Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. med. Eric Metzen
Prof. Dr. med. Eric Metzen

Neu an der Uni

Prof. Dr. med. Eric Metzen

[25.11.2008] Neu an der Universität Duisburg-Essen (UDE) ist Prof. Dr. med. Eric Metzen, der den Ruf auf die Professur für Physiologie am Universitätsklinikum angenommen hat.

Von 1987 bis 1993 studierte Metzen Medizin an der Universität Bonn. Während seiner AiP-Zeit in der Abteilung für Anästhesiologie im Duisburger St. Johannes-Stift wurde er 1994 promoviert. Anschließend arbeitete Metzen bis 1999 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Physiologie der Universität zu Lübeck, bevor er zwei Jahre am Institute of Molecular Medicine an der Universität von Oxford (GB) verbrachte. 2006 folgte die Habilitation im Fach Physiologie. Bis zu seinem Ruf an die UDE übernahm Metzen die Leitung der Arbeitsgruppe „Molecular Oxygen Sensing“ am Institut für Physiologie in Lübeck.

„Von besonderem Interesse sind für mich zellphysiologische Vorgänge, die zur Anpassung der Zelle an Stressbedingungen führen. So kann zum Beispiel jede einzelne Zelle des Körpers auf Sauerstoffmangel mit einer Änderung des Genexpressionsmusters reagieren. Die hierdurch gebildeten Proteine passen dann den Stoffwechsel der Zelle den veränderten Umweltbedingungen an, was im Rahmen von Durchblutungsstörungen, aber auch beim Tumorwachstum von großer Bedeutung ist. Das Verständnis dieser Prozesse ist von grundlegender Bedeutung in der Physiologie“, erklärt Metzen seine Forschungsschwerpunkte. Außerdem ist er Erasmus-Beauftragter der Medizinischen Fakultät und möchte sich für den Austausch zwischen der UDE und den europäischen Partner-Universitäten einsetzen.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Metzen, Tel. 0201/723-4626, eric.metzen@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/379-1489


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. med. Eric Metzen) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2008/bilderpressemitteilungen/metzen_eric.jpg"

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php