© UDE/Fabian Strauch

Professor Ralf B. Schäfer

Ökotoxikologe verstärkt Wasserforschung

  • von Juliana Fischer
  • 29.04.2024

Hochkarätige Expertise für das Research Center One Health Ruhr der Research Alliance und die Exzellenzstrategie: Umweltwissenschaftler Prof. Dr. Ralf B. Schäfer hat einen Ruf an die Universität Duisburg-Essen angenommen. Der renommierte Wissenschaftler stärkt künftig die internationale Spitzenforschung der Universität im Bereich der Wasserforschung. Zum April wechselte der Wissenschaftler von der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau ins Ruhrgebiet.

Wie reagieren Mikroorganismen und wirbellose Tiere in Gewässern auf menschliche Einflüsse wie Schadstoffe und den Klimawandel? Das erforscht Prof. Dr. Ralf B. Schäfer. „Mich interessiert, wie diese Reaktionen die Ökosysteme beeinflussen, zum Beispiel die Umsetzung von Nährstoffen“, erklärt der Forscher. Er ist spezialisiert in Ökotoxikologie und Ökologie und erfahren in chemischer und statistischer Analyse, z.B. zur Modellierung von Gewässerrisiken, etwa durch Pestizide aus der Landwirtschaft.

Am Research Center One Health Ruhr möchte Schäfer den Zusammenhang zwischen Artenvielfalt in Gewässern und menschlicher Gesundheit erforschen. „Wir freuen uns außerordentlich, dass Professor Schäfer künftig bei uns forscht“ betont Prof. Dr. Dirk Schadendorf, Direktor des Centers der Research Alliance. „Mit seinem Profil reiht er sich perfekt in die Forschungsagenda von One Health Ruhr ein, denn hier erforschen wir das Wohlergehen der menschlichen Gesellschaft im unmittelbaren Zusammenhang mit der Qualität und Gesundheit unserer Umwelt“, so Schadendorf weiter. „Am Center möchte ich beispielsweise untersuchen, wie Kläranlageneinträge in das Ökosystem zur Entwicklung antibiotikaresistenter Bakterienstämme beitragen“, ergänzt Schäfer.

An der Universität Duisburg-Essen verstärkt der Umweltexperte künftig den deutschlandweit einzigartigen Profilschwerpunkt Wasserforschung. „Mit seiner ausgewiesenen wissenschaftlichen Expertise bereichert Professor Schäfer unser Forschungsprofil in der Wasser- und Gesundheitsforschung an der Universität Duisburg-Essen und vor allem in der Research Alliance Ruhr“, erklärt Rektorin Prof. Dr. Barbara Albert.

Ralf. B Schäfer studierte Umweltwissenschaften (1997-2003) an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Statistik, Philosophie und Soziologie (2003/04) an der Universität Kassel. Anschließend ging er als Doktorand ans Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung nach Leipzig, wurde 2008 in Umweltwissenschaften promoviert und war bis 2010 Postdoc an der australischen RMIT University, Melbourne. Im Jahr 2010 nahm er eine Juniorprofessur an der Universität Koblenz-Landau an, wo er sich auch habilitierte (2013). Ab 2016 bis zu seiner Berufung an die UDE forschte und lehrte er als Professor für Landschaftsökologie in Landau an der heutigen Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserlautern-Landau.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Ralf B. Schäfer, Professor for Ecotoxicology Research Center One Health Ruhr, University Alliance Ruhr & Fakultät für Biologie, Universität Duisburg-Essen, Tel. 0201/18 3-3962, ralf.schaefer@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7839