Fahrradfahrer auf der Autobahn
© UDE/CENIDE

4. Klima-Ringvorlesung von UDE4future

Dialog im Vordergrund

  • von Jennifer Meina
  • 11.04.2024

Was muss sich ändern, damit wir das Auto öfter stehen lassen? Wie funktioniert nachhaltiger Konsum? Und was hat das Klima mit ökonomischer Ungleichheit zu tun? Fragen, die in den kommenden Wochen diskutiert werden. Denn UDE4future lädt im vierten Jahr in Folge zur Ringvorlesung „Wir wandeln uns! Klimawandel verstehen und gemeinsam handeln“ ein. Los geht es am 18. April mit einer Dialogveranstaltung in der Zentralbibliothek der Stadt Essen.

Das Besondere in diesem Jahr: Die Klima-Ringvorlesung der Universität Duisburg-Essen (UDE) öffnet sich noch mehr hin zur Stadtgesellschaft. Denn zum Auftakt geht es am 18. April ab 16 Uhr in die Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Essen mit dem Thema „Mobilitätswende im Dialog!? Wie kommen wir voran?“; auch online kann man dabei sein. Die übrigen Termine finden ausschließlich online statt. Zum Warum erklärt Mitveranstalter und UDE4Future-Mitglied Jörg Miller: „Die Zentralbibliothek als offener Ort für alle ist ein idealer Raum für diese Art von Austausch. Die Auftaktveranstaltung findet deshalb bewusst während der Öffnungszeiten statt. Wir haben uns zudem zu einer Online-Ringvorlesung entschlossen, um den Zugang zur Universität und dessen Wissen möglichst niedrigschwellig zu gestalten.“

Die Themen sind wieder vielfältig: Von der Nachhaltigkeit im Krankenhaus, über Biodiversitätsverluste bis zur Bildung für nachhaltige Entwicklung – alle Themen richten sich sowohl an UDE-Mitglieder als auch an alle Interessierten. Studierende können sich die Vorlesung als Studienleistung anerkennen lassen. Grundlage der Veranstaltungsreihe sind aktuelle Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Überlegungen aus verschiedenen Disziplinen zu notwendigen Veränderungen, „wobei vor allem der offene Dialog und die Diskussion zwischen Bürger:innen und Laien mit Expert:innen im Vordergrund steht“, wie Miller betont, er erklärt weiter: „Wir wollen zeigen, was wir als Gesellschaft, aber auch als Individuum lernen müssen, um den globalen wie auch lokalen Herausforderungen angemessen entgegentreten zu können, sowie ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Verhalten zu etablieren. Die Frage ist auch, wie die Wissenschaft dabei unterstützen und zu nachhaltigem Handeln führen kann“, so Miller weiter. Gefördert wird das Projekt vom Rektorat der UDE.

Die sieben Veranstaltungen finden jeweils donnerstags von 16 bis 18 Uhr statt.

Weitere Informationen:
Programm und Anmeldung: https://www.uni-due.de/ude4future/ringvorlesung

Kontakt: Jörg Miller, Dr. Tobias Teckentrup, Dr. Nicolas Wöhrl, ude4future-ringvorlesung@uni-due.de

Redaktion: Jennifer Meina, Tel. 0203/379-1205, jennifer.meina@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 2224