einfließen. Direktorin Prof. Julika Griem hebt hervor: „Wir freuen uns auf viele bereichernde Impulse, die unsere Fellows durch ihre Forschungsschwerpunkte in die Geistes- und Sozialwissenschaften der UA Ruhr einbringen werden. Von ihren wertvollen Erfahrungen in anderen Wissenschaftssystemen können wir lernen. Aus den Kollaborationen im Tandem werden tragfähige internationale Forschungskooperationen erwachsen.“

Raum für interdisziplinären Austausch

Das Spektrum der Fachrichtungen der aktuellen Fellows reicht von Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaften und Performative Studies über Geschichts- und Politikwissenschaft, Bildungswissenschaft und Soziologie bis zu Wirtschaftswissenschaften – entsprechend vielfältig sind die Forschungsthemen. Ein wöchentliches Kolloquium bietet den Forschenden Raum für den interdisziplinären Austausch über die Projekte, um verschiedene fachliche Perspektiven zusammenzubringen und Schnittstellen auszuloten. Darüber hinaus werden die Fellows wissenschaftliche Veranstaltungen wie Workshops durchführen und Gastvorträge halten, teils im Rahmen von Lehrveranstaltungen – so profitieren auch Studierende von ihrer Expertise.

Im September wird die zweite Gruppe der ausgewählten Wissenschaftler:innen ihre Fellowships antreten. Die nächste Ausschreibung des Programms für Aufenthalte im akademischen Jahr 2025/26 ist für Mitte April geplant. Detaillierte Informationen werden in Kürze auf der neuen Website des College zu finden sein. Das College lädt erfahrene Forschende der UA Ruhr ein, Bewerbungen geeigneter Kandidat:innen zu unterstützen.

Das jährlich ausgeschriebene Senior-Fellowship-Programm bietet pro Semester bis zu zehn internationalen Forschenden mit einem exzellenten Forschungsprofil in den Geistes- und Sozialwissenschaften die Möglichkeit, für sechs Monate innerhalb der UA Ruhr zu forschen. Mit dem Programm verfolgt das College das Ziel, die geistes- und sozialwissenschaftliche Spitzenforschung der UA Ruhr international noch stärker zu vernetzen. Während ihrer Aufenthalte steht den Gastwissenschaftler*innen ein eigener Arbeitsplatz am College zur Verfügung.

Das College for Social Sciences and Humanities besteht seit 2021 als Teil der Research Alliance Ruhr unter dem Dach der UA Ruhr. Neben dem Senior-Fellowship-Programm werden interdisziplinäre Forschungsprofessuren und Forschungsgruppen aufgebaut. Als Institute for Advanced Study bietet das College Freiräume für innovative Forschung und setzt Impulse für interdisziplinäre und internationale Kollaboration. Die Räume in der Essener Innenstadt ermöglichen neben dem Forschungsbetrieb auch größere Veranstaltungen und Konferenzen.

Im Bild: Senior Fellows im Sommersemester 2024 (v.l.n.r.): Prof. Douglas Wegner (Fundação Dom Cabral, Brazil), Prof. Erdem Özgür (Dokuz Eylül University, Turkey), Prof. Sule E. Egya (Ibrahim Badamasi Babangida University, Nigeria), Prof. Małgorzata Sugiera (Jagiellonian University Krakow, Poland), Prof. Stephen Brown (University of Ottawa, Canada), Asst. Prof. Marta García Morcillo (Durham University, UK), Prof. Peter Woelert (University of Melbourne, Australia); im Bild fehlen: Prof. Manuel Souto-Otero (Cardiff University, UK), Prof. Mila Ganeva (Miami University, USA), Assoc. Prof. Christina Vagt (University of California Santa Barbara, USA)

Weitere Informationen:
www.college-uaruhr.de

https://www.college-uaruhr.de/news-events/news/news-detail/first-senior-fellows-start-research-stays-at-the-college

Kontakt: Melina Wachtling, Referentin für Kommunikation, Tel. 0201/18 3-6542, communications@college-uaruhr.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7972