Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

08.06.: Vertragsunterzeichnung

Kooperation mit der VHS

[01.06.2010] Sprach- und Alphabetisierungskurse, Fotografie- und Malunterricht, Textiles Gestalten, Berufliche Weiterbildung, Digitale Medien, Gesundheit und Umwelt: die Kurspalette der Volkshochschule Essen ist lang – aber erreicht sie auch die Zielgruppen? Gibt es Optimierungsbedarfe aus Sicht der Erwachsenenpädagogik? Künftig soll nicht nur dies systematisch untersucht und in die Praxis zurückgespiegelt werden.

Dazu unterzeichnen die Repräsentanten der Volkshochschule Essen und der Universität Duisburg-Essen am 8. Juni einen Kooperationsvertrag, der die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Theorie-Praxis-Transfers in der Erwachsenenbildung regelt. Eingebunden ist vor allem die Fakultät für Bildungswissenschaften mit ihrem Studienprogramm Erziehungswissenschaft.

Die Kooperation erstreckt sich auf die Bereiche der öffentlich verantworteten Bildungsarbeit an der VHS Essen, die gemeinschaftlich erforscht, begleitet, evaluiert und entwickelt werden kann. Prof. Anne Schlüter: „Wir arbeiten gemeinsam an Fragen der erwachsenenpädagogischen Professionalisierung und Qualifizierung, der Lernbegleitung und Lernberatung sowie Marketing und Controlling.“

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430