Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Uni-Termine vom 17. Mai bis zum 28. Mai

Was ist an der Uni los?

[14.05.2010] Montag, 17. Mai, 14 bis 16 Uhr:
Im Verein Lebenslanges Lernen stellt Prof. Dr. Stefan Felder Modelle zur Sicherung der Gesundheitsvorsorge vor. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße/Ecke Gladbecker Straße.

Montag, 17. Mai, 18 bis 20 Uhr:
„Didaktische Transformation philosophischer Methoden“ lautet der Vortrag von Prof. Dr. Johannes Rohbeck (Technische Universität Dresden) im Philosophischen Kolloquium. Campus Essen, Universitätsbibliothek (Bibliothekssaal), Universitätsstraße 9.

Dienstag, 18. Mai, 14 Uhr:
Die Medizinische Fakultät lädt ein zur Antrittsvorlesung zum Thema „Klinik der Schizophrenie“ von Privatdozent Dr. Mirko Bibl. Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Dienstag, 18. Mai, 18 bis 20 Uhr:
Im Linguistischen Kolloquium referieren Julia Steube und Charlotte Wollermann (Universität Bonn) zu den Themen: „Laienlexikon im Internet – zum linguistisch-lexikografischen Wortschatz in laienerstellten Nachschlagewerken“ und „Ein Modell zur Rolle von Akzentuierung, Unsicherheit und Exhaustivität für pragmatische Fokusinterpretationen“. Campus Essen, Raum R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 18. Mai, 18.15 bis 19.30 Uhr:
Prof. Dr. Georg Scherer spricht im Studium generale-Seminar über „Die Säkularisierung: über Vernunft und Religion“. Universitätsklinikum Essen, Großer Hörsaal in der Institutsgruppe I, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 19. Mai, 10 bis 16 Uhr:
Unter dem Motto „Ein Tag für die Karriere“ findet eine Messe mit vielfältigen Kontaktmöglichkeiten und Rahmenprogramm für Studierende und AbsolventInnen der Fakultäten Geistes-, Bildungs- und Gesellschaftswissenschaften statt. Campus Essen, Glaspavillon, Bibliothekssaal und Casino des Studentenwerks.

Mittwoch, 19. Mai, 13.15 bis 14 Uhr:
„Weltkunstgeschichte?“, fragt Prof. Dr. Gabriele Genge in der Reihe „Die kleine Form“ und bietet postkoloniale Perspektiven auf die künstlerische Moderne. Campus Essen, Universitätsbibliothek (Bibliothekssaal), Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 19. Mai, 16 Uhr:
Im Kolloquium des Historischen Instituts fragt Privatdozent Dr. Jochen Johrendt (LMU München) „Männer machen Geschichte?“ und beschreibt Bonifazius VIII. und das erste Heilige Jahr. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 19. Mai, 18 Uhr:
Klimawandel und Luftqualität im Ballungsraum stehen im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Dr. Wilhelm Kuttler in der interdisziplinären Ringvorlesung „Herausforderung Metropole“. Campus Essen, Audimax, Experimentierhörsaal, Segerothstraße.

Mittwoch, 19. Mai, 18 Uhr:
Das evolutionsbiologische Menschenbild ist das Thema im Studium generale-Seminar mit Prof. Dr. Dr. Herbert Schriefers. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal 2 in der Institutsgruppe I, Hufelandstraße 55.

Mittwoch, 19. Mai, 18 bis 20 Uhr:
„Unterwegs zur akustischen Literatur: Karl Kraus“ – im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium spricht Dr. Armin Schäfer (Berlin) über den österreichischen Schriftsteller. Campus Essen, Raum R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 19. Mai, 19.30 Uhr:
„Von der Biologie inspiriert: Synthetische Membranen für eine effiziente und nachhaltige chemische Verfahrenstechnik“ lautet der Vortrag im Uni-Colleg. Es referiert Prof. Dr. Mathias Ulbricht. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Ebene 1, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 20. Mai, 16.30 Uhr:
In der Reihe „Essener Energiegespräche“ sprechen Caroline Wessels und Dr. Annette Loske in ihren Vorträgen über „Analyse von Energieeffizienzmaßnahmen und Einsparpotentialen in kleinen und mittleren Unternehmen vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage“ und „Die Rolle industrieller Energieverbraucher für die Stabilisierung der Stromnetze“. Campus Essen, Raum R11 T09 C73, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 20. Mai, 18 bis 20 Uhr:
Prof. em. Dr. Michael Krummacher (Ev. Fachhochschule Bochum) spricht in seinem Vortrag über Sozialspaltung der Städte, Migrantenstadtteile und sozialraumorientierte Arbeit. Campus Essen, Universitätsbibliothek (Bibliothekssaal), Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 26. Mai, 16 Uhr:
„Die Erreichbarkeit von Zeit am Beispiel moderner technisierter Kriegsführung“ ist das Thema im Kolloquium des Historischen Instituts. Es referieren Julia Stoll (Universität Kuopio, Finnland) und Dr. Hanna Sonkajärvi. Campus Essen, R12 V05 D82, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 26. Mai, 16 bis 18 Uhr:
„Mit (welchem) Schulwissen ins Studium? – Vorkenntnisse und Erwartungen von Studienanfängern in Chemiemodulen“ lautet der Vortrag im GdCH-Kolloquium. Die Referentin ist Prof. Dr. Ilka Parchmann (Universität Oldenburg). Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße.

Mittwoch, 26. Mai, 18 Uhr:
„Wasser, Hygiene und Kultur“ sind das Thema in der interdisziplinären Ringvorlesung „Herausforderung Metropole“ von den Professoren Dr. Hans-Curt Flemming und Dr. Jens Gurr. Campus Essen, Audimax, Experimentierhörsaal, Segerothstraße.

Donnerstag, 27. Mai, 18 bis 20 Uhr:
Prof. Dr. Sabine Stövesand (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) spricht in der Reihe „Raum, Quartier, Soziale Arbeit“ über „Verortungen und Positionierungen Sozialer Arbeit im sozialen Raum – von Fallen, Widersprüchen und Dilemmata“. Campus Essen, Universitätsbibliothek (Bibliothekssaal), Universitätsstraße 9.

Freitag, 28. Mai, 16 bis 19 Uhr:
In der Reihe „Musik in der Uni“ präsentiert Prof. Dr. Norbert Linke aktuelle Musik und Konzerte. Campus Duisburg, LC 126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Freitag, 28. Mai, 19 Uhr:
Die BIGBANDits, die Big Band der Uni Duisburg-Essen, spielen zusammen mit der U.F.O.-Big Band aus Essen im Schloss Borbeck. Die Leitung haben Nils Powilleit sowie Katrin Scherer und Sven Decker. Essen, Schloss Borbeck (Schlosssaal), Schlossstraße 101.

Freitag, 28. Mai, 19.30 Uhr:
Das Eichendorff Streichquartett spielt im Akademischen Konzert 173 Werke von Bach, Mozart, Wiesemann und Linke. Campus Duisburg, LC 126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.



Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/de/veranstaltungen/

Redaktion: Gisa Engelbrecht, Tel. 0203/379-1487