Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Hemmo Meyer. Foto:UDE-Pressestelle©
Prof. Dr. Hemmo Meyer. Foto:UDE-Pressestelle©

Neu an der Uni

Prof. Dr. Hemmo Meyer

[17.02.2010] Neu an der Universität Duisburg-Essen ist Prof. Dr. rer. biol. hum. Hemmo Meyer, der die Professur für Molekularbiologie an der Fakultät für Biologie und Geographie übernommen hat.

Meyer studierte Humanbiologie an der Universität Marburg, an der er 1997 auch promoviert wurde. Anschließend arbeitete er zunächst als Postdoktorand am Imperial Cancer Research Fund in London und später an der Medical School der amerikanischen Universität Yale. Von 2003 bis zu seiner Berufung an die UDE leitete Meyer eine Forschungsgruppe am Institut für Biochemie der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich.

In der Forschung und Lehre befasst sich Meyer mit molekularen Mechanismen von zellulären Prozessen. Während der Zellteilung ist es wichtig, dass die Zelle ihr repliziertes Genom gleichmäßig und fehlerfrei auf die Tochterzellen aufteilt. Geschieht dies nicht, kann es zu genetischen Veränderungen kommen, die ein Hauptmerkmal von Krebszellen sind. „Mein Team und mich interessieren die molekularen Mechanismen, die es möglich machen, einen solchen komplexen Prozess in menschlichen Zellen koordiniert und fehlerfrei ablaufen zu lassen“, so der Biologie. Während dieses Prozesses müssen Chromosomen kondensieren, vom Spindelapparat getrennt werden und rechtzeitig wieder dekondensieren. Gleichzeitig laufen dramatische morphologische Veränderungen mit umfangreichen Anpassungen des Zytoskeletts und der Membrankompartimente ab.


Weitere Informationen: Prof. Dr. Hemmo Meyer, Tel. 0201/183-4217, hemmo.meyer@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/379-1489


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Hemmo Meyer. Foto:UDE-Pressestelle©) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/meyer_hemmo_2010_b_klein.jpg"