© Marco2811 - stock.adobe.com

Termine vom 21. bis 28. April

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 17.04.2024

Die Vereinigten Staaten von Europa, eine Regatta im Duisburger Innenhafen, fremde Sprachen, Musik, Korruption und Umweltfragen: Das sind nur einige Themen von Veranstaltungen an der Universität Duisburg-Essen kommende Woche. Einige finden vor Ort an den Campi statt, vieles online. Eine Anmeldung ist oft erwünscht.

Sonntag, 21. April, 17 Uhr
Stille und Klangkunst verbinden – wie das klappt, zeigt die Zither-Spielerin Linchi Yang beim Guqin-Konzert. Das siebensaitige Instrument gehört mit fast 3.000 Jahren zu einer der ältesten chinesischen Instrumentenart. Die Veranstaltung ist Teil des ya2 Festivals für aktuelle Musik. Der Eintritt ist frei. Organisiert wird sie vom Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, dem Kunsthaus Essen und der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr. Kunsthaus Essen, Rübezahlstraße 33, 45134 Essen.

Montag, 22. April, 14 bis 16 Uhr
Die Vereinigten Staaten von Europa – nur ein Traum und zu schön, um wahr zu werden? Der Rechtsanwalt Dr. Stephan J. Holthoff-Pförtner gibt im Verein für Lebenslanges Lernen eine Einschätzung. Campus Essen, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Montag, 22. April, 14:30 bis 15:30 Uhr
Erst studieren – und dann rein in den perfekten Job! Wie das klappen kann, erfahren Interessierte an der UDE in einer digitalen Veranstaltung des Akademischen Beratungs-Zentrums. Anmeldung unter: https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/veranstaltungen_und_infos.php.

Montag, 22. April, 16 bis 17 Uhr
Über die Studiengänge Mathematik, Technomathematik und Wirtschaftsmathematik an der UDE informiert das Akademische Beratungs-Zentrum in einem digitalen Vortrag. Anmeldung unter: https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/veranstaltungen_und_infos.php.

Montag, 22. April, 16:15 Uhr
Nachhaltigkeit ist kein Modewort: Sie soll vielmehr weltweit demokratisch und juristisch umgesetzt werden. Wie allerdings der globale Süden ausgeschlossen wird, analysiert Dr. Carole-Anne Sénit (Universität Utrecht) auf Englisch in der INEF Lecture Series des UDE-Instituts für Entwicklung und Frieden. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Montag, 22. April, 17:45 bis 18:45 Uhr
Was bedeutet NC an Universitäten? Und wie sehen Zugang und Zulassung zu unterschiedlichen Studiengängen aus? Schulabsolvent:innen erfahren darüber mehr in einem digitalen Infovortrag des Akademischen Beratungs-Zentrums. Anmeldung unter: https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/veranstaltungen_und_infos.php.

Montag, 22. April, 19 bis 21 Uhr
Wer Lust hat, in die chinesische Sprache einzutauchen, kann das im Sprachcafé Lingua machen. Eingeladen sind alle, die die Sprache neu lernen, ihre Fähigkeiten verbessern oder neue Leute kennenlernen möchten. Campus Duisburg, Café Vision, Lotharstraße 23-25.

Dienstag, 23. April
Letzter Aufruf für die Fun-Regatta im Drachenboot! Wer ins Team der Gelben Kraniche steigen oder als Kapitän:in im Duisburger Innenhafen antreten möchte, kann sich noch bis zum 23.4. bewerben. Gesponsert wird das Kranich-Team vom Konfuzius-Institut Metropole Ruhr. Anmeldung unter: https://konfuzius-institut-ruhr.de/veranstaltung/drachenboot-fun-regatta-die-gelben-kraniche-starten-in-2024-2/.

Dienstag, 23. April, 15 bis 16 Uhr
Wie Inhalte und Strukturen eines Studiums an der UDE aussehen, erfahren Interessierte in einem Vortrag des Akademischen Beratungs-Zentrums. Die Veranstaltung zur Studienorientierung findet online statt. Anmeldung unter: https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/veranstaltungen_und_infos.php.

Dienstag, 23. April, 16:15 bis 17:45 Uhr
Wie sahen eigentlich die Reichsfinanzen im Spätmittelalter aus? Prof. Dr. Mathias Kluge (Universität Augsburg/UDE) blickt im Mediävistischen Kolloquium auf den aktuellen Forschungsstand und Perspektiven. Campus Essen, R11 T06 C64, Universitätsstraße 12. Wer die digitale Teilnahme vorzieht, schickt für die Zugangsdaten eine Mail an: david.passig@uni-due.de.

Dienstag, 23. April, 16:15 bis 17:45 Uhr
Im Kolloquium für Linguistik und Sprachdidaktik referiert Dr. Laura Herzberg (Universität Mannheim) zum Thema „OKAY: Form, Position, Funktion und Verbreitung eines Internationalismus in der digitalen Welt“. Campus Essen, R11 T03 C05, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 23. April, 17:15 bis 18:45 Uhr
Prozesse in der Arbeitswelt fördern die demokratische Entwicklung. Was das genau bedeutet, ist Thema einer Diskussionsreihe des Netzwerks Arbeits- und Gewerkschaftsforschung in der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr). Nach Grußworten von Christiane Benner (IG Metall) und Tobias Nadjib (VW Infotainment) führt Prof. Dr. Markus Hertwig (RUB) inhaltlich in die Reihe ein. Prof. Dr. Stefan Berger (Institut für soziale Bewegungen) erläutert, wie wichtig die Erinnerungsgeschichte für die Weiterentwicklung der sozialen Demokratie ist. Und Ulrich Borchers (Bündnis gegen Rechts) spricht über die Rolle von Unternehmen während der Nazi-Zeit in Bochum. Wer an der Online-Veranstaltung teilnehmen möchte, meldet sich an: https://www.akademie.rub.de/arbeit-und-demokratie/.

Dienstag, 23. April, 18:30 bis 20 Uhr
Wie entwickelt sich die Wirtschaft in der Volksrepublik China? Prof. Dr. Markus Taube macht sich auf eine Richtungssuche inmitten zahlreicher Krisen. Er spricht in einer Veranstaltung des Konfuzius-Instituts (KI) Metropole Ruhr. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Anmeldung wird gebeten: https://konfuzius-institut-ruhr.de/veranstaltung/vortrag-deutsch-chinesische-wirtschaftsbeziehungen-prof-dr-markus-taube/. KI, Bismarckstraße 120, 47057 Duisburg.

Mittwoch, 24. April, 13:15 bis 14 Uhr
Ist Krieg der neue Horizont für politische Bildung und Friedenspädagogik? Das fragt Prof. Dr. Hermann Josef Abs in der Kleinen Form. Campus Essen, R11 T04 C87, Universitätsstraße 12. Die Veranstaltung kann auch über den Livestream verfolgt werden: https://www.uni-due.de/kleine-form/livestream_kf.php.

Mittwoch, 24. April, 14 bis 15 Uhr
Mit Korruption in der deutschen Parteipolitik beschäftigen sich Prof. Dr. Nicolai Dose und Lilian Fiala im Politischen Mittagsforum. Der Vortrag wird auf Englisch gehalten. Wer die digitale Teilnahem vorzieht, mailt an: michael.kaeding@uni-due.de. Campus Duisburg, LF 032, Lotharstraße 63.

Mittwoch, 24. April, 18:45 bis 19:45 Uhr
Politik als Beruf - Politik als Berufung: Was Simon Panke dazu gebracht, OB-Kandidat für die SPD in Dinslaken zu werden, berichtet er im Gespräch mit Prof. Dr. Achim Goerres und Studierenden. Der 37-Jährige schildert unter anderem seinen persönlichen Weg zwischen Ehrenamt und Berufspolitik. Campus Duisburg, LK 053, Lotharstraße 65.

Donnerstag, 25. April, 16 Uhr
Viele Insektenarten sterben aus. Wie die biologische Vielfalt auch in Naturschutzgebieten abnimmt und welche Rolle die globale Erderhitzung dabei spielt, erläutert der Biologe Thomas Hörren (Entomologischer Verein Krefeld) in der Online-Ringvorlesung „Wir wandeln uns! Klimawandel verstehen und gemeinsam handeln“ der Gruppe „UDE for Future“. Teilnahme kostenlos, Anmeldung und Zugang unter: https://www.uni-due.de/ude4future/ringvorlesung.

Donnerstag, 25. April, 16 Uhr
Was es mit Kultur und Sprache in der Rhein-Maas-Region auf sich hat, analysiert Prof. Dr. Ute Boonen im Kolloquium der Geschichte, Sprache und Kultur der Rhein-Maas-Region. Der Vortrag gehört zum Symposium „Hermann Gorter – poëzie duits/nederlands“. Campus Zeche Zollverein, Martin-Kremmer-Strasse 21, 45327 Essen, Raum 3.08.

Donnerstag, 25. April, 16 Uhr
Generative künstliche Intelligenz (KI) kann Texte, Bilder, Videos oder Ton selbst erstellen. Der Informatiker Dr. Michael Striewe erklärt in der virtuellen Veranstaltung „Large Language Models in Forschung und Lehre“ der UDE-Geisteswissenschaften, wie die technischen Grundlagen aussehen, und spricht über Erfahrungen und offene Fragen. Wer teilnehmen möchte, mailt mit dem Betreff „LLM in Forschung und Lehre“ an: helge.goman@uni-due.de.

Donnerstag, 25. April, 18 Uhr
Linguistik muss nicht trocken und langweilig sein. Prof. Dr. Leonie Cornips (NL-Lab, Maastricht University) zeigt das in der Sociolinguistic Cocktail Lecture Series mit dem Vortrag „The animal turn in linguistics: The Dairy cow as a linguistic actor“. Organisiert wird die Veranstaltung von der Universität zu Köln und der UDE. Campus Essen, S06 S00 B41, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 25. April, 18 bis 20 Uhr
China ist ein Vielvölkerstaat. Wie sich die Kommunistische Partei die Beziehungen der unterschiedlichen Ethnien in Zukunft vorstellt, berichtet Prof. Dr. Björn Alpermann (Universität Würzburg) auf Englisch im Online-Kolloquium East Asian Futures. Auf die Beine gestellt haben die Veranstaltung die Forschungsgruppe 2833, die Ruhr-Universität Bochum und die Universität Duisburg-Essen. Zugang unter: https://east-asian-futures.de/2024/04/08/colloquium-25th-april-2024/.

Freitag, 26. April, ab 17 Uhr bis Sonntag, 28. April
Von der Geschäftsidee zum Start-up: Wer ein Unternehmen gründen möchte und vielleicht Mitgründer:innen sucht, findet sie unter Umständen bei den Startup Olympics Vol. 8. Organisiert wird die Veranstaltung von GUIDE, dem Zentrum für Gründungen und Innopreneurship der UDE, in Kooperation mit der Essener Wirtschaftsförderung. UDE-Angehörige zahlen mit dem Rabatt-Code „GUIDE-UDE“ nur 9 statt 29 Euro. Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Anmeldung: https://startupolympics.de/tickets/. opta data campus, Berthold-Beitz-Boulevard 514, 45141 Essen.

Redaktion: Dr. Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 91487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 713